Günter de Bryun - Gräfin Elisa. Eine Lebens- und Liebesgeschichte.

  • Buchdetails

    Titel: Gräfin Elisa


    Verlag: FISCHER Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 192

    ISBN: 9783596195329

    Termin: März 2014

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Gräfin Elisa"

    Gräfin Elisa von Ahlefeldt gehörte zu den wenigen Frauen ihrer Epoche, die den Ausbruch in die Selbstbestimmung wagen konnten. Mit großer Zuneigung nähert sich Günter de Bruyn der Lebens- und Liebesgeschichte dieser ungewöhnlichen, vielfach bewunderten Frau. Ihre individuelle Biographie verweist dabei immer auch auf das Gesamtbild einer bis heute prägenden Epoche.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Wer ist Gräfin Elisa von Ahlefeldt-Laurvig? Ich muss gestehen, ich kannte sie nicht, als ich dieses Buch geschenkt bekam. Sie lebte von 1788 - 1855, heiratete gegen den Willen der adeligen Eltern einen Armeegeneral, unterstützte ihren Mann beim Anwerben von Freiwilligen und verliebte sich später in einen 8 Jahre jüngeren aufstrebenden Schriftsteller.


    Bei amazon klingt das hingegen so:
    Gräfin Elisa von Ahlefeldt (1788 - 1855) gehörte neben Rahel Varnhagen und Caroline von Humboldt zu den wenigen Frauen ihrer Epoche, die den Ausbruch in die Selbstbestimmung wagen konnten. Legendär war ihre Zeit an der Seite des berühmten Majors von Lützow zur Zeit der Befreiungskriege. Nach der Scheidung lebte sie unverheiratet mit dem Schriftsteller Karl Immermann zusammen und unterhielt nach dessen Trennung einen der wichtigsten Berliner Salons. Mit großer Zuneigung nähert sich Günter de Bruyn dem Schicksal dieser ungewöhnlichen Frau, und wie in seinen vorangegangenen Büchern verweist die individuelle Biographie immer auch auf das Gesamtbild einer bis heute prägenden Epoche.


    Schwierig finde ich die umständliche Sprache des Autors, der Schachtelsätze liebt. Außerdem sind auf den ersten 60 Seiten so viele Schlachten und andere militärische Berichte, dass die Hauptperson Elisa völlig aus dem Blickwinkel gerät.
    Ich werde weiter berichten.
    :winken:

    Nicht jeder, der das Wort ergreift, findet ergreifende Worte :-,


    (frei nach Topsy Küppers)


Anzeige