Tess Gerritsen ~ Der Schneeleopard / Die Again

  • Buchdetails

    Titel: Der Schneeleopard


    Band 11 der

    Verlag: Blanvalet

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 416

    ISBN: 9783734100475

    Termin: September 2016

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 64 Bewertungen

    86,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Der Schneeleopard"

    Der Schneeleopard beobachtet, er jagt – er tötet Die Polizei von Boston ermittelt in einem bizarren Mordfall. Die Leiche eines Jägers und Tierpräparators wurde gefunden – ausgeweidet und aufgehängt wie eines seiner Beutetiere. In den Wäldern werden Knochenreste eines weiteren Opfers entdeckt. Doch Boston ist nicht das einzige Jagdrevier des Killers. Es scheint eine Verbindung zu einem fünf Jahre zurückliegenden Vorfall in Botswana zu geben, wo die Teilnehmer einer Safari auf ungeklärte Weise verschwanden. Jane Rizzoli reist nach Afrika, um dem heimtückischen Mörder auf die Spur zu kommen ...
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Hinweis:


    Dieses Buch ist der elfte Band der "Rizzoli & Isles" - Serie (Band zwölf, wenn man die Kurzgeschichte "Blutrausch" mitzählt) und ich empfehle dringend die anderen Bände in chronologischer Reihenfolge zu lesen, bevor man zum "Schneeleopard" greift.
    Die privaten Hintergründe der Protagonisten und auch deren berufliche Erfahrungen bauen stark aufeinander auf und in "Der Schneeleopard" wird immer wieder auf die Ereignisse aus den vorangegangenen Büchern zurückgegriffen.



    Amazon~Beschreibung:


    In der Wildnis lauert das Böse ...
    Die Polizei von Boston ermittelt in einem bizarren Mordfall. Die Leiche eines Jägers und Tierpräparators wurde gefunden – ausgeweidet und aufgehängt wie eines seiner Beutetiere.
    In den Wäldern werden Knochenreste eines weiteren Opfers entdeckt. Doch Boston ist nicht das einzige Jagdrevier des Killers. Es scheint eine Verbindung zu einem fünf Jahre zurückliegenden Vorfall in Afrika zu geben, wo die Teilnehmer einer Safari förmlich abgeschlachtet wurden.


    Nur eine Frau entkam dem Massaker und könnte Jane Rizzoli helfen, den Mörder zu identifizieren ...



    Meine Meinung:


    Es ist wirklich nicht einfach, eine durch jahrzentelangen Krimi- und Thrillerkonsum, "routinierte" Leserein wie mich noch vom Hocker zu hauen, aber Tess Gerritsen hat es (wieder einmal) geschafft.


    Mit "Der Schneeleopard" hat sie einen Thriller geschaffen, der völlig anders ist als das übliche Ermittler-sucht-Mörder-Einerlei dieses Genres.
    Raffiniert präsentiert sie dem Leser ein Rätsel nach dem Anderen, die alle absolut nicht zueinander passen wollen, aber es im Endeffekt dann doch tun.


    Sie entführt den Leser in zwei separaten Handlungssträngen erst einmal auf eine Abenteuersafari nach Afrika, die sich nach und nach zu einem absoluten Horrortrip entwickelt und wirft ihn zeitgleich im zweiten Handlungsstrang an einen Mordschauplatz in Bosten, der von einem 0-8-15-Mord meilenweit entfernt ist.
    Weil ich hier nicht zu viel verraten möchte, gehe ich nicht auf die Details ein, aber etwas möchte ich doch erwähnen:


    Wer, wie ich, seine Wohnung und sein Leben mit einer Hauskatze teilt, wird seinen schnurrenden Kumpel nach diesem Buch wohl ein wenig anders betrachten. :-#


    "Der Schneeleopard" ist, wie immer bei Tess Gerritsen, in einer leicht verständlichen, flüssig zu lesenden Sprache geschrieben und sie hat wieder einmal genau das richtige Maß zwischen Privatgeschichten-Geplauder und beruflichen Herausforderungen ihrer Protagonisten gefunden.


