Hansjörg Martin - Heiße Steine / Grab im Brunnen

Anzeige

  • Hansjörg Martin: Heiße Steine; Rowohlt Taschenbuch Verlag Reinbek bei Hamburg 1984; 140 Seiten; ISBN: 3-499-42679-X


    Robert "Bobby" Fellgiebel schlägt sich als Kunstmaler auf der spanischen Mittelmehrinsel Mallorca durch. Als sich die Millionärsgattin Helma Umlaufft ihn angelt, sieht es zunächst nach großer Liebe und Leidenschaft aus. Doch dann kommt die Eifersucht ins Spiel.



    Nymphomanin angelt sich jüngeren Mann als Gespielen. Damit nimmt das Unglück seinen Lauf. So könnte man die Inhaltsangabe auch in Kurzform nennen. Auch wenn die Handlung nicht bei uns in Deutschland spielt, bleibt sich Martin hier als Autor und Schriftsteller im Grunde genommen treu. Martin beschreibt die gesellschaftliche Atmosphäre auf Mallorca, jenseits des Massentourismus und dergestalt, daß sich auch für Leser anschaulich ist, die noch nie dort gewsen sind.



    3 Hauptpersonen, einige Randfiguren und 2 Hauptschauplätz reichen für die Handlung. Die Zeichnung der Charaktere steht im Vordergrund. Sie überzeugt und trägt auch wesentlich zum Fortgang.



    Läßt man sich auf die Kriminalromane des Hansjörg Martin ein, versteht man als Leser schnell, warum er als Pionier des deutschen - deutschsprachigen Krimis gilt.

    1. (Ø)

      Verlag: Reinbek bei Hamburg : Rowohlt,


Anzeige