Leipziger Buchmesse 2015 bis heute

Anzeige

  • PotatoPeelPie du warst doch Samstag im PInguin oder? Wenn ja du hast vergessen in meinem Buch zu unterschreiben! :-k

    Das müssen wir nachholen! :wink:

    Aber du hast bei PotatoPeelPie im Buch unterschrieben, das habe ich gesehen.

    Ich glaube, die Unterschriften bei mir im Buch sind auch nicht vollständig :-k.

    Castor schien irgendwo verschollen zu sein.

    Nö, war ich nicht - ich war im selben Zug, ganz hinten (hinter mir war nur noch die Wand :totlach:) im oberen Bereich. Ich habe euch jedenfalls nicht gesehen, habe mich allerdings auch nicht vom Platz wegbewegt (erst in Hannover).



    @all, ich Dussel habe meine Nummer natürlich nicht aufgehoben. Allerdings habe ich sie noch im Kopf, und da der Büchertreff nicht vergisst, erinnert mich bitte notfalls daran, dass es die 10 war. Aber bitte nicht beim nächsten Aufenthalt in Leipzig bei Siggi1294 was auf meine Nummer bestellen :totlach:.

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • Für dieses Jahr hatten Leseratte71 und ich entschieden nicht gleich morgens nach Leipzig zu fahren sondern erst am frühen Nachmittag (14:48). Da wir bei unserer Planung nicht genau wussten ob wir wirklich Urlaub bekommen würden oder vielleicht doch noch Vormittags arbeiten gehen müssen. Tja leider hatten wir Pech, da die DB wieder mal Probleme (Notarzteinsatz am Gleis.) hatte. So schrieb mir Leseratte71, dass unser Zug ausfällt und wir einen früheren Zug (der fuhr 14:10) nehmen sollten.:wuetend: Das Problem war aber, dass ich von mir Zuhause eine ½ Std mit den Öffentlichen brauche bis ich am Hbf bin. Als ich nun in der Stadt war, sah mein Mann ein Taxi und sagte ich könnte doch damit zum Hbf fahren. Kaum hatte er das gesagt und weg war ich. :-,Mein Mann mit dem Koffer hinterher. Nun saß ich im Taxi und der Fahrer bekam den Wagen nicht an. Ich dachte ich werde verrückt.](*,) Da waren es nur noch 12 Minuten bis zur Abfahrt des Zuges. In der Zwischenzeit hat mir Leseratte immer wieder per Whatsapp geschrieben, wie weit sie sind (gut, dass sie bereits zu diesem Zeitpunkt 2 Minuten Verspätung hatten). Das Taxi fuhr nun endlich das los, allerdings waren die Ampeln gegen uns. Ständig rot, was ich gar nicht gebrauchen konnte. Letztendlich kam ich dann aber doch am Hbf an. Im Taxis auf der Uhr stand 14:08. Bin schnell ausgestiegen und habe meinen Koffer selber aus dem Taxi genommen, da der Taxifahrer einfach zu langsam war. :roll:Ich also mit dem Koffer in den Hbf und sehe da auf der Uhr, dass es nicht erst 14:08 sondern schon 14:10 war. Ich bin also mit meinem Koffer losgerannt und habe dabei (was ja selber sonst unhöfflich finde) einpaar Leute zur Seite geschubst. :uups: Kurz darauf stand ich nun genau 14:11 oben am Bahnsteig und der Zug war noch nicht da. Er kam ein Minute später an. Als der Zug stand stieg ich in den Wagen Nummer 5, da Leseratte gesagt hatte sie steht in der Tür zu Wagen Nummer 4. Ich also in Wagen 5, weil ich sie anderst verstanden hatte. Gehe durch Wagen 5 (was 1 Klasse war) und fand sie in der Tür stehend. Falls ich es nicht rechtzeitig geschafft hätte wäre Leseratte ausgestiegen und wir hätten zusammen den nächsten Zug genommen. Das war aber nun zum Glück nicht nötig. Wir haben uns einen Sitzplatz gesucht und zum Glück kamen wir ohne weitere Zwischenfälle in Leipzig an.



    Wir sind nun erstmal ins Hotel und haben eingecheckt. Danach sind wir noch in die Stadt bummeln gegangen bis es hieß ab ins Pinguin.

    Als es nun 18:15 Uhr war haben wir zwei uns auf den Weg ins Pinguin gemacht. Als wir ankamen saßen vor dem Pinguin Squirrel 
    mit einem Mann. Ich dachte so beim näher kommen, das Gesicht kommt dir irgendwie bekannt vor.:-k Ich wusste aber nicht woher. Tja da stellt sich Mario vor. „ Ich bin Mario“ da war ich erstmal sprachlos. :shock: Wir sind dann alle 4 reingegangen und nach und nach kamen dann auch die Anderen. So und jeder war genau so überrascht wie wir und sahen auch dem entsprechend aus. Es folgten näturlich wieder die gegenseitigen Unterschriften in den Büchern. Irgendwann so gegen 23:15 Uhr sind wir, alle die noch da waren, zu unseren Hotels gegangen bzw. gefahren.



    Samstag begann nun endlich der Messetag. Wir waren gerade auf den Weg in die Messehalle als Castor mir ein Bild von Sebastian Fitzek schickte und mir sagte, dass er gerade ein Interview gibt und später noch eine Signierstunde. An der Messehalle angekommen mussten wir erst einmal durch die Sicherheitskontrolle.

