Lee Child - Deep Down

Anzeige

  • Eigenzitat aus amazon.de:


    Es sind die 80er Jahre und die Welt befindet sich im Kalten Krieg – und Jack Reacher in Frankfurt am Main. Doch von dort wird er nach Washington gerufen, weil anscheinend geheime Informationen über ein gerade im Gespräch befindliches Scharfschützengewehr an die russischen Geheimdienste weitergeleitet zu werden scheinen. Im Visier hat der militärische Sicherheitsdienst vier Offizierinnen, die sich auf der Beförderungsüberholspur befinden. Weil man durch Verhöre und Anhörungen ihre Akten nicht belasten möchte, soll sich Reacher undercover an alle vier heranmachen, um herauszubekommen, welche von ihnen Informationen an den Feind weiterleitet. Aber dies ist nicht nur ein eher unpassender Auftrag für Jack, sondern führt auch zu einem gänzlich unerwarteten Ergebnis.


    Das sind so diese kleinen Geschichtsideen zu einer Welt, die für viele Leserinnen und Leser schon Geschichte ist. Aber gut umgesetzt und nett zu lesen. Eine nette Überbrückung zwischen zwei Romanen.

    1. (Ø)

      Verlag: Transworld Digital


Anzeige