Aprilynne Pike - Elfenglanz / Destined

Affiliate-/Werbelink

Elfenglanz (Die Elfen-Romane, Band 4)

3.8|15)

Verlag: cbj

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783570402573

Termin: Januar 2015

Anzeige

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    "Elfenglanz" ist der vierte Band der "Elfen"-Reihe und damit das große Finale. Zeit für ein kleines Resümee!


    Den ersten beiden Bänden habe ich jeweils vier Sterne gegeben, denn ich fand sie frisch und einfallsreich, unterhaltsam geschrieben und spannend. In meinen Augen haben sie nicht viel Tiefgang, sind aber wunderbar leichte Unterhaltung für zwischendurch und haben mir als solche sehr gut gefallen. Aber der dritte... Der war für mich wirklich eine herbe Enttäuschung.


    Am Ende des zweiten Bandes hatte Laurel sich ja endlich zwischen David und Tamani entschieden, und das fand ich erstens lobenswert reif von ihr, und zweitens hatte ich an diesem Punkt schon ein wenig die Nase voll vom Liebesdreieck und war deswegen erleichtert. Und dann wurde diese Entscheidung in Band 3 innerhalb weniger Kapitel komplett zunichte gemacht und alles ging von vorne los! Meiner Meinung nach macht das Hin und Her zwischen Laurel, David und Tamani einen Großteil des dritten Buches aus und es hat nur wenig tatsächliche Handlung.


    Deswegen habe ich "Elfenglanz" mit eher gemischten Gefühlen aufgeschlagen. Aber zu meiner Erleichterung war ich sehr schnell mitten in der Geschichte drin und die Geschehnisse überschlagen sich nur so - da konnte ich mich über mangelnde Handlung wahrlich nicht beschweren. Nachdem mir in Band 3 ein wenig die Spannung fehlte, macht Aprilynne Pike es dieses Mal mühelos wieder wett, mit viel Action, Gefahr, Verrat und überraschenden Wendungen. Es geht um nicht weniger als die Zukunft von Avalon!


    Besonders schön fand ich, wie sich die wichtigsten Charaktere entwickeln. Im Angesicht der Gefahr laufen sie wirklich zur Höchstform auf, handeln mutig, entschlossen und selbstlos. Jedem kommt in der Geschichte eine wichtige Aufgabe zu. Laurels Intuition als Herbstelfe spielt eine genauso große Rolle wie Tamanis Fähigkeiten als Beschützer, Davids überragende Tapferkeit und Chelseas Schnelligkeit. Sogar die Rivalität zwischen David und Tamani tritt in den Hintergrund, denn erstmal gibt es viel Wichtigeres. Im dritten Band war ich enttäuscht von der Charakterentwicklung, aber in diesem Buch sind mir alle wieder sehr ans Herz gewachsen!


    Besonders Davids Werdegang fand ich sehr originell und überraschend. Man erfährt auch endlich mehr über Kleas Motivation und Yukis Rolle in der ganzen Geschichte, und erfreulicherweise verleiht das beiden deutlich mehr Tiefe und Komplexität. Es hätte mir nicht gefallen, wenn sie sich als stereotype Bösewichte herausgestellt hätten!


    Natürlich kommt auch die Romantik in diesem Band nicht zu kurz, und die verschiedenen Liebesgeschichten werden alle zu einer Auflösung gebracht. Ob einem gefällt, wie die Würfel im Endeffekt fallen, kommt wohl auf den eigenen Geschmack an! Viele Leser drückten schließlich David die Daumen, während andere sehen wollten, dass Laurel sich für Tamani entscheidet. Natürlich werde ich hier nicht verraten, wie es ausgeht...


    Der Schreibstil ist wieder eher einfach, aber angenehm und flüssig zu lesen.


