Chris Riddell - Ada von Goth und die Geistermaus/ Goth Girl and the Ghost of a Mouse

Affiliate-Link

Ada von Goth und die Geistermaus

4.6|11)

Verlag: FISCHER Sauerländer

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 224

ISBN: 9783737351621

Termin: März 2015

  • Inhalt (lt. www.fischervelage.de): Geheimnisse, Geister und ein phantastisches Schloss – das erste Buch einer neuen Serie von Chris Riddell!


    Für Ada von Goth gibt es auf Schloss Gormengraus viel zu entdecken: die Steckenpferdställe, den Geheimen Garten, den Noch Geheimeren Garten … Doch etwas Merkwürdiges scheint auf dem noblen Anwesen ihres Vaters, Lord Goth, vor sich zu gehen. Mit der Geistermaus Ishmael und ihren neu gefundenen Freunden will Ada der Sache auf den Grund gehen …


    Mit großartigen Bildern, lila-glänzendem Buchschnitt und den Abenteuern der Geistermaus als extra Minibuch!


    Eine liebevolle, vor Phantasie und Wortwitz sprühende Geschichte für große und kleine Fans von skurrilem Humor


    Über Chris Reddell (lt. www.fischerverlage.de): Chris Riddell studierte Illustration in Brighton und hat zahlreiche Bilderbücher illustriert. Seine Figuren sind bekannt für ihren Witz und faszinierenden Details. Er schuf u. a. Cover für die Kult gewordenen Bücher von Terry Pratchett und schrieb mit Paul Stewart die Bestsellerserie ›Die Klippenland-Chroniken‹. Für seine Illustrationskunst erhielt er 2002 die Kate-Greenaway-Medal sowie den Smarties Book Prize Silver Award.


    Liebevoll gestaltete Figuren, aufwendige Illustrationen und eine Geschichte, bei der man sich zwingen muss, Pausen einzulegen, schlafen zu gehen, das Essen & Trinken nicht zu vergessen. Das neueste Meisterwerk aus der Feder von Chris Reddell macht sich nicht nur gut in der Anbauwand, sondern lädt zum Lesen in einem Ritt ein. Für Kinder ab 11 - 12 Jahre geeignet, aber auch Größere sollten sich darauf einlassen.

  • Ich habe schon lange nicht mehr so ein liebevoll gestaltetes Buch in den Händen gehalten. Alleine für diese kunstvolle Gestaltung würde ich schon gerne 5 Sterne vergeben.
    Der Buchschnitt ist glänzend lila, dazu ein schwarzes Lesebändchen. Der schwarze Teil des Covers ist matt und samtweich, der Rest glänzend. Und die Totenkopf Bordüre glitzert silbern. Diese befindet sich auch vorne und hinten auf dem inneren Buchdeckel. Zudem gibt es im hinteren Buchdeckel ein zusätzliches, klitzekleines Büchlein, versteckt in einer kleinen Tasche. Es handelt sich um die Memoiren einer Maus und zwar der Geistermaus Ishmael Whiskers. Auf der Tasche steht: "In einem gemütlichen Mauseloch, dies Poem aus meiner Feder kroch."


    Der Autor Chris Riddell hat nicht nur eine total zauberhafte und "very british" Geschichte geschrieben, sondern diese auch noch detailverliebt Illustriert. Selten passt eine Buchillustration so haargenau zum Text, wie hier. Es passt im Grunde alles völlig genau mit dem gerade Gelesenen überein. Ähnlich fasziniert von den detailgetreuen Illustrationen war ich nur bei Philip Reeve`s "Lerchenlicht" + "Sternstunde". Der Illustrator hätte gut und gerne Chris Riddell sein können, es handelt sich dort aber um David Wyatt.

    Ich :study: gerade:

     [-X 2018: SuB 4.393
    gelesen/gehört insgesamt: 70 davon 59 :study: = 21.476 Seiten / 11
     :musik:  = 97:27 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)

  • Einfach nur einen riesen Dank an die liebe @Rincewind66 :love: , dass sie mir dieses wundervolle, wunderschöne und einfach nur wunderbare Buch empfohlen hat! Diese Geschichte ist sehr schön, und Ada wird mich auch in Zukunft begleiten! Das Buch ist liebevoll gestaltet und macht einfach nur Spaß beim Lesen!

  • Einfach nur einen riesen Dank an die liebe @Rincewind66 :love: , dass sie mir dieses wundervolle, wunderschöne und einfach nur wunderbare Buch empfohlen hat! Diese Geschichte ist sehr schön, und Ada wird mich auch in Zukunft begleiten! Das Buch ist liebevoll gestaltet und macht einfach nur Spaß beim Lesen!

    :bounce: Ich freue mich riesig, dass es Dir so toll gefallen hat und nun auch eine Zierde Deines heimischen Bücherregals ist. :friends:

    Ich :study: gerade:

     [-X 2018: SuB 4.393
    gelesen/gehört insgesamt: 70 davon 59 :study: = 21.476 Seiten / 11
     :musik:  = 97:27 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)

  • Dieses Hörbuch ist, um es in einem einzigen Wort auszudrücken, phantastisch!


    Richtes es sich eigentlich an die Zielgruppe ab 10 Jahre, so werden auch Hörer, die diesem Alter längst entwachsen sind, voll auf ihre Kosten kommen. Versprochen. Es sei denn, man ist kein Freund von britisch angehauchten Schauergeschichten, die randvoll skurriler Figuren und Begebenheiten stecken. ☺


    Ein Vater, der auf Steckenpferden Rennen und Kammerjagden ausrichtet. Der von seiner Tochter verlangt, mit plumpen Stiefeln bestückt laut trampelnd durchs Schloss zu laufen, weil er die Meinung vertritt, Kinder sollten zwar zu hören, aber nicht zu sehen sein.
    Eine Tochter, die mutterlos und gänzlich ohne Freunde auf dem äußerst merkwürdigen Schloss ihres Vaters aufwächst. Durch geheime Gärten und noch viel geheimere Gärten stöbert und dabei auf unheimliche Machenschaften des unangenehmen Kammerwildhüters stößt.
    Eine Köchin, die so seltsame Speisen zubereitet, wie Pinguinzungen-Sorbet und Nashornfußsülze und noch etliche herrlich schräge Charaktere mehr, laden in der Tat zum hören dieses rund 2 1/2 stündigen Hörgenusses ein.


    Abgerundet wird dieses Erlebnis durch die unzähligen Andeutungen und Veralberungen der britischen Literatur, die unwahrscheinlich komisch sind wenn man sie denn bemerkt und erkennt. Die aber die Qualität der Geschichte nicht beeinträchtigen, wenn man sich dessen nicht bewusst ist.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne gibt es dafür von mir.

Anzeige