Bücherwichteln im BücherTreff

Abbi Glines - Gefunden / When you're back

When You're Back – Gefunden

4.1 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen

Band 11 der

Verlag: Piper Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783492307048

Termin: August 2015

Anzeige

  • DANKE an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!


    Autor: Abbi Glines
    Serie: Rosemary Beach 12
    Titel: When you're back - Gefunden
    Verlag: Piper
    ISBN: 9783492307048
    Seiten: 283
    Preis: 8,99€
    Erscheinungsdatum: 10. August 2015


    Klappentext:
    Die Zukunft erscheint rosig für Reese. Sie hat in Mase ihren absoluten Traummann gefunden, und sie freut sich darauf, endlich ihren leiblichen Vater kennenzulernen. Das Schicksal meint es diesmal vielleicht doch gut mit ihr. Während sie ihre neue Familie in Chicago besucht, verbringt Mase viel Zeit mit Aida, die für ihn immer so etwas wie eine kleine Schwester war und mit der er sich auch heute noch gut versteht. Bei ihrer Rückkehr muss Reese jedoch erkennen, dass Aida weit mehr als nur Geschwisterliebe für Mase empfindet und um ihn kämpfen wird - und sie hat nicht vor, sich an die Spielregeln zu halten...


    Meine Meinung:
    Dieses Buch ist der 12. Band der Rosemary Beach Reihe und der Zweite über Mase Colt-Manning.
    Die Geschichte beginnt eine kurze Zeit nach Ende des 11. Bandes mit Reese Rückkehr nach Texas.
    Die Geschichte ist genauso wie der Schreibstil das was man von Abbi Glines und der Rosemary Beach Reihe gewöhnt ist - leicht und schön. Es macht einfach Spaß zu lesen und man ist schnell durch. Die Geschichte ist stimmig und die Charaktere toll. Die alten Charaktere gehen für mein Empfinden langsam ein bisschen zu sehr unter...der ein oder andere wird angetroffen aber viel erfährt man nicht mehr über deren Geschichte. Ich persönlich finde es schade, weil gerade das am Anfang die Reihe sehr ausgemacht hat.
    Minimale Schwächen habe ich an zwei Stellen entdeckt. Zum Einen fand ich die Eifersuchtsszene ganz am Anfang fand ich etwas nervig weil völlig übertrieben und unnötig - aber gut.
    Das Andere ist, dass Reese Nate eigentlich kennt, an einer Stelle dann aber von einem kleinen Jungen die Rede ist den Reese nicht kennt und sich später als Nate herausstellt. Damit zusammen hängend auch, dass Reese sich wundert, dass Rush noch ihren Namen weiß? Da habe ich mir kurz die Frage gestellt ob sie in Band 11 eigentlich auch dabei war? :lol:
    Wie gewohnt sind die Kapitel kurz und sind abwechselnd aus der Sicht von Mase und Reese geschrieben. Es gibt auch ein Kapitel aus Sicht von jemand anderem. :winken:
    Das Buch löst beim Lesen jede Menge Gefühle aus...ich habe mehrfach das Buch kurz weggelegt - durchgeatmet - weitergelesen oder mich total angespannt und schnell weitergelesen. Es macht auch einfach total Lust auf mehr, sodass ich jetzt wieder total in Versuchung bin mir die "Sea Breeze"-Reihe zu kaufen...ich will aber warten bis mein SuB weg ist oder zumindest fast weg.
    Ich denke eigentlich, dass die "Rosemary Beach"-Reihe hier zu Ende sein sollte...ich war auch ziemlich überrascht, dass nächstes Jahr noch Band 13 rauskommen soll.
    Da ich nun aber erst Recht Lust auf mehr von Abbi Glines habe und River - Captain - Kipling, der in diesem Buch das erste Mal auftritt ein spannender Charakter ist, der mir symphatisch war und bereits hier eine Menge Fragen zu seiner Person beim Leser offen gelassen hat, freue ich mich doch drauf. Ich bin auch sehr gespannt ob Themen aus diesem Band dort wieder Thema sein werden.
    Was ich nun aber noch los werden muss ist zum Optischen: Ich verstehe NICHT, warum man zwischendurch die Optik ändern muss...das sieht im Regal furchtbar aus und bei einer so erfolgreichen Reihe doch auch absolut nicht nötig - mal abgesehen davon, dass das bisschen Farbe anders auch bestimmt keinen Unterschied macht. "When you're back" sieht am Buchrücken wieder so aus wie der ersten 9 Bände der Reihe...was Band 11 noch bescheuerter aussehen lässt...die plötzlichen Farbexperimente an der Buchrückseite und der Einfärbung des Autors hätte nun wirklich nicht sein müssen. Die "Sea Breeze"-Reihe sieht mit den bunten Buchrücken und -rückseiten super aus...aber die "Rosemary Beach"-Reihe ist auch so schön...außerdem finde ich es gerade schön, dass die Reihen sich so voneinander abheben.
    Das Buch ist ABSOLUT zu empfehlen und ich hab schon total Lust auf Band 13


