M.C. Winter - Schattenspringen

  • Buchdetails

    Titel: Schattenspringen: Band 1


    Verlag: Books on Demand

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 488

    ISBN: 9783734787188

    Termin: November 2015

  • Bewertung

    2 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Schattenspringen: Band 1"

    Sarah ist 16 Jahre alt und lebt für die Pferde. Mit ihrem eigenen Pferd Indian Summer nimmt sie an Reitturnieren teil und eigentlich ist alles gut, bis sie auf einem Turnier Jan kennen lernt. Sympathisch ist ihr der arrogante Junge ganz und gar nicht, und als ausgerechnet er nach den Sommerferien in ihre Klasse kommt, gerät ihr Leben ganz schön durcheinander. Der Junge ist verschlossen und aggressiv und als auch noch Looping, das neue Pferd, im Stall einzieht, droht die angespannte Situation zwischen beiden zu eskalieren. Als Sarah zufällig Zeugin von Jans größtem Geheimnis wird, tritt ein Waffenstillstand in Kraft, aber gleichzeitig tun sich auch immer mehr Rätsel auf. Was hat es mit Jans Launen auf sich und welche Rolle spielt Looping dabei? Eine Geschichte über Pferde, Freundschaft und den Willen, Schatten zu überspringen.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Beschreibung lt. Amazon:
    Sarahs Leben ist ihr Pferd Indian Summer. Mit ihm nimmt sie regelmäßig an Reitturnieren teil. Als sie dann eines Tages den gleichaltrigen Jan kennen lernt, gerät ihr Leben ganz schön durcheinander. Und dann taucht auch noch Looping auf, den Jan wie seinen Augapfel hütet. Sarah ist sich sicher: das Pferd hat ein Geheimnis. Aber was hat Jan damit zu tun? Eine Geschichte über Pferde, Freundschaft und den Willen Schatten zu überspringen.


    Handlung:
    Hier geht um die 15 Jährige Sarah und ihr Pferd Indian Summer. Sie reitet mehr oder weniger erfolgreich Turniere und verbringt den Sommer mit ihrer besten Freundin Kim. Diese zieht aber nach kurzer Zeit nach München, was Sarah natürlich sehr nahe geht. Außerdem taucht ein Neuer im Stall und in ihrer Klasse auf: Jan. Mit dem kommt sie so gar nicht zurecht, da er immer sehr arrogant und gemein ist. Dann kommt Looping in den Stall. Ein Pferd, um das Jan sich zusätzlich kümmert. Mit dem stimmt so manches nicht und die Fronten zwischen Jan und Sarah verhärten sich immer mehr. Jan - und Looping- haben ein Geheimnis, das ihn sehr belastet. Sarah möchte unbedingt wissen, was hier passiert ist...


    Eigene Meinung:
    Also zuerst einmal zu dem Buch allgemein. Die Autorin hat die Geschichte vor einigen Jahren in einem Forum veröffentlicht und dadurch schon eine treue Lesergemeinschaft. Nun wurde die Geschichte leicht überarbeitet und veröffentlicht.
    Man muss sich natürlich im Klaren sein, dass es sich hier um eine Geschichte mit Pferden handelt. Das ist nicht für jeden was, aber die Autorin hat alles sehr verständlich und gut erklärt.
    Mit Sarah konnte ich mich gar nicht identifizieren. Sie ist SEHR nachtragend und benimmt sich oft sehr kindisch, aber gut sie ist mit 15 auch mitten in der Pubertät. Da kann man das noch erklären. Jan ist ein sehr erfolgreicher Reiter und äußerst arrogant. Durch die Art der beiden dauert es über 100 Seiten bis die beiden anfangen sich zu vertragen und ich muss sagen das hat mich schon ziemlich genervt, da die Geschichte einfach nicht richtig in Gang kam. Das Geheimnis um Looping löst sich danach recht schnell, aber das um Jan dauert wirklich bis zum Schluss an, was das Buch dann doch noch interessant gemacht hat.
    An und für sich handelt es sich hier um eine nette Geschichte über Pferde und Freundschaft, aber die Erzählart gefiel mir nicht sonderlich. Sarah bleibt für mich kindisch und blass. Jan arrogant und irgendwie ZU erfolgreich im Reitsport. Die Handlung wird des öfteren in Sarahs Gedanken nochmal wiederholt, wodurch sich das Buch etwas zieht und die Dialoge sind nicht sehr originell. Leider strotzt das Buch auch vor Rechtschreib- und Grammatikfehlern sowie fehlenden Wörtern, doppelten Wörtern und einigen Wiederholungen (Pferde werden zum Beispiel mehrmals beschrieben). Auch gibt es den ein oder anderen Logikfehler und Personen heißen gelegentlich mal anders. DAS hätte man meiner Meinung nach vor der Veröffentlichung gründlicher durchschauen müssen, denn man muss bedenken, dass der Leser für sowas Geld ausgibt. Allerdings sollen die Fehler wohl in der nächsten Auflage behoben werden.


    Die Geschichte ist nett, aber wird nicht lange im Gedächnis bleiben. Es ist mal keine kitschige Pferdegeschichte, aber die Figuren sind zu blass.
    Es soll noch zwei weitere Teile geben. Der Zweite soll nächstes Jahr veröffentlicht werden. Es bleiben zwar noch Fragen offen, aber ich muss sagen, dass es mich nicht so sehr reizt mehr von den beiden zu lesen.


    Ich gebe :bewertung1von5::bewertung1von5: und hoffe, dass im nächsten Teil die Fehler vor der Veröffentlichung behoben werden.


    Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.


    :tanzensolo:


    Gelesen 2016 : 9
    Gelesen 2015 : 44
    Gelesen 2014 : 78

Anzeige