    Gekonnt reiht sie ein Rätsel an das nächste und klärt die ganze Geschichte erst im vorletzten Kapitel des Buches auf.
    Dieses Buch ist wirklich dafür geschaffen, es an einem freien Wochenende in einem Rutsch hintereinander weg zu lesen.


    Ich gebe fünf Sterne und meine vollste Leseempfehlung. :study:

    Ich :study: gerade: Die rosa Kaninchen Trilogie 02 ~ Warten auf den Frieden von Judith Kerr

  • Ich glaube ich müsste mir die Reihe auch mal wieder zu Gemüte führen... wenn man mal nur soviel Zeit hätte^^


    Hier noch das Original :)

    :study: Tribute von Panem: Gefährliche Liebe (2) - Suzanne Collins

    :study: Dragon Ninjas: Der Drache der Berge - Michael Petrowitz

    :montag: Neon Birds - Marie Graßhoff

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard


  • Die privaten Hintergründe der Protagonisten und auch deren berufliche Erfahrungen bauen stark aufeinander auf und in "Der Schneeleopard" wird immer wieder auf die Ereignisse aus den vorangegangenen Büchern zurückgegriffen.


    Ich habe alle vorhergehenden Bände gelesen, seit dem letzten ist aber viel Zeit vergangen. Hoffentlich blicke ich dann noch durch.
    Die deutsche Ausgabe hätte ich schon aus der Bücherei haben können. Sie haben aber auch die Originalausgabe angeschafft, auf die ich jetzt lieber bis zum 8.Mai warte, da ich auch die anderen Bände auf Englisch gelesen habe.
    Schön, dass ich offenbar wieder spannende Unterhaltung vor mir habe! :thumleft:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998


  • Ich habe alle vorhergehenden Bände gelesen, seit dem letzten ist aber viel Zeit vergangen. Hoffentlich blicke ich dann noch durch.


    Den letzten Band habe ich auch schon kurz nach dessen Erscheinen gelesen. Wie lange mag das jetzt her sein? Anderthalb, zwei Jahre?
    Ich musste zwischendurch echt ein paar mal nachdenken, vor allem als die ganze Geschichte mit Mauras Mutter wieder aufgegriffen wurde.


    Die Geschichte mit Janes Mutter wird auch weitererzählt und man sollte auch noch wissen, wie Jane zu den Narben an ihren Händen gekommen ist.


    Wenn man die Vorgeschichte noch grob im Kopf hat, reicht das schon, aber ich würde wirklich nicht dazu raten dieses Buch als Einstieg in die Serie zu nehmen.

    Ich :study: gerade: Die rosa Kaninchen Trilogie 02 ~ Warten auf den Frieden von Judith Kerr

  • wie Jane zu den Narben an ihren Händen gekommen ist.


    Daran kann ich mich noch erinnern, an die Geschichten mit den Janes Mutter, bzw. Eltern auch, aber Mauras Mutter... ?( Ich hoffe, mir fällt das dann wieder ein.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998


  • Daran kann ich mich noch erinnern, an die Geschichten mit den Janes Mutter, bzw. Eltern auch, aber Mauras Mutter... ?( Ich hoffe, mir fällt das dann wieder ein.



    Ich sollte die Reihe echt auch noch mal komplett lesen...


    @ZILLY : Bingo. :)

    Ich :study: gerade: Die rosa Kaninchen Trilogie 02 ~ Warten auf den Frieden von Judith Kerr

  • Zum Spoiler: :idea: Klar, jetzt erinnere ich mich wieder. Ich hoffe, dass ich nicht wieder einen Vor-Leser habe, der das Buch zu spät zurückbringt, denn ich bin schon sehr gespannt darauf. Wenn die Bücherei es nicht angeschafft hätte, dann hätte ich es mir gekauft.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • "Der Schneeleopard" ist schon in mein Bücherregal eingezogen, allerdings wird es wohl noch eine Weile dauern, bis ich das Buch endlich lese.


