Bücherwichteln im BücherTreff

Jeffery Deaver u.a. - Ice Cold

Mystery Writers of America Presents Ice ...

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Grand Central Publishing

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 391

eISBN: 9781455520725

Termin: April 2014

Anzeige

  • Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de:



    Der Kalte Krieg ist nun schon einige Zeit zuende, aber er wirkt immer noch massiv auf das globale und lokale politische Geschehen ein und es lassen sich immer noch hervorragend Geschichten um ihn herum konstruieren. So wie es den heute um die Vierzig-Jährigen in ihrer Kindheit und Jugend schwierig gefunden haben, die Kriegserlebnisse der beiden vorhergehenden Generationen nachzuvollziehen und zu verstehen, so ist vielen der heute in einer ganz anderen Bedrohungswahrnehmung aufwachsenden jungen Menschen nicht nachvollziehbar, wie furchteinflößend der Gedanke an phallusähnliche Waffen in unterirdischen Silos, in den Schächten von U-Booten und anderen Seeplattformen, unter den Flügeln von Flugzeugen oder als Teil eines Selbstflugkörpers für die heute um die Vierzig-Jährigen gewesen sind. Und viel mehr als Geschichtsbücher bringen Erzählungen in Buch- oder Filmform diese Gefühle und Gedanken den Nachfolgenden näher.


    Jeffery Deaver und Raymond Benson beginnen diese Sammlung mit einem überaus erhellenden Dialog, bevor dann die Geschichten beginnen, die nicht nur von diesen beiden Autoren kommen, sondern auch von John Lescroart, J. A. Jance, T. Jefferson Parker, Joseph Finder, Gayle Lynds & John C. Sheldon, Katherine Neville, Sara Paretsky, Katia Lief & Bev Vincent, Gary Alexander, Alan Cook, Brendan Dubois, Vicki Doudera, Jonathan Stone, Gigi Vermon, Joseph Wallace, Robert Mangeot und Laura Lippman. 20 Kurzgeschichten um Die Ermordung Kennedys, Kuba, den Aufbau der Mauer und ihren Fall und die Nachwehen, Ungarn, Wien jenseits des Dritten Manns, Misstrauen gegenüber Nachbarn und Verwandten in der McCarthy-Ära und auch danach, Public-Relation-Stunts auf dem diplomatischen und dem Fashionparkett, Geheimdienstarbeit und militärische Verantwortung und auch Ernest Hemingway. Die Geschichten sind rührend und erschreckend und für diejenigen, die diese Jahrzehnte bewusst erlebt haben sicherlich auch mit einer seltsamen Art der Nostalgie erfüllt.


    Eine sehr gelungene Sammlung zur Vermittlung des Denkens und Fühlens einer Zeit, die immer noch nachwirkt und die hoffentlich nie wiederkommt. :study:

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Jeffery Deaver et al. - Mystery Writers of America Present Ice Cold. Tales of Intrigue from the Cold War“ zu „Jeffery Deaver u.a. - Ice Cold“ geändert.

Anzeige