Welche Bücher habt ihr zuletzt verschenkt?

  • Ein kleiner, aber feiner Unterschied zum schon bestehenden Gekauft-geschenkt-usw-Thread:


    Welche Bücher habt ihr zuletzt VERschenkt?
    Wer ist der Beschenkte?
    Zu welchem Anlass überhaupt?
    Und warum genau dieses Buch als Geschenk?

    Graham Chapman "Autobiografie eines Lügners" (147/334)

    Witold Gombrowicz "Ferdydurke" (105/370)

    Nic Pizzolatto "Galveston" (153/253)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king: 
    Gelesen: 38 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Theodore Roszak "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" (10.4.)

  • Ich fang mal an:


    Diesen Roman habe ich meinem Vater zu Weihnachten geschenkt. Auf seine alten Tage fängt er plötzlich an zu lesen. Aber lieber angesehene Klassiker, gerne in der Vergangenheit spielend.
    (EDIT: Die ISBN-Nummer spuckt eine andere Ausgabe aus, als ich eigentlich wollte. Ich hab die gebundene Suhrkamp-Ausgabe verschenkt ...)

    Graham Chapman "Autobiografie eines Lügners" (147/334)

    Witold Gombrowicz "Ferdydurke" (105/370)

    Nic Pizzolatto "Galveston" (153/253)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king: 
    Gelesen: 38 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Theodore Roszak "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" (10.4.)

  • Und das hier für meine Mutter zu Weihnachten. Wo sie inzwischen nicht mehr so gut gucken kann, lieber einen Fotobildband, ähem ... 8)

    Graham Chapman "Autobiografie eines Lügners" (147/334)

    Witold Gombrowicz "Ferdydurke" (105/370)

    Nic Pizzolatto "Galveston" (153/253)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king: 
    Gelesen: 38 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Theodore Roszak "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" (10.4.)

  • Diese BUch haben wir einem sehr guten Freund zum Geburtstag geschenkt - bei mir subt es noch....

    Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
    Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."


    Mein Angebot bei booklooker

  • dieses Buch hier habe ich gerade für meinen Vater zum Geburtstag bestellt, er ist ein großer Hundefan und ich hoffe auf spannende Geschichten rund um den Globus.

    Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.


    Georg Christoph Lichtenberg

  • Welche Bücher habt ihr zuletzt VERschenkt?
    Wer ist der Beschenkte?
    Zu welchem Anlass überhaupt?
    Und warum genau dieses Buch als Geschenk?


    Zuletzt verschenkt habe ich : Osamu Dazai - Die Teufel des Tsurugi-Bergs.
    Der Beschenkte ist unser zweitgeborener Sohn.
    Der Anlass war sein 25.Geburtstag Anfang Januar.
    Der Grund: Unser Sohn ist von der japanischen Sprache und Kultur fasziniert. Ich habe hier seit Jahren einen eigenen Thread laufen, in dem ich immer wieder Tipps zur japanischen Literatur bekomme, mit der ich mich selbst nicht gut auskenne.
    Weitere Vorschläge nehme ich auch jederzeit gern entgegen, bisher war der japan-affine Sohn mit den aufgrund von Büchertreff-Tipps ausgesuchten Büchern immer zufrieden.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study: 
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Dieses Buch hier habe ich vorhin meinem Bruder (15) bestellt. Er ist ein richtiger Lesemuffel. Wenn er nicht unbedingt muss (Schule), lässt er es liebend gerne bleiben. Eine einsame Ausnahme gilt bislang George R R Martin. Als er heute erwähnte, er wolle Rothfuss ausprobieren , war dies keine 10 Min später bestellt. Wenn mein Bruder freiwillig liest, dann ist mir nix zu teuer :rambo:

  • Als er heute erwähnte, er wolle Rothfuss ausprobieren , war dies keine 10 Min später bestellt. Wenn mein Bruder freiwillig liest, dann ist mir nix zu teuer :rambo:


    Was man so alles tut, um den anderen das Lesen schmackhaft zu machen :lol:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Kazuo Ishiguro - Der Maler der fließenden Welt
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Dieses Buch habe ich erst vor zwei Tagen an eine Freundin verschenkt, da sie sich etwas genauer über den Islam informieren wollte. Das Buch handelt von einer muslimischen WG, die alles andere als dem landläufigen Bild von Moslems entspricht. Ziemlich schräg, dennoch recht nah an der Realität.

    :study: Das Eis von Laline Paul

    :study: Der Zauberberg von Thomas Mann
     :musik: QUALITYLAND von Marc-Uwe Kling

  • Vor ein paar Tagen habe ich meiner Mutsch, die seit einiger Zeit wieder vermehrt Klassiker liest, dieses Buch geschenkt. Der Anlaß: Sie hatte in der Vergangenheit mehrfach erwähnt, den Roman endlich mal lesen zu wollen. Als ich ihn dann im Buchladen liegen sah, hab ich ihn spontan für sie mitgenommen.