    Unsere Sachen konnten wir diesesmal nicht in ein Schliessflach packen (die waren alle schon voll) aber die Jacken konnten wir wie immer an der Garderobe abgeben. Ich hatte mir verschiedene Sachen aufgeschrieben, die ich machen wollte. Geschafft haben wir leider nicht alles. Ich wollte also zu der besagten Signierstunde, aber die Schlange war noch länger als die letzten Jahre (Ich hatte mich vor 2 Jahren angestellt und musste 3 Std warten) und darauf hatte ich dieses mal wirklich keine Lust. Versuche es nächstes Jahr wahrscheinlich wieder und bin dann mindestens ½ Std früher da. Wir haben uns dann einfach treiben lassen. Dabei haben wir den Stand der LoveLetter Convention (die auch dieses Jahr wieder in Berlin am 1. und 2.6 stand findet) entdeckt. Dort gab es die Möglichkeit unter anderem 2 Tickets zu gewinnen. Leseratte wurde zwar ausgelost aber die Tickets hat sie nicht gewonnen. Trotzdem werden wir wenn alles klappt dort hinfahren und Cookie02 und HotSummer treffen.



    Um 15 Uhr war das alljährliche Treffen an der Messebuchhandlung hinter dem Vorhang. Es war nur dieses mal so, dass auch eine 2. richtig große Gruppe mit dahinter war. Irgendwann kam eine Frau von der Security zu uns und fragte warum wir hier warten. Darauf sagte irgendjemand von uns, dass wir vor 2 Jahren von einem Ihrer Kollegen hierher geschickt wurden. Da wir zuviel Platz weggenommen bzw im Weg waren. Sie ist dann gegangen um mit Ihrer Kollegin zu sprechen. Sie kam aber nicht wieder soviel ich mitbekommen habe. Nach war es Zeit für das obligatorische Gruppenfoto, den Gesprächen und natürlich auch den gegenseitigen Unterschriften in den Büchern bzw. auf einem Block. Ich glaube es war so gegen 16:30 Uhr, da sind wir Leseratte, kaffee_zum_mitnehmen , Castor und ich dann gegangen. Glücklicherweise stand wie vor einem Jahr wieder direkt ein Bus vor der Halle, der uns zurück zum Bahnhof brachte. Da haben wir uns getrennt. Kaffee_zum-mitnehmen wollte in ihr Hotel zurück, so wie wir in unseres wollten. Aber Castor hatte noch einen Termin bei einer Lesung. Ungefähr 18:15 Uhr sind wir zwei (Leseratte und ich) wieder zum Pinguin gegangen und dort saßen bereits schwarz  -Kermit  wurm666 Seta  kaffee_zum_mitnehmen  traummalerin .Der Rest kam so nach und nach. Später am Abend hat dann unsere Divina Ihr aktuelles Buch vorgessen. Ach der Abend war wieder sehr schön.



    Am Sonntag Morgen sind nordlicht  Squirrel  terry Leseratte71 und ich zusammen zum Bahnhof gegangen. Da der Zug von nordlich zuerst losfuhr, haben wir sie bis zum Gleis gebracht. Danach haben terry Squirrel Leseratte und ich beschlossen wieder wie letzes Jahr zu Starbucks zu gehen, Kaffee bzw. Kakao trinken (wir saßen draussen diesesmal war es ja nicht so bitter kalt) und haben auf unsere jeweiligen Züge gewartet. Etwas später haben sich auch maiglöckchen und Taraliva zu uns gesetzt. Der Zug von Leseratte und meiner ging als erstes. Nach den ganzen Umarmungen und sind wir also zum Gleis gegangen, da stand bereits unser Zug. Wir stiegen ein und gingen zu unseren Plätzen. Da saß bereits jemand, der allerdings gleich aufgestanden ist als wir Ihr sagten, dass das unsere reservierten Plätze sind. Kurz darauf setzte sich eine Frau zu uns, die sich als Autorin vorstellte. Sie schreibt Bücher für Kinder (bekannte Märchen anderst interpretiert z.B Den Froschkönig aus der Sicht der Kinder des Frosches) und Jugendbücher. Ich weiß gerade nicht wie sie hieß. Leseratte du weißt das bestimmt, du hast dich ja am meisten mit Ihr unterhalten. Ansonsten sind wir ohne großartige Zwischenfälle nach Hause gekommen. Als ich die Treppen vom Gleis heruntergegangen bin und in die Bahnhofshalle kam, wartete bereits mein Mann auf mich und zusammen sind wir per Tram nach Hause gefahren. Leseratte71 musste ja noch weiterfahren bis sie Zuhause war.



    Es war wieder sehr schön die bekannten BT-ler von den letzten Jahren wiederzusehen bzw. die Neuen für mich unbekannten BT-ler kennenzulernen. :love::friends:Bis nächstes Jahr. Ich freue mich schon.

  • So, jetzt bin ich auch endlich wirklich zu Hause. Von der Messe, von der Arbeit, von allem... Beine hoch, Amerika!

    Für mich war es ja nicht das erste mal LBM, aber das erste Mal Pinguin und ich habe mich wirklich gefreut, dass ich so nett aufgenommen wurde, obwohl ich gar nicht so sehr aktiv unterwegs bin. Meine Ausbeute bestand aus 25(!!) Büchern und 8 Mangas, es ist also durchaus etwas eskaliert. Mein absolutes Highlight war das Foto mit Bernhard Hennen. Gott sei Dank hat Kittelbiene gar nicht lange gefackelt und den Mann einfach angesprochen. Ich hätte mich ja am liebsten in Halle eins versteckt. Aber er war sehr nett und hat Kittelbienes Mut gelobt.

    Ich bin ja immernoch ein bisschen starstruck. Akram el-Bahay, Bernhard Hennen und Ruthe. Das muss ein Traum gewesen sein.

    Ich freue mich schon wahnsinnig auf nächstes Jahr und kann es eigentlich kaum erwarten. Kann nicht schon März 2020 sein?

    „Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen.
    Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“

    – Helen Hayes


    :study: Die Elfen - Bernhard Hennen

  • Aber du hast bei PotatoPeelPie im Buch unterschrieben, das habe ich gesehen.

    :D Das habe ich vorhin auch gleich nachgeschaut!! :uups: Es stimmt!! :thumleft:

    Sobald ich ein wenig Geld habe, kaufe ich Bücher;
    und wenn dann noch etwas übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung.
    (Erasmus von Rotterdam)

  • Ui Fotos und so viele bekannte Gesichter. Mein Freund und ich hatten auch ein tolles Wochenende in England. Aber das wars nun mal für ein paar Jahre damit, an seinem Geburtstagswochenende fort zu fahren. Die nächsten Jahre steht wieder die Buchmesse am Programm :lol:

    :study:Terry Pratchett + Neil Gaiman: -Ein gutes Omen/ Good Omens


  • Meine Ausbeute bestand aus 25(!!) Büchern und 8 Mangas, es ist also durchaus etwas eskaliert.

    Noch schlimmer als ich. Juhuuu. :applause::P:lechz::pray:

  • Das trübt die schöne Woche jetzt leider ein bisschen, aber vielleicht wird ja alles gut.

    Ich drücke auch die Daumen, damit alles gut wird. :thumleft:

    DER Mario??? Himmel.... Da ist mir schon beim Lesen die Kinnlade runter gefallen.

    Nun kannst du dir sicherlich bildlich vorstellen, wie ich "in echt" ausgesehen habe. :lol:

    Die nächsten Jahre steht wieder die Buchmesse am Programm :lol:

    DAS ist die richtige Entscheidung. :lol:

    :study:




    Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist, aufhören zu jammern.

    Albert Einstein

  • Aber bitte nicht beim nächsten Aufenthalt in Leipzig bei Siggi1294 was auf meine Nummer bestellen

    und führe uns nicht in Versuchung :twisted:


    Conor heute war ein Interview mit Sasa Stanisic in der Kulturzeit in 3SAT :wink: War sehr interessant, ich sollte mir das Buch doch nochmal näher anschauen.


    So, jetzt versuche ich mal, in meinem verwirrten Kopf die Messetage zu sortieren. Ich hab so ziemlich alle meine Pläne über den Haufen geschmissen und bin in der Erinnerung irgendwie leicht konfus :uups: Zur Not muss terry helfen, wir waren viel zusammen unterwegs. Es beginnt ja auch mit der gemeinsamen Anreise, wobei meine planmäßig verlief, terrys dagegen begann mit einer bösen Überraschung. Aber es hat alles doch noch geklappt und ab Nürnberg saßen wir dann gemeinsam im Zug und haben uns schon mal "warm" gequatscht :lol: Am Bahnhof wurden wir von Taraliva und maiglöckchen in Empfang genommen und gemeinsam haben wir das Hotel geentert. Dann waren erstmal ein Kaffee und eine Kleinigkeit zu essen angesagt ehe wir in einer Buchhandlung den Kartenstand plünderten :totlach: Wenn ich mich nicht verzählt habe, so haben wir dieses Jahr 57 Karten auf die Reise geschickt. Der Mittwoch war auch der einzige Tag, an dem wir am gleichen Abend im Bett waren O:-)


    Donnerstag ging es dann morgens um 10 los zur Messe und der erste Eindruck, als wir in die Halle gingen, war "wow, ist das voll". Vor zwei Jahren waren terry und ich ja schon einmal bereits Donnerstag dort, aber da war es entschieden leerer. Die anderen haben mir diesen Eindruck bestätigt, war also nicht nur mein Gefühl. Ich bin mit terry dann ab Richtung Halle 4, denn eigentlich wollte ich mir die Eröffnung des tschechischen Standes anschauen. Wir sind dann gemütlich durch die Halle in die Richtung gebummelt und sind erst einmal am Stand der unabhängigen Autoren hängen geblieben. Wir sind beide direkt auf das gleiche Buch zugesteuert, "Die Unwillkommenen" über Vertriebene. Dann kam eine Stimme von hinten, die sagte "Das Buch daneben kann ich auch empfehlen" worauf ich fragte "rechts oder links" :loool: Rechts stand eine Biografie über den Tenor Joseph Schmidt und die Stimme kam vom Autor Stefan Sprang. Wir haben uns dann eine ganze Weile angenehm unterhalten. Er war positiv überrascht, dass ich Joseph Schmidt kenne und spontan eines seiner Lieder anstimmen konnte - vielleicht kennt es ja einer von Euch auch noch? Mara :winken: Er stolperte im wahrsten Sinn des Wortes in einer Abstellkammer über eine Schallplatte des Sängers und schrieb das Buch, um diesen wunderbaren Sänger wieder in Erinnerung zu bringen. Leider war er zur falschen Zeit geboren - ein Jude, der auch noch mit 1,54 zu klein für die Bühne war, und 1942 in der Schweiz starb. Dann ging ich zum weiter zum tschechische Stand: der war zwar schön, aber irgendwie auch sehr eng und "verbaut", weshalb ich dann spontan zum Gespräch von Frau Leutheusser-Schnarrenberger gewechselt bin, wo ich terry wieder traf. Das war ein sehr interessantes Gespräch und ich hab diesen ersten Planwechsel echt nicht bereut. Unsere ehemalige Justizministerin ist eine sehr interessante Frau, die auch heute noch ein sehr kritisches Auge auf das politische Geschehen hat. Sie ist bis heute sehr aktiv in unterschiedlichsten Richtungen und schaut kritisch auf die verschiedenen Entwicklungen, gerade eben auf die, die unsere Grundrechte beschneiden möchten. Wer sich erinnert: sie trat 1995 vom Amt zurück, als ihre eigene Partei gegen sie und für den großen Lauschangriff stimmte. Der kam dann GsD nicht zustande, aber ihre damalige Haltung hat sie bis heute bewahrt.

