Bücherwichteln im BücherTreff

Catherine Coulter - Scharade der Liebe

Scharade der Liebe

0 Bewertungen

Band 4 der

Verlag: Pavillon

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783453770812

Termin: Oktober 2005

Anzeige

  • Da ich ja alles sammle (und zumindest einmal lese), was andere so aussortieren, hat sich auch dieses Buch zu mir verirrt...:oops:


    Zum Inhalt:


    Grayson St. Cyre stellt fest, dass es sich bei einem Diener in seinem Haus um eine Frau handelt, die auf der Flucht ist vor dem ihr zugedachten Ehemann.
    Ohne Näheres über sie zu wissen, verliebt sich der Adlige in sie und damit fängt die Aufregung erst an....



    Meine Meinung:
    Naja.... schon nach der Aufmachung handelt es sich hier um mehr oder minder erotische Literatur - was an Sex-Szenen vorkommt, wird auch recht ausführlich beschrieben. Solche Beschreibungen sind natürlich immer Geschmackssache...
    Die Story selbst klingt nach romantischem Märchen - und das ist es auch, denn ER wird als so ein fehlerloser Gut-Mensch und tadelloser Gentleman dargestellt, dass er eben doch wie ein Märchenprinz rüber kommt (und dabei hat er keineswegs so eine weiße Weste...).
    Und SIE verkörpert das Klischee des naiven Blondchens, dem man erstmal alles beibringen muss.8-[


    Also wer in dieses Genre reinschnuppern will, der sollte nicht unbedingt dieses Buch lesen, denn es ist wirklich sehr "einfach" wenn nicht sogar niveaulos... :scratch:
    Alles in allem eine märchenhaft-unrealistische Liebesromanze mit einem noch dazu langatmigen Schluss. Abzuraten!

  • ich lese eigentlich gerne historicals / historische liebesromane u.a. auch von catherine coulter, allerdings hat mich das buch alleine vom klappentext nicht sonderlich gereizt. bei den historicals ist es einfach so entweder man mag sie oder man mag sie nicht, so etwas dazwischen gibt es eigentlich nicht. das kitschige cover ist eine sache an die man sich kaum gewöhnt, ich selbst lese das genre seit 12 jahren das einzig praktische an den covern finde ich das immer leicht zu erkennen ist zu welchem genre es gehört.

Anzeige