Steffen Jacobsen - Trophäe / Trofæ

Affiliate-Link

Trophäe

3.7|7)

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 544

ISBN: 9783453437623

Termin: November 2014

  • Inhaltsangabe laut Amazon:
    Elisabeth Caspersen, steinreiche Erbin eines dänischen Industrieimperiums, findet im Tresor ihres verstorbenen Vaters einen Film, der eine grauenvolle Menschenjagd zeigt. Einer der im Film zu sehenden Jäger hat unverkennbare Ähnlichkeit mit Elisabeths Vater. Um der Sache nachzugehen, heuert sie Michael Sander an, einen exklusiven Privatdetektiv, der auf brisante Fälle spezialisiert ist. Als Sander sich auf die Suche nach der Identität der Opfer macht, stößt er auf eine perfide Welt aus Gewalt und Größenwahn, in der er bald selbst zum Gejagten wird.



    Über den Autor:
    Steffen Jacobsen, 1956 geboren, ist Chirurg und Autor. Seine Bücher sind unter anderem in den USA, England und Italien erschienen. Er ist verheiratet, hat fünf Kinder und lebt in Kopenhagen.



    Meine Bemerkungen zu dem Buch:
    Schon ab der ersten Seite des Prologes war ich im Buch buchststäblich gefangen. Die Inhaltsangabe erinnert etwas an den bekannten Film "8 mm" mit Nicolas Cage. Aber hier geht es sicht um Pornographie sondern Menschenjagd. Michael Sander, ein sehr exklusiver Detektiv, der nur schwer gefunden wird und für besondere Fälle herangezogen wird und über den man nur weniges im Buch erfährt, nimmt den Auftrag an und schon bald findet er die ersten Spuren. Fast zeitgleich ermittelt die Polizistin Lene in einem vermeindlichen Selbstmord eines ehemaligen Soldaten, der sich am Morgen nach seiner Hochzeit im Garten aufgehängt hat. Der aufmerksame Leser weiß was kommt: die beiden Fälle hängen zusammen ;-)


    Inhaltlich tun sich manche menschliche Gräultaten auf, das Buch lebt nicht nur von psychologischer Spannung sondern beinhaltet auch einiges an Brutalität. Es gibt inhaltlich einige kleinere Schwächen (zB die firmeninternen Verhältnsse rund um die Auftraggeberin Caspersen), aber der Autor lässt die beiden Protagonisten, Michael und Lene, diese mit Geschick übertauchen. Der Epilog hat mich dann auch sehr überrascht, er wäre aus meiner Sicht gar nicht notwendig gewesen, macht aber dann doch auch nachdenklich.


    Ich war vom Buch vollauf gefesselt. Von mir gibt es für die gute Beschreibung der Protagonisten und die spannende Handlung volle Sterne.


    Was mir irgendwie nicht ganz klar war - vielleicht kann mir jemand einen Anstoß geben, der das Buch ebenfalls gelesen hat:


    PS: Die Lieder "We will rock you" und vor allem auch "Im on fire" - werde ich nun nach dem Buch übrigens mit anderen Ohren hören :-,

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)

  • Nachtrag: Soeben sehe ich, dass Band 2 mit Michael und Lene im Dezember 2015 erscheinen wird. Die Paarung freut mich sehr und das Buch ist 1:1 in die Wunschliste gerutscht.

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)

Anzeige