    Überhaupt war die ganze Messe sehr politisch ausgerichtet und die Hauptthemen waren u.a. Pressefreiheit, Grundrechte sowie die politische Entwicklung bei unseren östlichen Nachbarn.

    Prompt sind wir nach einer kurzen Pause in der Sonne beim der nächsten politischen Diskussion gelandet mit dem Thema "Welches Europa wollen wir?", bei dem u.a. die tschechische Autorin Radka Denemarkova (rechts von der Moderatorin) eine der Gäste war. Diese Autorin ist mir später nochmals begegnet und mit ihr muss ich mich unbedingt noch intensiver beschäftigen. Es ging hier sehr stark um die nationalistischen Entwicklungen in vielen europäischen Ländern und wie wir diesen begegnen sollten.

    Dann sind wir gemütlich durch die Halle gebummelt und langsam rüber zu Halle 3 gedriftet, in der wir zum Schluss um 15:30 noch zur Lesung von Christian Hardinghaus zu "Sauerbruch und die Charité" gingen. Dort haben wir findo zum ersten Mal getroffen, war ja klar. :loool: Und bummelnd ging dann der erste Messetag zu Ende, so dass wir Halle 3 schon mal ganz gut gesichtet hatten.

    Der Abschluss des Tages war natürlich im Pinguin, wo erstmal Christian = Siggi1294 herzlichst begrüßt wurde. :friends: Er hat seinen Arbeitstag extra für uns Verrückte verlängert von morgens um 9 bis abends um 8, bis wir dann alle mit Essen und Trinken versorgt waren :pray:


    Die Fotos hat übrigens terry gemacht, ich hab gar nicht dran gedacht. Leider ist Christian Hardinghaus etwas unscharf, aber das macht nichts.

  • Habe da übrigens auch noch ein Foto mit den starken Frauen aus Westeros gemacht!! Drei große königlichmagische Kriegerinnen und das Huhn mittendrin!!

    Waaaaas. Mist, die hab ich übersehen.

    Anni, es tut mir sehr leid. Ich hoffe, nicht was all zu schlimmes, drücke euch die Daumen, dass alles gut sein wird :friends:

    Ich drücke auch die Daumen, damit alles gut wird. :thumleft:

    Wir haben so Glück im Unglück. Er hat schon seit ein paar Jahren Probleme mit dem Herz und jetzt war es leider wieder soweit. :| Zum Glück ist er vor dem Infarkt ins Krankenhaus, aber mehrere Stents mussten heute trotzdem gesetzt werden. Wir sind hier wirklich etwas ratlos. Mehr als sich gesund ernähren, regelmäßig Sport machen und seine Tabletten nehmen, kann er ja nicht. :( Vielen Dank aber an alle für euer Daumen drücken, es geht ihm jetzt schon wieder viel besser.

    Ich glaube, die Unterschriften bei mir im Buch sind auch nicht vollständig :-k .

    Aber dafür ist meine ja doppelt drin. :lol:

    "I see you laugh. Very well, for simplicity’s sake, let us assume I am the center of creation. In doing this, let us pass over innumerable boring stories: the rise and fall of empires, sagas of heroism, ballads of tragic love. Let us hurry forward to the only tale of any real importance." His smile broadened. "Mine." (Kvothe in The Name of the Wind)

    2019: :study: 11 Bücher mit 3.997 Seiten

    :musik:12 Hörbücher mit 18.360 Minuten

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich melde mich auch mal zu Wort. Am Sonntag bin ich um 19.30Uhr ins Bett gefallen, da ich leider heute früh wieder um 4.30Uhr arbeiten musste. ( katzerl du bist mein Held! Und ich hoffe du hast den Tag überlebt)

    Aber das tolle Messewochenende entschädigt mich vollkommen. Es war entspannt wie nie und das Wetter war ja wirklich herrlich.

    Es war so schön viele von euch endlich mal wiederzusehen, auch wenn ein Abend nicht ausgereicht hat um mit allen genug zu quatschen etc. maiglöckchen :love:




    Oder besser gesagt hat Sabella das gemacht nachdem ich ihr Gespräch mit Tim Lebbon abgewürgt habe

    Immer gerne Kapo, ich finde für meine halbe Dreheung ist das Bild aber auch wirklich annehmbar geworden. :wink:

    Sabella & Wwusel Danke für die fröhliche Tischrunde gestern Abend im Pinguin! (Das mit Oscar Wilde habe ich inzwischen verdaut :loool: )

    Ach ich fand es auch schön dich kennenzulernen. Und es tut mir immer noch leid, dass ich gegoogelt habe. :pale:

    Du trägst dein Herz nicht nur auf der Zunge - es schlägt in deinen Augen.
    (Kai Meyer-Die Seiten der Welt)


    :study:  2019 gelesen: 20


    :musik: 2019 gehört: 14

  • es geht ihm jetzt schon wieder viel besser.