    Allgemein habe ich bei dieser Reihe immer das Problem, die richtige Reihenfolge einzuhalten. Bin mit Band 1 angefangen (eBook) und habe dann mit 4 und 5 weitergemacht (weil es 2 und 3 zu der Zeit nicht als eBook gab, was mich sehr geärgert hat :wuetend: ). Diesen Monat habe ich erst "Grabkammer" und "Totengrund" gelesen (schon wieder in der falschen Reihenfolge -.-) und "Grabesstille" fehlt mir auch noch, wobei "Abendruh" natürlich schon gelesen ist (*hust*).


    Jedenfalls freue ich mich schon sehr darauf ^^ Von "Grabkammer" war ich leider weniger angetan, von daher hoffe ich, dass der mir mehr zusagen wird.

  • Ich habe die englische Originalausgabe geradezu verschlungen und kann der Rezension von @Hiyanha nur zustimmen: "Die again" ist ein großartiger Krimi, intelligent und nachvollziehbar konstruiert und im typisch fesselnden Erzählstil der begnadeten Thriller-Autorin verfasst.
    Die verschiedenen Handlungsebenen (Boston in der Gegenwart - Botswana vor sechs Jahren) und Erzählperspektiven (Boston: Erzählung in der dritten Person - Botswana: Ich-Erzählung der Überlebenden) sorgen für viel Abwechslung und bieten dem Leser zahlreiche Möglichkeiten, über die Zusammenhänge zwischen den Handlungssträngen zu rätseln. Nicht nur die Krimihandlung ist faszinierend, sondern auch das ungewohnte Setting im afrikanischen Busch sorgt für Hochspannung, schließlich weiß man nie, ob die Safari-Teilnehmer, von wilden Tieren umgeben, am nächsten Morgen noch in einem Stück vorhanden sind.
    Auch die Einblicke ins Privatleben von Jane und Maura haben mir gefallen, ich möchte mich aber ebenfalls der Empfehlung anschließen, die Reihe chronologisch zu lesen.
    Interessanterweise habe ich mit meinem Verdacht fast richtig gelegen, dazu kann ich hier aber nichts weiter schreiben, weil es Leute gibt, die sich bei Spoilern nicht beherrschen können... :-,


    Ich vergebe eine dringende Leseempfehlung für alle Freunde von Krimis/Thrillern mit steiler Spannungskurve!
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::thumleft:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Für das Ermittlerduo Rizzoli & Isles geht es mittlerweile bereits in die 11. Runde. Die Handlung verteilt sich auf zwei Schauplätze. Im heutige Boston ermitteln die beiden Frauen in einem Mord an einem Jäger und Tierpräparator, der aufgehängt und ausgeweidet aufgefunden wird. Eine weitere Leiche führt zu einer Spur nach Afrika, genauer gesagt nach Botswana. Eine Safari vor einigen Jahren wurde zu einer Tour des Todes, die fast alle Teilnehmer das Leben gekostet hat. Doch besteht tatsächlich ein Zusammenhang zwischen der tödlichen Safari und den aktuellen Morden? Selbst Rizzoli und Isles sind sich darüber nicht einig.


    Die Romanfiguren Rizzoli & Isles haben mittlerweile eine große Anhängerschaft, die auf den jährlichen Tess Gerritsen Thriller giert, zu denen ich mich definitiv auch dazu zähle. Seitdem ich vor kurzem auch der TV-Serie verfallen bin, kann ich mir den Cop Jane Rizzoli und die Rechtsmedizinerin Maura Isles noch plastischer vorstellen. Trotzdem bin ich bereits seit langem ein Fan der Romane und somit musste ich die Fortsetzung unbedingt lesen.


    Dank Gerritsens tollem Schreibstil konnte ich sofort in die Geschichte eintauchen. Dieses Mal besticht der Roman nicht nur durch die Hauptfiguren Rizzoli und Isles, die den Part der kriminalistischen und der forensischen Ermittlungen übernehmen, sondern auch durch eine weitere toughe Frau: Millie, die einzige Überlebende der Horrorsafari. Ihre Erlebnisse auf dieser Reise nehmen einen beachtlichen Teil der Geschichte ein und ich empfand die Einblicke in die Landschaft und die Tierwelt Afrikas sehr interessant. Außerdem kam durchaus etwas Spannung auf, denn es war nicht ersichtlich, welcher Teilnehmer der Safari in Tötungsrausch geriet.