    Viele Grüße, Tajan


    "We all have our time machines, don't we. Those that take us back are memories...and those that carry us forward are dreams."
    - H.G. Wells


    :montag: Amy Liptrot - Nachtlichter

  • Heute bekommt meine schwer beschenkbare Schwägerin diesen Fotobildband geschenkt. Es sind wirklich schöne Porträtfotos drin, die schon einen guten ersten Eindruck in die Person geben: Wie setzen sie sich in Szene, die da gerade "in Szene gesetzt" werden? Bei manchen schimmert die Eitelkeit doch sehr durch :wink: Gerade bei den Schriftstellern gibt das Buch gute Hinweise, mit wem man sich literarisch einmal beschäftigen könnte... Unglaublich sympathisch und in sich ruhend: Nadine Gordimer. Ein tolles Arbeitszimmer hat Erich Fried, ein unglaublich verkramtes Schreibzimmer voller Zettel hat dagegen Friederike Mayröcker. Ein seltsames, aber tolles Foto (mit Trenchcoat am Schreibtisch): Golo Mann. Das Buch packe ich mal auch auf meine eigene Wunschliste, ums nicht zu vergessen ...

    Graham Chapman "Autobiografie eines Lügners" (147/334)

    Witold Gombrowicz "Ferdydurke" (105/370)

    Nic Pizzolatto "Galveston" (153/253)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king: 
    Gelesen: 38 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Theodore Roszak "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" (10.4.)

  • Diese preiswerte Gesamtausgabe (Geschenkausgabe, Einband mit Iris-Leinen ... muss man das kennen?! :-k :D ) bekommt der Bruder meiner Frau zum Geburtstag. Ja, er hat auch noch einen Sohn bekommen letztes Jahr ... :)

    Graham Chapman "Autobiografie eines Lügners" (147/334)

    Witold Gombrowicz "Ferdydurke" (105/370)

    Nic Pizzolatto "Galveston" (153/253)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king: 
    Gelesen: 38 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Theodore Roszak "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" (10.4.)

  • Gute Wahl! "Vater und Sohn" habe ich aus gegebenem Anlass auch geschenkt bekommen. Ein zeitloses Werk zum "Immer wieder Herumblättern"!

    :study: Charles Dickens - David Copperfield (MLR) (849/1136)
    Letzter Neuzugang am 07. April: Margaret Atwood - Der blinde Mörder

  • Gute Wahl! "Vater und Sohn" habe ich aus gegebenem Anlass auch geschenkt bekommen. Ein zeitloses Werk zum "Immer wieder Herumblättern"!

    Als ich letztens selber nochmal in meine alte Ausgabe in drei Teilbänden geschaut habe, habe ich doch wieder mal gestaunt, wie, mmh, frech diese alten Bildergeschichten doch waren. Oft sehr aufmüpfig gegen Autoritäten. Und verspielt. Irgendwie zärtlich. Ein sympathisches Vater-und-Sohn-Modell auf jeden Fall! :)

    Graham Chapman "Autobiografie eines Lügners" (147/334)

    Witold Gombrowicz "Ferdydurke" (105/370)

    Nic Pizzolatto "Galveston" (153/253)


    Jahresbeste: Denton Welch (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king: 
    Gelesen: 38 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Theodore Roszak "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" (10.4.)

  • Meiner Frau heut zum Muttertag geschenkt.


    Das ist doch mal eine sehr nette Geste! :thumleft: 
    Aber ich darf mich über meinen Blumenstrauß auch nicht beschweren. :-# 
    Auch wenn Bücher das Herz natürlich noch etwas höher schlagen lassen.

    Wir brauchen Geschichten.
    Wer möchte denn nur ein Leben führen, wenn er das von vielen besuchen kann?
    Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin

  • Das ist doch mal eine sehr nette Geste! :thumleft: 
    Aber ich darf mich über meinen Blumenstrauß auch nicht beschweren. :-# 
    Auch wenn Bücher das Herz natürlich noch etwas höher schlagen lassen.


    Blumen und eine kleine Dekoeule gab's noch oben drauf. :uups: Unser Kleiner kann ja noch nichts kaufen für seine Mama, da musste ich mir halt was einfallen lassen. :wink: Und mit Büchern liege ich bei meiner Frau auch oft richtig. :D

  • Meine MA zu ihrem 75 ten Geburtstag! Ich bin gespannt ob es ihr gefällt! :D

    :musik:Derek Landy -" Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill"

    :study:Walter Moers "Ensel und Krete"

    :study: "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt Kurioses aus dem Cockpit"

    :study:Umberto Eco - "Wie man mit einem Lachs verreist und andere nützliche Ratschläge"

    :study:"Tschö mit Ö! Dumme Todesfälle aus der Geschichte"

Anzeige