    Wie gut, das ist die Hauptsache :friends:


    Bücherhuhn das Bild würde ich gerne sehen, mit Dir und den Kriegerinnen :loool:


    Am Freitag morgen, nach ausgiebigem Frühstück, sind wir vier zusammen mit nordlicht um 9:30 zur Tram. Da war es dann schon so voll, dass wir getrennt wurden und nordlicht und ich erst einmal 4 Trams an uns vorüberziehen lassen mussten. Aber wir kamen pünktlich genug, damit ich es noch zum Blauen Sofa und Thomas de Maizière schaffte. Was sich auch gelohnt hat! Sein Buch heißt ja "Regieren - Innenansichten der Politik" und nachdem er die penetrante Moderatorin dann endlich mal in die richtige Richtung geschoben hatte, war das Gespräch extrem interessant. Die Moderatorin versuchte anfangs immer in die Schiene zu kommen "aber waren sie nicht gekränkt, dass... " etc, immer auf die persönliche und emotionale Schiene drängend, ob sich unser ehemaliger Innenminister denn nicht ungerecht behandelt fühlte blablabla ... aber de Maizière hat sehr schnell sehr deutlich gemacht, dass er sich keineswegs in diese Schiene drängen lassen würde. Das fand ich extrem professionell. Und dann hat er aus dem Nähkästchen geplaudert wie denn so manches abläuft, hat geschildert, wie und in welchem Rahmen manches Mal Entscheidungen getroffen werden - z.B. 2017 - oder wie eine Krisenentscheidung fallen müsste bei einer Terrorbedrohung, wie sie bei von Schirachs "Terror" geschildert wird oder was Richtlinienkompetenz denn im Detail beim Regieren bedeutet. Sehr spannend und das Buch ist bestimmt auch eines für Dich, findo :wink:

    Den Rest des Tages verbrachte ich bummelnd, immer mal wieder den ein oder anderen treffend, ganz kurz und spontan sogar unsere Missy1988 , die für einen kurzen Drücker aus Halle 1 zu Halle 5 gesprintet kam (es tut mir leid, nordlicht , sie kam wirklich sehr gesprintet und war dann wieder weg :pale: ). Die von mir geplanten Lesungen von Wolfszeit und Sophie Passmann habe ich dann am Nachmittag leider canceln müssen, aber der Stand der taz war sehr klein und die Menschenmassen blockierten völlig den Gang. Vermutlich hätte ich drei Lesungen vorher anstehen müssen, um überhaupt eine Chance zu haben. Das Chaos hab ich mir dann nicht angetan.... was mir dann aber mehr Zeit verschaffte, um mich vor unserem Abend im Pinguin schon mal mit Mario zu treffen, denn auch wir beide haben uns erst jetzt in Leipzig kennen gelernt. :friends:

    Der Abend war lang und lustig und ich hab mich riesig gefreut, auch wieder ein paar neue Gesichter hinter den Avataren kennen zu lernen. :D Aber ausnahmsweise waren wir um halb zwölf mal nicht die letzten, die das Lokal verließen :totlach:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Daniel Keyes - Blumen für Algernon

    :study: James Hawes - The shortest history of Germany

  • Meine Ausbeute bestand aus 25(!!) Büchern und 8 Mangas, es ist also durchaus etwas eskaliert.

    Noch schlimmer als ich. Juhuuu. :applause::P:lechz::pray:

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mich so sehr darüber freue wie du dich. Wann soll ich das denn alles lesen? :pale:

    „Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen.
    Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“

    – Helen Hayes


    :study: Die Elfen - Bernhard Hennen

  • Das möchte ich übrigens auch noch hinzufügen, was ich in meinen Berichten im Blog nicht so kann. Es war toll, euch alle wieder oder neu zu treffen. Mario war wohl die große Überraschung des Abends und es freut mich ungemein, dass Siggi1294 jetzt auch hier zugegen ist. Die Cocktails bei euch sind nicht ohne :drunken: .


    Ich halte das Pinguin übrigens für die beste Eisdiele, die ich kenne (Gut, ich bin ursprünglich Leipziger.). In Berlin habe ich bisher vergeblich nach Vergleichbares gesucht. Macht doch mal zur Buchmesse Lakritzeis. Wenn ich der Einzige sein sollte, der das isst, ist es mir Recht. Seit Skandinavien habe ich da einen Schaden. :wink:


    talisha Vielleicht koordinieren wir das nächste Mal uns besser (oder ich muss lernen, nicht so früh da zu sein), damit wir vor der Messe noch im Pressecafe plauschen können.


    Squirrel Das hätte mich tatsächlich interessiert. Vorsichtshalber, Wunschliste. Ich beiße mich gerade in den Hintern, dass ich das übersehen habe. Werde mir die Aufzeichnung von dem Gespräch ansehen. Am Sonntag übrigens, die letzte Veranstaltung, die ich besucht habe, war im ARD-Forum. Da war der Autor von "Wolfszeit" zu Gast. Da war es auch voll, aber ich hatte immerhin auf einer kleinen Ecke einer der Sitzreihen Platz und gute Sicht finden können. War auch ein besserer Rahmen für solch ein Autor. Sehr interessantes Buch.


