Jana Ganseforth - Wollowbies

  • Buchdetails

    Titel: Wollowbies: Freche Häkelminis, süße Bots...


    Verlag: Frech

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 112

    ISBN: 9783772463839

    Termin: Januar 2015

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Wollowbies: Freche Häkelminis, süße Bots..."

    Häkel-Amigurumis liegen total im Trend! Und diese hier sind wirklich ganz besonders. Treffen Sie die Wollowbies! Hermes, der Hund, isst am liebsten Leberkäse und jodelt für sein Leben gerne; Heribert Hase spielt in seiner Freizeit Sudoku und die Schildkröte Siggi führt ein Doppelleben als Agent. Dabei haben alle gehäkelten Tiere eines gemeinsam: sie tragen einen Herzknopf am Po, an den man kleine Botschaften heften kann. Die ideale Geschenkidee für Freunde und Familie. Mit 5 beigelegten Herzknöpfen und 5 Labels zum Anknöpfen.
    Weiterlesen
  • Kaufen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhalt:
    Wollowbies sind kleine Häkeltirchen. Etwa 10 cm groß erzählen sie in diesem Buch ihre Geschichte und bringen Anleitungen mit damit man sie nachhäkeln kann. Mit enthalten sind 5 Labels und knöpfe um die fertigen Tierchen mit süßen Botschaften auszustatten


    Meine Meinung:
    Ich habe als Kind gerne gehäkelt. allerdings war mein Repertoire nicht sehr groß. Nun habe ich immer wieder tolle kleine Tierchen gesehen und wollte mich selber mal dran versuchen. Doch so richtig geklappt hat es bisher nicht.


    Das mache ich aber nicht an diesem Buch fest und auch nicht an dem süßen Häkelset was ich zur Verfügung gestellt bekam.


    Das Buch ist sehr Farbenfroh und macht gleich Lust loszuhäkeln. Jede Menge Tierchen sind beschrieben. Tiere in Haus und Hof, Tiere in Wald und Wiese und Tiere in Afrika und anderswo. Mit diesem Buch das über 100 Seiten stark ist kommen kleine Knöpfchen in verschiedenen Formen und Labels mit verschiedenen Sprüchen. Sie runden das fertige Tierchen ab und lassen Worte für sich sprechen.


    Zu jedem Tierchen gibt es eine Geschichte. die einem Schantall das Schaf Marly Maus oder auch Hermes Hund näher bringen. Dazu ein kleiner Steckbrief und natürlich die Häkelanleitung.


    Diese sind bei den Tierchen alle nur in Textform, doch am Ende des Buches sind fast alle Maschen bebildert beschrieben und auch die Abkürzungen erklärt. Auf der Seite der Tierchen steht wie es gehäkelt wird, welcher Schwierigkeitsgrad und auch welche Materialen man braucht. Was mich ein wenig störte ist das nicht jede Masche bebildert erklärt wird. Das fiel mir besonders bei der Schlaufenmasche vom Schaf auf, diese wird beschrieben und da ich ein visueller Mensch bin kam ich damit nicht klar und zog mir Google zur Hilfe.


    Auch muss ich sagen das ich dieses Buch nicht als Anfänger nutzen würde. Es ist zwar alles schön beschrieben, aber bei manchen Dingen hapert es einfach und ich hätte selber auch nie gedacht das ein einfacher Fadenring so schwer ist. Das ist auch der Grund warum es noch kein Beispieltierchen von mir gibt, aber ich werde es nachreichen sollte ich es irgendwann hinbekommen. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige