Sona Charaipotra & Dhonielle Clayton - Dein letztes Solo / Tiny Pretty Things

  • Buchdetails

    Titel: Dein letztes Solo


    Band 1 der

    Verlag: Heyne

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 480

    ISBN: 9783641152680

    Termin: Juni 2015

  • Bewertung

    3.3 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen

    66,7% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Dein letztes Solo"

    Wenn Talent und Schönheit nicht mehr reichen ... musst du zu anderen Mitteln greifen Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schließlich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte Training aber wenig Lust hat. Die perfektionistische June schließlich gibt immer alles - und es reicht doch nie so ganz. Als die Nussknacker-Aufführung bevorsteht, geraten die drei in einen erbitterten Konkurrenzkampf: Wer von ihnen wird die Rolle der Primaballerina bekommen? Doch nur eine ist bereit, alles dafür zu tun, wirklich alles ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • [Blockierte Grafik: https://1.bp.blogspot.com/-xK1uxQmsRxg/VZlY9Q-t7PI/AAAAAAAAM_k/BBaXaP7Ud5E/s320/deinletztessolo.jpg]


    • Broschiert: 480 Seiten
    • Verlag: Heyne
    • erschienen am: 22. Juni 2015
    • ISBN-10: 345326987X
    • ISBN-13: 978-3453269873
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    • Meine Wertung: 3/5
    • Originaltitel: Tiny Pretty Things


    Klappentext
    Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schließlich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte Training aber wenig Lust hat. Die perfektionistische June schließlich gibt immer alles – und es reicht doch nie so ganz. Als die Nussknacker-Aufführung bevorsteht, geraten die drei in einen erbitterten Konkurrenzkampf: Wer von ihnen wird die Rolle der Primaballerina bekommen? Doch nur eine ist bereit, alles dafür zu tun, wirklich alles ...


    Autor
    Für Sona Charaipotra wurde schnell klar, dass sie schreiben muss: Von Blut wird ihr schlecht, für Mathe ist sie unbegabt und überhaupt arbeitet sie am liebsten vom Sofa aus. Die Autorin und Journalistin lebt in New York City. Dhonielle Clayton arbeitet als Schulbibliothekarin in Harlem. Zuvor hat sie Englisch an einer Ballettakademie unterrichtet – und heimlich Recherchen für Dein letztes Solo betrieben. Mit Sona Charaipotra zusammen hat sie den Jugendbuchblog TeenWritersBloc.com mitbegründet.


    Meine Meinung
    Dieses Buch hat mich vom Klappentext her fasziniert und ich war froh, als ich es endlich in Händen halten konnte um zu lesen.


    Die Geschichte handelt hauptsächlich von drei jungen Mädchen, die alle einen gemeinsamen Traum haben. Sie alle möchten eine Primaballerina werden. Doch der Weg dahin ist hart und steinig und nicht immer von Erfolg gekrönt.
    So kommt Neid und Missgunst auf, Mobing steht an der Tagesordnung und Verzweiflung gehört zum Alltag.
    Genau das ist es was die Autorin dem Leser hier in diesem Buch rüber bringen will. Das nicht immer alles so einfach ist oder heile Welt wie man es gerne glaubt.


    Hauptpersonen in diesem Jugendthriller wurden gut ausgearbeitet, man kann sie sich vorstellen und lernt nach und nach Ihre Eigenschaften kennen. Sie alle könnten unterschiedlicher nicht sein und raffen sich doch mehr oder weniger zusammen. Vor allem wird man Hilfe von den Seiten bekommen, wo man es am Ende doch nicht erwarten würde.


    Die Autorin erzählt hier aus mehreren Sichtweisen die sich auch abwechseln. gerade zu Beginn ist es aber doch recht verwirrend und man braucht etwas um wieder den faden zu finden. Das ist leider etwas anstrengend und stört den Lesefluss.


    Die Handlung ist gut durchdacht, macht neugierig auf den Alltag einer Ballettschule. Doch leider dümpelt es auch ein wenig vor sich hin, die Spannung ist nicht so gut ausgearbeitet und manches zieht sich etwas. Das gibt leider bei mir auch einen Stern Abzug, da ich manchmal gar nicht richtig weiter lesen wollte.