  • So, jetzt fehlt noch der Samstag.... irgendwie wirbeln all die Eindrücke in meinem Kopf grad wild durcheinander. So weiß ich z.B. gar nicht mehr, ob terry und ich die "Problembären" am Freitag oder Samstag entdeckt haben. Aber egal - wir kamen jedenfalls zufällig an einer Lesung vorbei, in der ein älterer Herr aus dem Buch "Problembären aus dem Staatszirkus" vorlas. Geschrieben in Reimform, perfekt vorgetragen mit einer angenehmen Stimme, blieben wir beide stehen und kringelten uns vor Lachen. Das Buch ist reine politische Satire, aber absolut köstlich und genial. :pray: Es wird nicht lange auf meiner Wunschliste bleiben. :loool:


    Am Samstag war Halle 4 angesagt und da wir entspannt mit dem Taxi zur Messe gefahren waren, waren wir früh genug dort um gemütlich zur Halle zu Bummeln. Gleich als erstes sind wir über einen kleinen Stand gestolpert, der wunderschöne, neu illustrierte Klassiker im Angebot hatte - Bücher, die man nur beim Verlag oder bei den Herausgebern direkt kaufen kann. Eine wunderschöne Tucholsky-Ausgabe von seinen gesammelten Hunde-Geschichten ist dann in meinen Besitz übergegangen. Mal wieder alle Pläne über den Haufen werfend, landeten wir bei der Lesung von Christian Tielmann "Unsterblichkeit ist auch keine Lösung - Ein Goethe-Schiller-Desaster". Und das war es wert, die Lesung war soooo klasse. Stellt Euch vor, Goethe und Schiller leben noch immer, ebenso Goethes Christiane, was den ollen Goethe natürlich nicht davon abhält, weiter den Weibern nachzustellen. Da seine Christiane von der jüngsten Liebschaft Wind bekommen hat, ist Goethe gar nicht böse um die von Cotta angesetzte Lesereise in den Harz. Also zieht er zusammen mit Schiller und einer jungen Buchhändlerin los - aber leider verläuft das Ganze natürlich nicht so, wie der alte Snob sich das so vorgestellt hat :mrgreen: Der Autor kann auch lesen und so verflog die halbe Stunde in Rekordzeit und ich bin nur vor zum dtv-Stand gesprintet, um noch ein Exemplar zu bekommen. Das war auch gut so, denn kurz danach war der Stand leergekauft :shock: Die arme @'Kaffee-zum-mitnehmen' kam kurz hinter mir (wir hatten uns schon bei der Lesung gesehen), aber da war bereits alles leer :friends: Wir haben uns auch in Ruhe eine Weile mit dem Autor unterhalten und er hat mir eine echt schöne Widmung ins Buch geschrieben :love:

    Danach sind wir zu den östlichen Ständen gebummelt, wo uns dann wieder Taraliva und maiglöckchen aufgesammelt haben für eine gemeinsame Pause. Klein-Glöckchen mit Bruder waren nämlich auch gekommen und so haben wir eine Weile zusammen gesessen, erzählt und Pommes gefuttert. Klein-glöckchen war auch die erste, die sich gleich die Ausleih-Rechte am Goethe-Schiller-Desaster gesichert hat :lol:

    Danach bin ich wieder zurück zum tschechischen Stand und um 14 Uhr zur Diskussion über die Trennung von Tschechien und der Slowakei. Auch das war interessant und ich war erstaunt zu hören, dass ein Plebiszit der Bevölkerung damals eher gegen die Trennung ausgegangen wäre, da in beiden Bevölkerungsgruppen eine Mehrheit für die Einheit war. Aber die Bevölkerung wurde nicht gefragt. Der tschechische Diplomat, der mit diskutierte, hat sich sogar öffentlich dafür entschuldigt, dass damals wohl Fehler gemacht wurden. Sehr spannend. Natürlich hab ich dort wieder findo getroffen, wie sollte es anders sein :loool: Und schon war es Zeit für unser Treffen an der Messebuchhandlung, darüber habt Ihr ja schon gelesen. :) Ich versuche übrigens gerade, unser Gruppenbild zu verkleinern, aber ich werde mir wohl das von Divina empfohlene Programm runterladen müssen. :-k

    Wir vier sind dann um 16:30 langsam weiter zum nächsten Kaffee-Auto, denn uns allen war nach "Kaffeeeeee" :lechz: und den besten gibt es einfach an diesen niedlichen Kaffeeautos, die überall in den Hallen verteilt sind. Wir waren dann alle übervoll mit Eindrücken und sind langsam durch die Glashalle in Richtung Ausgang geschlendert wo direkt vor uns ein Bus zum Bahnhof hielt - fast ein persönlicher Service. :loool: Nach einem kurzen Stopp im Hotel ging es dann natürlich gleich weiter zum Abschlusstreffen in den Pinguin. Die kennen uns dort ja schon :mrgreen: Der Abend ging viel zu schnell vorbei, um mit allen schwätzen zu können. PotatoPeelPie wir holen das nächstes Jahr gemütlich nach :friends: Jeder, der ging, wurde mit vielen Umarmungen verabschiedet und besonders Siggi1294 wurde fest geknuddelt :friends:

    terry und ich haben uns noch kräftig verquatscht bis zwei Uhr nachts, weshalb wir morgens doch schwer angemüdet waren :ergeben: Aber trotzdem haben wir nordlicht pünktlich zum Zug gebracht und dann zusammen mit Nancy84  Leseratte71  Taraliva und maiglöckchen einen Abschiedskaffee im. Starbucks getrunken. Das wird wohl auch eines unserer Rituale, das haben wir jetzt schon zum dritten Mal gemacht. Und es war einfach wunderschön, wieder zusammen mit Euch allen die Messe in Leipzig zu verbringen :kiss: Bis zum nächsten Jahr :winken:


    edit: heute nacht hab ich neun Stunden geschlafen, hatte ein 2-Stunden-Rundum-Wohlfühlverwöhnprogramm, nach dem auch meine Füße wieder glücklich waren, und danach hab ich noch ein 1,5-Stunden-Nickerchen gemacht :totlach:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Daniel Keyes - Blumen für Algernon

    :study: James Hawes - The shortest history of Germany

  • Und hier noch das Goethe-Schiller-Desaster und ein Foto meiner Widmung :love: Wie recht er hat :mrgreen:

  • Vielen, vielen Dank für die Postkarte aus Leipzig! :tanzen::tanzen:Ich habe mich so gefreut :compress::compress::compress:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Und es tut mir immer noch leid, dass ich gegoogelt habe. :pale:

    :lol::lol: Muss es nicht!!!

    Sobald ich ein wenig Geld habe, kaufe ich Bücher;
    und wenn dann noch etwas übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung.
    (Erasmus von Rotterdam)

  • Seit gestern Abend bin ich wieder zuhause, kam aber erst jetzt ins Forum :-)


    ich habe mich riesig gefreut euch dieses Jahr wieder begrüßen zu dürfen in der Pinguin...viele Gesichter vom letzten Jahr waren wieder mit dabei und auch einige neue. Es waren 3 tolle Tage mit viel Quatsch und Lachen und auch tollen Gesprächen in der ich Zeit hatte. :D

    So schön, dass du dich hier angemeldet hast :) Sofern Leseratte71 und nordlicht wieder genau so neben mir sitzen (und ihre Nummer noch wissen), erinnere ich mich sicher auch an meine wieder :lol:

    Meine Ausbeute bestand aus 25(!!) Büchern und 8 Mangas, es ist also durchaus etwas eskaliert.

    Wow, du hast ja sogar findo übertroffen! Das soll was heissen :wink::loool:

    Vielleicht koordinieren wir das nächste Mal uns besser (oder ich muss lernen, nicht so früh da zu sein), damit wir vor der Messe noch im Pressecafe plauschen können.

    Viel hätte jeweils nicht gefehlt an den Morgen - und nächstes Mal schau ich dann öfters aufs Handy, damit ich deine Nachrichten und somit dich nicht verpasse.

    Wer fehlt ist talisha , sie hatte etwas besseres vor. :wink::P

    Frechdachs:totlach: Ich war ja etwas später schon da, genau um 15:23 übrigens, nur ihr irgendwie nicht - ich wunderte mich, wieso ich hinter dem Vorhang nur ganz junge Blogger sah und keine Forümler. Dachte, ihr wärt schon weg, man hätte euch rausgeworfen oder wie es in Frankfurt manchmal ist, alle wieder zu weiteren Terminen/Autogrammstunden/Lesungen geeilt.

    Aber dann hab ich dich findo ja zuerst bei Katja Brandis in der Schlange getroffen, währen du meinen Rücken ignoriert hast :lol: Erst wegen der Stimme von katzerl drehte ich mich um :loool: Und dann später konnten wir ja noch zusammen einige Stationen Tram fahren.


    Für mich ging es dann direkt ins Pinguin, wo es wie immer witzig war. Leider musste ich schon früher weg, da wir nur einen Hausschlüssel bekamen und meine Kollegin langsam schlafen wollte. Erst wollte sie auch noch ins Pinguin kommen, aber die Fahrt zurück in die Stadt mit dem Tram (zuerst blieb es ewig stehen wegen Autostau, als sie umgestiegen ist in der Hoffnung auf einen Sitzplatz, kam sie auch nicht viel weiter, weil jemand umkippte im Tram und man auf die Ambulanz warten musste) gab ihr noch den Rest... Eigentlich hätte ich mich gerne von euch allen verabschiedet, doch da Divina gleich mit ihrer Lesung begann ohne auf Einwände einzugehen und kurz zu warten, musste ich mich dann mit PotatoPeelPie leise raus schleichen.


    Die Überraschung des Tages war natürlich Mario :loool: Ich sah nen jungen Mann mit Buch in der Hand in unsre Richtung laufen und ich sag da noch zur Leseratte, "der hat ein Buch in der Hand, der gehört sicher zu uns. Ist wohl Kapo, der wollte doch auch kommen." Da meinte sie, "ne, das ist der Mario" :shock:  Squirrel Du hättest mich ruhig vorwarnen können, dann hätte ich ein anderes Buch zum unterschreiben ausgewählt :-,


    Am Sonntag habe ich wohl grad knapp die Damen im Starbucks verpasst. Wir waren kurz nach 9:30 Uhr dort, es hatte ja nichts anderes offen zum Frühstücken am Bahnhof. Beim Kaffee trinken kam mir in den Sinn, dass ihr meintet eure Züge fahren um 9:39 und 9:50 und nun zuhause lese ich, dass ihr davor auch im Starbucks wart. Der ist ja riesig! Und hat ganz viel Platz für Gepäck, finde ich gut.


    Nach dem Koffer aufgeben beim Check-in am Flughafen haben wir Massagestühle entdeckt, ha wir hatten es ja noch davon am Samstagabend. 20 Minuten für drei Euro gönnten wir uns, fehlte bloss noch ein Fussbad :wink:


    Unlustig wurde es dann kurz, als es hiess, dass unser Flieger ne Stunde Verspätung hat. Da fast alle Passagiere Anschlussflüge in Frankfurt hatten, mussten wir die am Schalter abklären lassen. Wir sahen uns im Geiste schon wieder auf der Messe Zeit bis Abends zu vertrödeln, doch es hiess, wir hätten Glück, unser Flieger nach Zürich sei noch in Manchester und hätte auch genau ne Stunde Verspätung. Easy, zu lesen haben wir ja genug, kein Problem.