    Sehr interessant fand ich, dass die Autorin einem am Schluss die Wahl lässt: es gibt erstmal ein Ende, dann folgt ein Nachwort der Autorin, in dem sie darauf hinweist, dass noch etwas folgt, das man lesen kann oder auch nicht... Ich will noch nicht zuviel darüber verraten, aber ich weiß, dass manche Leser von diesem "Ende nach dem Ende" sehr enttäuscht waren. Mir hat es gefallen und ich fand es sehr realistisch.


    Fazit:
    Nachdem mich der dritte Band der "Elfen"-Reihe sehr enttäuscht hatte, konnte mich der vierte Band glücklicherweise wieder begeistern. Mit viel Action rast die Geschichte auf ein fulminantes Finale zu, und mir persönlich hat das Ende gut gefallen.

  • Über das Buch:

    Format: E-Book
    Preis: 7,99 Euro
    Erschien: 2013
    Verlag: cbj
    Originalsprache: Deutsch
    ISBN: B00B6PGJSA
    Genre: Jugendbuch
    Seiten: 225

    Inhalt:

    Laurel und Tamani sehen sich einem Feind gegenüber, der mächtiger ist als alle, denen sie bisher begegnet sind. Als sogar David und Chelsea ihnen nach Avalon folgen dürfen, wissen die Freunde, dass es schlechter um die Heimat der Elfen steht als gedacht. Doch dann entpuppt sich David als Nachfahre des legendären König Artus, er ist der Einzige, der das sagenumwobene Schwert Exalibur führen kann. Gemeinsam ziehen die Elfen und Menschen in die allerletzte Schlacht um Avalon und nicht alle werden überleben. Das atemberaubende Finale der Elfen-Serie mit einem überraschenden Ende, denn Laurel muss sich endgültig entscheiden.

    Das Cover:

    Das Cover ist wie die anderen Covers wiedermal bezaubernd und diesmal in blau!

    Die ersten 3 Sätze:

    Tamani rückte die Stirn an die vereiste Fensterscheibe und kämpfte gegen seine Erschöpfung an. An Schlaf war nicht zu denken, solange ihn nur ein dünner Kreis aus Speisesalz von einer wütenden Winterelfe trennte. An diesem Abend war er gleich in doppelter Hinsicht Faer-gleidhidh.

    Meine Meinung:

    Oh nein. Das Buch ist zu Ende. Ich bekomme die Krise. Diese Elfen-Reihe ist der Wahnsinn.
    David, Tamani und Laurel sind mir so ans Herz gewachsen. Jeder hat seinen eigenen Charme. Jeder ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit und jeder von ihnen ist ein guter Freund.
    Mit dem Ende von dieser hätte ich nicht gerechnet. Aber es ist mal etwas anderes. Und sehr gut durch dacht.
    Jeder der Elfen, Liebesgeschichten und Abenteuer liebt, für den ist das Buch etwas. Ich finde es ist auch etwas ganz besonderes, das hier die Elfen mal keine Flügel, sondern Blüten an den Rücken haben.Nicht immer, nur einmal im Jahr.

    Fazit:

    Schade, schon zu Ende!

    Über die Autorin:

    Aprilynne Pike denkt sich Elfen-Geschichten aus, seit sie ein Kind ist. Um diese Liebe zum Beruf zu machen, studierte sie kreatives Schreiben und schloss sich später derselben Schriftstellergruppe an, zu der auch Stephenie Meyer gehört. Aprilynne Pike lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Utah. "Elfenkuss", der erste Band ihrer Elfen-Fantasy, machte sie über Nacht zur gefeierten Bestsellerautorin und stand in Deutschland gleich nach Erscheinen auf der Spiegel-Bestsellerliste.

    Wie viele Sterne?

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:



    :study: Ein Tag ohne ein Buch, ist ein schlechter Tag! :study:


    Gelesene Bücher 2015: 176
    Gelesene Bücher 2016: 165
    Gelesene Bücher 2017: 165
    Gelesene Bücher 2018: 151

    Gelesene Bücher 2019: 17

Anzeige