    Trotz allem ist es interessant mal ein Blick hinter die Kulissen zu bekommen, Dinge die man bisher nicht wusste und einen doch zum nachdenken anregen sollten.
    Mobing, gerade unter Jugendlichen, ist kein Kavaliersdelikt und kann ernsthafte Folgen haben, an die man in dem Moment wohl nicht denkt.


    Fazit
    Interessantes Thema was mich von der Umsetzung her leider nicht wirklich fesseln konnte!


    Sterne
    ***

  • Dein letztes Solo (Sona Charaiporta und Dhonielle Clayton)


    Heyne fliegt (Heyne Verlag)


    Die Autoren


    Sona Charaiporta ist Autorin und Journalistin und lebt in New York City. Da sie sich für kaum eine andere Tätigkeit mehr begeistern kann als für das Schreiben, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht.


    Dhonielle Clayton arbeitet als Schulbibliothekarin in Harlem. Zuvor hat sie Englisch an einer Ballettakademie unterrichtet, wo sie vermutlich schon Recherchen zu Dein letztes Solo betreiben konnte. Mit Sona Charaiporta zusammen hat sie den Jugendbuchblog TeenWritersBloc.com begründet.


    Dein letztes Solo


    Giselle, Bette und June sind drei Freundinnen, welche alle ein Ziel verfolgen: die beste Ballerina am russischen Ballett werden. Jede von ihnen ist einzigartig und anders. Während Bette eine typische Spieluhrenballerina ist, fällt Giselle, genannt Gigi, durch ihre braune Hautfarbe, ihre Exotik und die vielen Sommersprossen auf. June ist als Halbasiatin ebenfalls exotisch und setzt vor allem auf ihre Figur. Für diese hungert sie sich auf ein krankhaftes Gewicht. Als der Nussknacker vor der Tür steht tanzen die Mädchen um ihr Leben und die Hauptrolle, die Zuckerfee. Als eine von ihnen die Rolle bekommt, steht sie sofort in der Schussbahn ihrer so genannten Freundinnen. Erst vor ein paar Jahren musste eine Ballerina gehen, weil einer der Tänzer sie während der letzten Proben fallen lies und sie sich die Hüfte brach. Absicht oder nicht? Doch vor allem eine der Freundinnen ist bereit für ihren Traum alles zu tun und prescht ohne Rücksicht auf Verluste voran.


    Fazit


    Ein wirklich spannender Thriller, welcher sich um das Leben an einer russischen Ballettakademie mit all ihren Höhen und Tiefen beschäftigt. Im Fokus des Romans stehen die drei Freundinnen Giselle, genannt Gigi, Bette und June, welche sich gegenseitig das Leben schwer machen. Jede einzelne von ihnen möchte die Hauptrolle im Nussknacker und auch in der Giselle ergattern. Doch das Mobbing der anderen, macht es jeder einzelnen von ihnen unmöglich konzentriert zu proben und manch eine schießt mit ihren Aktionen weit über das Ziel hinaus. Als dann auch noch die Liebe ins Spiel kommt, ist es um die Zurückhaltung der drei Mädchen geschehen.


    Der Schreib- und Erzählstil des Romans ist spannend, angenehm und locker. Gerade das Erzählen aus den drei Perspektiven von Bette, June und Giselle macht den Roman sehr abwechslungsreich. Besonders ansprechend fand ich das interessant gestaltete Cover. Nicht nur die Farbe pinkt macht es auffallend, sondern auch die im Mittelpunkt stehende asiatische Ballerina im schwarzen Tutu, welche durch einen schwarzen Spiegel durchtanzt. Darüber legt sich ein weißer Balken, in welchem der Titel des Buches steht. Dies stellt das Thema des Thrillers sehr gut in den Mittelpunkt.


    Alles in allem ein wirklich spannender und fesselnder Roman, welcher einen interessanten Einblick in die Welt des Ballett, mit all ihrem Drill und den Zwang so dünn wie möglich zu sein, bietet. Ich war traurig, als der Roman nach 480 Seiten schon wieder vorbei war und ich finde auch, dass doch noch ein paar Fragen auf meiner Seite offen geblieben sind. Ich würde jedenfalls gern noch mehr lesen über June, Bette und Gigi.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    http://immer-mit-buch.blogspot…s-solo-die-traurigen.html

Anzeige