    Die Autorin springt alle paar Kapitel zwischen Boston und Botswana hin und her, allerdings in einem angenehmen Tempo. Als Leser versucht man die Handlungsstränge zu verbinden, ist über jede Spur, die sich auftut, dankbar, aber erst gegen Ende verknüpft Gerritsen alle Geschehnisse und es ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild. Für meinen Geschmack hätte die Story noch spannender sein können, da sie für einen Thriller zu wenig Nervenkitzel besitzt. Das ist jedoch mein einziger Kritikpunkt.


    Fazit: Rizzoli und Isles treten erneut als interessante Charaktere auf, deren Privatleben in kleinen Dosen zum Tragen kommt. Die aktuellen Geschehnisse in Boston und die damaligen Erlebnisse in Botswana unterhalten sehr gut und das Ende ist ebenfalls zufriedenstellend. Daher bietet der Roman erneut gute, leicht zu lesende Unterhaltung, der etwas mehr Spannung jedoch gut getan hätte. Für hartgesottene Thriller-Fans nicht unbedingt etwas, aber wer die letzten Romane der Autorin mochte, kennt Gerritsens Art zu erzählen und wird mit “Der Schneeleopard“ sicherlich ein paar tolle Lesestunden verbringen können.



    • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
    • Originaltitel: Die Again
    • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
  • Klappentext
    In der Wildnis lauert das Böse ...


    Die Polizei von Boston ermittelt in einem bizarren Mordfall. Die Leiche eines Jägers und Tierpräparators wurde gefunden – ausgeweidet und aufgehängt wie eines seiner Beutetiere. In den Wäldern werden Knochenreste eines weiteren Opfers entdeckt. Doch Boston ist nicht das einzige Jagdrevier des Killers. Es scheint eine Verbindung zu einem fünf Jahre zurückliegenden Vorfall in Afrika zu geben, wo die Teilnehmer einer Safari förmlich abgeschlachtet wurden. Nur eine Frau entkam dem Massaker und könnte Jane Rizzoli helfen, den Mörder zu identifizieren ...


    LESEPROBE


    Autor
    Sie schreibt knallharte Thriller, unter die Haut gehende Krimis und gilt international als Meisterin der Spannung. Dabei hat die in San Diego aufgewachsene Tess Gerritsen gar nicht vorgehabt, Schriftstellerin zu werden. Nach einem Medizinstudium und anschließender Tätigkeit als Internistin in Honolulu, Hawaii, schien ihre Laufbahn festgelegt. Während ihres Mutterschaftsurlaubs schrieb sie dann eine Kurzgeschichte, die sofort prämiert wurde. Damit stellten sich die Weichen ihres Lebens neu. Ihre Karriere als Medizinerin hat sie mittlerweile an den Nagel gehängt und ist "Vollzeitautorin". Privat liebt sie es eher friedlich: Nach ihren Hobbys befragt, nennt sie Gartenarbeit und Musik. Gerritsen lebt mit ihrem Mann und ihren Söhnen in Camden, Maine.


    Meine Meinung
    Jeder, der schon mal ein Buch von Tess Gerritsen gelesen hat, weiß wohl, wie Sie einen in den Bann ziehen kann. So erwartet man nun gespannt den neuen Teil und hofft, das er genau so Nervenkitzel wie die anderen Bücher hervorrufen wird! Was soll man sagen? Man wurde nicht enttäuscht!


    Die Geschichte hier hat zwei Handlungsstränge, die nach und nach miteinander verbunden werden. So ist auf der einen Seite die Safari in Afrika und auf der anderen Seite ein Mordfall in Boston. Doch wie gehören die beiden Sachen zusammen?


    Rizzoli & Isles müssen den Mord an einem Tierpräparator aufklären, der es ganz schön in sich hat. Die beiden Frauen sind in diesem Fall nicht immer einer Meinung und geraten deswegen auch schon mal aneinander. Aber was macht ein gutes Ermittlerteam aus? Richtig! Sie finden wieder zusammen und werden es wohl auch dieses Mal wieder zu einem Ergebnis bringen.