    The Best Goodby - Ganz nah, dass laut Piper am 01.März 2016 erscheinen wird (noch vieeel zu lang hin) :tanzen:


    (5)

  • @Squirrel kannst du diese Rezension bitte in Bereich Erotik verschieben? Die anderen Bücher aus dieser Reihe stehen in dieser Rubrik :-,

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • Inhalt:
    Die Zukunft erscheint rosig für Reese. Sie hat in Mase ihren absoluten Traummann gefunden, und sie freut sich, endlich ihren leiblichen Vater kennenzulernen. Alles wird gut. Doch während sie ihre neue Familie in Chicago besucht, verbringt Mase viel Zeit mit Aida. Als Reese zurückkommt, muss sie bald erkennen, dass Aida mehr für Mase empfindet und um ihn kämpfen wird – und sie hat nicht vor, sich an die Spielregeln zu halten …


    Rezension:
    "When You're Back - Gefunden" ist der elfte Band von Abbi Glines Rosemary Beach Reihe und der zweite Band, der die Geschichte von Reese und Mase erzählt.


    Nachdem die beiden im ersten Band viel um ihre Beziehung gekämpft haben, können sie ihre Zweisamkeit jetzt genießen. Doch auch in diesem Band gibt es wieder Probleme, denen sich Reese und Mase stellen müssen.


    Leider fand ich "When You're Back - Gefunden" nicht ganz so gut wie "When I'm Gone - Verloren". Das lag zum Einen daran, dass mir die Handlung des ersten Bandes viel besser gefallen hat! Reeses Legasthenie und ihre schlimme Vergangenheit waren zwei interessante Themen, die im ersten Band auch deutlich mehr im Vordergrund gestanden haben und ich fand, dass die Handlung des ersten Bandes ein wenig dichter war, als die des zweiten, auch wenn Reese und Mase wieder einige Hindernisse überwältigenden müssen.


    Mittlerweile bin ich es gewohnt, dass die Männer in Abbi Glines Romanen immer sehr eifersüchtig sind und das finde ich generell auch nicht so schlimm, aber dieses Mal hat es mich doch sehr gestört! Mase lernte man ja schon früh in der Reihe kennen und ich mochte ihn immer sehr gerne, weil er ein bodenständiger, freundlicher und höflicher Typ war. Ich hätte nie erwartet, dass Mase zu solchen Eifersuchtsszenen neigt, wie ich sie in "When You're Back - Gefunden" erlebt habe! Reese durfte sich nicht mal mit einem anderen Mann unterhalten, der zugegebenermaßen Interesse an ihr gezeigt hat, aber trotzdem fand ich Mases Reaktion total übertrieben.
    Während sich Mase also eher zum Schlechteren entwickelt hat, bin ich mit Reeses Entwicklung wirklich zufrieden! Sie ist zwar immer noch schüchtern und ein wenig unsicher, aber in Mases Gegenwart blüht sie total auf! Sie ist sowieso ein total sympathischer Charakter, der sich trotz einer schlimmen Vergangenheit nicht unterkriegen lässt und versucht, das Beste aus seinem Leben zu machen.


    Was mir immer gut gefällt, sind die Auftritte der Protagonisten der vorherigen Bände! Man nimmt immer noch an ihrem Leben teil, zwar nicht mehr so aktiv, aber man erfährt immer noch wie es ihnen geht und wie ihre Leben verlaufen.
    Auch den Protagonisten des zwölften Bandes, River Kipling, lernte man schon als Blaires Halbbruder kennen, aber er spielt auch in "When You're Back - Gefunden" eine größere Nebenrolle, die mich auf seine eigene Geschichte sehr neugierig gemacht hat!


    Fazit:
    "When You're Back - Gefunden" hat mir nicht ganz so gut gefallen, wie der erste Band um Reese und Mase. Besonders Mases starke Eifersucht hat mich sehr gestört, denn während Reese sich toll weiter entwickelt, tritt Mase ein bisschen auf der Stelle. Auch konnte mich die Handlung nicht ganz so mitreißen, wie ich es mir gewünscht hätte.
    Trotzdem konnte mich das Buch insgesamt gut unterhalten, sodass ich sehr gute drei Kleeblätter vergebe.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige