Bücherwichteln im BücherTreff

Kevin Hearne – Gehämmert / Hammered

Die Chronik des Eisernen Druiden / Gehäm...

4.5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: Klett-Cotta

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 366

ISBN: 9783608939330

Termin: Oktober 2018

Anzeige

  • Nachdem ihm dabei geholfen wurde, mit einigen Bacchanten fertig zu warden, muss Atticus, der letzte Druide der Welt, nun versuchen, in Asgard einige heilige Äpfel zu stehlen. Widerwillig macht er sich auf den Weg dahin, wobei er sich eines geschickten Umwegs um die Regenbrücke herum bedient, weil er davon ausgehen muss, dass die Asen diesen Mundraub nicht unbedingt gleichmütig sehen werden. Außerdem soll er wenig später ja noch einmal nach Asgard kommen, in Begleitung von Leif und Gunnar, die dringend und endgültig mit Thor abzurechnen gedenken.


    Kaum in Asgard angekommen, gerät Atticus in eine Auseinandersetzung mit den drei Nornen und geht als einziger Überlebender daraus hervor. Nun kann er sich sicher sein, dass die Asen versuchen werden herauszufinden, wer dafür verantwortlich zu machen ist und so legt Atticus eine falsche Fährte in Richtung eines seiner anderen Gegner – Bacchus.


    Unter Schmerzen, um etlicher Erfahrungen reicher und mit einem Apfel kommt Atticus schließlich nach Midgard zurück und findet dort Jesus, der ihm dringend von einem weiteren Besuch der nordischen Götterwelt abrät. Aber versprochen ist versprochen und nach einer Auseinandersetzung mit den mörderischen Kabbalisten, bei der Jesus sehr hilfreich ist, bereitet Atticus alles dafür vor um nach seiner Rückkehr zur Not schnell seine Operationsbasis verlegen zu können.


    Über Umwege durch das Feenreich begeben sich die drei bereits genannten magischen Wesen, ein russischer Donnergott, ein daoistischer Unsterblicher und ein ungewöhnlicher Finne auf den Weg nach Midgard, wo man mittlerweile ein wenig besorgt ist, denn der Tod der Nornen stellt alle Pro-phezeiungen in Bezug auf Ragnarök in ein eher dämmriges Licht.


    Kaum in Asgard angekommen – nachdem sich die sieben noch schnell der Hilfe durch die Eisgiganten versichert haben, geht es gleich unheimlich zur Sache und einige Mythologien werden auf den Kopf gestellt. Doch das soll sich schlussendlich als Atticus‘ geringstes Problem herausstellen.


    Wieder geht es zügig zur Sache und Atticus und seine Begleiter – die alle zwischendurch einige Seiten lang über ihre persönlichen Probleme mit Thor sprechen können (ein wenig im Stil der „Canterbury Tales“), sind ein ganz schön Testosteron gesteuerter Haufen, der die ganze Sache angeht, wie in einem guten Abenteuerfilm in der Mitte der Achtziger Jahre, als Machismo noch eine größere Rolle spielte – auch wenn Atticus als Ich-Erzähler ihn immer wieder ironisch darstellt, wenn nicht sogar als hinderlich.


    Einige gute Lacher und ein trefflicher Cliffhanger, der Lust auf den nächsten Band macht.
    Eigenzitat aus amazon.de:

  • Der deutsche Titel lautet: "Gehämmert"

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 98 :study:

Anzeige