    Das Problem kam dann erst, als es beim Landen in Frankfurt neu heiss, die vier Passagiere nach Zürich und der Passagier nach Rom müssten sich beeilen, das wären sehr "zeitkritische" Anschlussflüge... Hä, wieso denn auf einmal? Dooferweise a) waren die Blasen von uns drei Frauen voll :-? und b) wurden wir mit dem Bus zum Terminal gebracht. Der Bus fuhr und fuhr und fuhr, an unserem Gate vorbei, drehte, fuhr und fuhr und endlich kamen wir am Anfang des Gates an und durften raus. Noch 7 Minuten bis zum offiziellen Start. Zeitkritisch, ihr wisst schon. Wir rannten was das Zeug und unsre Blase hielt das Gate entlang. Wir konnten kaum noch atmen, als ich an einem Schild auf Höhe von Gate A11 sah, dass das Gate A23 7 Minuten entfernt liegt, hilfe, das wird wohl nichts mehr. Leute auf der Seite haben uns "Viel Glück" gewünscht, wir hätten lieber ne klare Ansage gehabt, denn völlig ausser Puste an Gate 25 angelangt erfuhren wir, dass der Flug, wie uns in Leipzig gesagt wurde, immer noch verspätet ist und die im Flugzeug erhaltene Info kreuzfalsch ist... :evil::wuetend::evil:

    Erstmal aufs Klo, und dann haben wir gehustet wie blöd, fast die Lunge raus gehustet, wir waren alle total am Ende, Puls auf 589 und es war 16:27... Die Leute am Gate, die unsere Ankunft nicht mitbekommen haben, schauten uns blöd und böse an. Verständlicherweise, alle hofften, nachher bloss nicht neben uns sitzen zu müssen, um ja nicht von dem unsäglichem Husten dieser vier Schweizer angesteckt zu werden :uups: Im Flugzeug beruhigte sich der Husten zum Glück ein wenig.

    Die letzte Quäntlein an Energie, die wir von der LBM noch übrig hatten, war nun verpufft. Immerhin kamen zuhause unserer Koffer als erste raus 8)


    Heute war ich dauermüde, zwischen Müdigkeitsdelirium und Messeblues. Es war schön, viele von euch wieder zu sehen oder neu kennen zu lernen :friends: Ob das mit Leipzig nächstes Jahr wieder was wird, weiss ich noch nicht, aber Frankfurt im Herbst gibt es ja auch noch :winken:

  • Ich bin's wieder mal ^^

    Ich weiß leider nicht, wie man hier einzelne zitate "zitieren" kann, deswegen markiere ich euch...hoffentlich kann ich wenigstens das ?

    Vielleicht verrät mir jemand wie es richtig geht ?


    kaffee_zum_mitnehmen das mit deiner Rechnung war echt herrlich ?

    Hättest du die Rechnung selber aber nicht raus geholt, wäre sie bei mir untergegangen, um ehrlich zu sein ?


    katzerl katzerl talisha  talishaich bin seit letztem Jahr hier schon angemeldet, seitdem ich euch kenne und das erste mal getroffen habe ?


    Castor keine angst wegen deiner nummer. Im nächsten jahr gibt es neue nummern, außer ich wisst eure im nächsten Jahr noch und wollt sie wieder verwenden. Den Großteil der Nummern hatte ich auf dem schirm, auch wenn das Wochenende purer stress war, was aber nicht an euch lag! ^^


    findo meine #19 ? welche Cocktails? Du hattest Aperol Spritz und Hugo...unsere Cocktail musst du dann erst mal noch probieren ?

    Das mit dem lakritzeis wird sicherlich nix wirklich werden. Außer es wird mal ins Sortiment genommen. Wir lassen uns einfach beide überraschen, was bis dahin sein wird ^^


    PotatoPeelPie auch nochmal offiziell tschüss ? weiß garnicht, wie du meiner Umarmung entkommen konntest ?


    Sunniva1 für nächstes Jahr bist du in der Pinguin mit dem ganzen "sauhaufen" herzlich willkommen ??


    Rie94 schön das du das 1te mal mit dabei warst. Auch die neuen Gesichter haben einen Platz in meinem Herzen ❤


    Divina Dein Foto ist echt mega schön! Ich habe es in allen Netzwerken als neues Profilbild. Es ist echt mega toll und danken möchte ich dir wirklich sehr dafür! Du bist wirklich die beste!!!!!

    Im nächsten jahr gibt es aber ein Gruppenfoto mit mir in der Pinguin ?


    @wurm66 danke für die Blumen ☺ ich mache meine Arbeit wirklich gerne und liebe es, mit meinen Gästen zu agieren ^^


    talisha da ich nicht ganz genau weiß, wer hinter welchem Avatar steckt, kann ich nicht alle Nummern zuordnen... Leseratte71 ist #2, @Spuirrel #4, Mario #1, PotatoPeelPie #31

    Bei dem Rest bin ich mir nicht sicher, weil ich nicht weiß, wer wer ist ??


    Squirrel vielen vielen dank für deine Orga auch von mir. Ich freue mich jedes Jahr euch zu sehen und auf nächstes Jahr freue ich mich jetzt schon! ❤❤❤

Anzeige