    Afrika. Das Land der Löwen, Tiger, Hyänen und Morde?! Morde? Was geht da vor? Was geschieht nur mit den Teilnehmern der Safari? Ist wirklich ein wildes Tier hinter der Truppe her oder gibt es eine andere Ursache für all diese Unglücksfälle?


    Der Leser hat hier Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Alleine die ersten Kapitel haben es ganz schön in sich und sind nichts für schwache Nerven. Wer dabei genüsslich sein Brot weiteressen kann, ist echt hart im nehmen, Aber genau dieses Gefühl des leichten Ekels ist doch das, was einen guten Thriller ausmacht.
    Zusammen mit einem sehr sympathischen Ermittlerduo kommt man nach und nach hinter die Ereignisse, die geschehen sind. Die beiden Polizistinnen sind sehr natürlich, machen einen liebenswürdigen Eindruck und sind realitätsnah. Sie haben Ecken und Kanten, eigene Sorgen, die sie menschlicher wirken lassen. So kann man sich auch leichter mit Ihnen identifizieren.


    Der Schreibstil ist sehr angenehm und kann man ihm sehr gut folgen. Die Kapitel wechseln zwischen den zwei Orten ab und bringen dadurch zusätzlich Lesevergnügen. Wenn man denkt, es ist hier eine gerade Linie und man wüsste nach kurzer Zeit wer der Mörder ist: falsch gedacht. Immer wieder kleine Hinweise führen einen völlig in die Irre, man fängt die Überlegungen von vorne an und ist am Ende völlig überrascht.
    Genau so wie es sein soll. Totale Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!


    Dies hier ist der 11. Teil der Rizzoli & Isles Reihe. Ich habe sie nicht alle gelesen und hatte trotzdem kein Problem, den Handlungen und Personen zu folgen. Es ist in sich abgeschlossen und kann auch gut alleine gelesen werden!
    Die Hintergründe die man von Afrika erfährt und auch manche Eigenschaften der Großkatzen fand ich schon sehr interessant und gekonnt in das Buch eingearbeitet!


    Fazit
    Absolute Leseempfehlung für jeden Thrillerfan.

  • Aaalso, ...mein Urteil fällt leider nicht ganz so enthusiastisch aus. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich die Reihe aus Versehen nicht mit dem ersten Band begonnen habe und auch danach zwischen den Teilen hin und her gesprungen bin. Vielleicht war auch ungünstig, dass ich unmittelbar davor das Buch "Schwesternmord" gelesen habe und für mich da ein deutlicher Spannungsabfall zu spüren war. ...Irgendwie war ich schon sehr früh auf der richtigen Fährte, was denTäter angeht...natürlich werden einem alle Zusammenhänge erst am Ende klar. Dafür ist Tess Gerritsen eine viel zu routinierte Autorin, als dass sie ihre Leser langweilen könnte. Insgesamt war der Schneeleopard ein handwerklich gut gemachter Thriller mit ordentlichem Unterhaltungswert. Allerdings sollte die Serie vielleicht auch irgendwann einmal ein Ende finden...

  • Erpicht auf das "ultimative Buschabenteuer" versammeln sich sieben Touristen aus aller Welt auf einer abgelegenen Landebahn in Botswana. Doch ihr Campingtrip verwandelt sich in einen albtraumhaften Kampf ums Überleben. Ein Reisender nach dem anderen verschwindet, zurück bleiben nur Knochenfragmente und zerrissene Kleidung. Wurden sie Opfer eines wilden Raubtiers? Oder bewegt sich der Angreifer unter ihnen?
    Fünf Jahre später: In Boston ermitteln Jane Rizzoli und Maura Isles in einem bizarren Mordfall. Die Leiche des Jägers Leon Godt wurde gefunden - ausgeweidet und aufgehängt wie eines seiner Beutetiere. In den Wäldern um Boston werden Knochenreste eines Opfers entdeckt, das auf ähnliche Weise ums Leben kam. Jane und Maura wird klar, dass dieser Mörder seit Jahren am Werk ist - und Boston ist nicht sein einziges Jagdrevier. Es scheint eine Verbindung zu einem fünf Jahre zurückliegenden Vorfall in Botswana zu geben, wo die Teilnehmer einer Safari im Busch förmlich abgeschlachtet wurden....(Klappentext)


    -------------------------------------


    Dies ist der 11. Teil der Rizzoli&Isles-Reihe, welcher jedoch ohne weiteres unabhängig und ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.


    DerThriller beinhaltet zwei Erzählstränge.
    Einer davon spielt in Boston. Jane und Maura ermitteln in einem Fall bei dem ein bekannter Trophäenjäger und Tierpräparator auf bestialische Art und Weise ermordet wurde. Wie seine Beute wurde er aufgehängt und ausgeweidet. Doch dies wird nicht ihre einzige Leiche bleiben. Zusammenhänge zwischen den Opfern scheint es nicht zu geben. Einzig Maura scheint Gemeinsamkeiten zu erkennen, was jedoch bedeuten würde, dass hier ein Serienkiller am Werk ist. Dessen Spuren führen sogar bis zu 14 Jahre zurück und bis nach Afrika.
    Hier ist der zweite Erzählstrang angesiedelt. 6 Jahre zuvor, in Botswana auf einer Safari. Aus der Perspektive einer Frau, die diesen abenteuerlichen Safaritrip nur gemacht hat, um ihrem Lebensgefährten einen Gefallen zu tun und ihre Beziehung zu kitten. Sieben Touristen im afrikanischen Delta die nur ein bisschen Abenteuerluft schnuppern wollten. Doch dieses Abenteuer entwickelt sich zu einem wahren Horrortrip und der Kampf ums Überleben beginnt, wobei nicht die wilden Raubtiere die Gefahr für die Truppe darstellen, denn das wahre Raubtier befindet sich direkt unter ihnen.
    Diese Erzählstränge wechseln sich immer wieder ab, bis sie schließlich gekonnt zusammengeführt werden.


    Dies war mein erster Rizzoli&Isles-Thriller und da sich die Spannung anfangs ziemlich in Grenzen hielt, fragte ich mich woher diese Begeisterungsstürme zu dieser Reihe herrühren.
    Doch mit dem Verlauf der Story nahmen Spannung und Tempo rasant zu und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Und dann verstand ich, wieso diese Reihe so einen Hype erfährt.


    Der Schreibstil flüssig und angenehm und passt sich vom Tempo her der Storyline an. Mich konnte vor allem das afrikanische Setting begeistern, welches den Leser ins afrikanische Delta entführt. Die Atmosphäre wurde gekonnt eingefangen - man sieht die flirrende Hitze über dem Boden wabbern, riecht das Steppengras und hört die nächtlichen Rufe der Tiere. Dies alleine grenzt schon an Schreibkunst.
    Die Charaktere sind durchwegs gut gezeichnet und agieren glaubwürdig und entsprechend ihrer Charakterzeichnung.
    Der Plot ist zwar anfangs eher ruhig, nimmt dann jedoch an Spannung und Tempo zu und beinhaltet die ein oder andere überraschende Wendung.


    Als Leser glaubt man zu wissen wer der Täter ist, fiebert trotzdem der Auflösung entgegen und dann kommt doch alles ganz anders, aber wirklich komplett anders.
    Zartbesaitete werden wohl an mehreren Stellen ordentlich schlucken müssen. Hier wird ausgeweidet, Leichen von Hunden und Katzen angefressen, menschliche Überreste analysiert oder einfach in einen Sack gestopft und dies alles auf sehr bildhafte Art und Weise.
    Hier erkennt man auch das medizinische Wissen der Autorin.
    Für mich war es genau die richtige Mischung an Spannung, Blut und Ermittlerarbeit.


    Fazit:
    Ein spannender und blutiger Thriller mit atemberaubender afrikanischer Safari-Kulisse.
    Er beginnt zwar eher ruhig und konnte mich nicht sofort fesseln, dies änderte sich jedoch rasch mit dem Verlauf der Story und die Auflösung beinhaltet einen "Wow"-Effekt.
    Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung und so wie es aussieht werde ich mir die gesamte Thriller-Reihe reinziehen.

    Wenn ein Mann zurückweicht, weicht er zurück. Eine Frau weicht nur zurück, um besser Anlauf nehmen zu können. (Zsa Zsa Gabor)
    :twisted: