Leipziger Buchmesse 2015 bis heute

  • Wieso kommt eigentlich keiner auf die Idee, im benachbarten Halle/Saale zu übernachten oder in Schkeuditz und dann mit der S-Bahn rüber zu fahren? Da dürften die Hotels günstiger sein und eine S-Bahn-Station gibt es an der Messe auch.

  • Wieso kommt eigentlich keiner auf die Idee, im benachbarten Halle/Saale zu übernachten oder in Schkeuditz und dann mit der S-Bahn rüber zu fahren? Da dürften die Hotels günstiger sein und eine S-Bahn-Station gibt es an der Messe auch.

    weil die meisten sich nicht so gut in der Gegend auskennen wie Du :wink: aber mancher ist bestimmt froh über Deinen Tipp, danke schön :friends:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Ich werde wohl auch kommen (wie und mit wem steht noch nicht, aber ich will unbedingt dabei sein!) und bei einer Freundin in der Wohnung übernachten. Für die, denen die Hotel zu teuer sind: habt ihr schon mal über Couchsurfing nachgedacht? Ist natürlich nicht für jeden was, aber auf jeden Fall um einiges kostengünstiger als der übliche Kram.

  • Für die, denen die Hotel zu teuer sind: habt ihr schon mal über Couchsurfing nachgedacht? Ist natürlich nicht für jeden was, aber auf jeden Fall um einiges kostengünstiger als der übliche Kram.


    Gehört hab ich davon schonmal. Aber ich persönlich würde es wahrscheinlich nicht machen. Meistens wird sowas doch von Studenten anfeboten, die sich leicht etwas dazuverdienen wollen. Ich bin mir nicht sicher, ob sich das dann in der Qualität wiederspiegelt... :scratch:


  • Gehört hab ich davon schonmal. Aber ich persönlich würde es wahrscheinlich nicht machen. Meistens wird sowas doch von Studenten anfeboten, die sich leicht etwas dazuverdienen wollen. Ich bin mir nicht sicher, ob sich das dann in der Qualität wiederspiegelt... :scratch:


    Um ehrlich zu sein, bin ich selbst auch noch nie Couchgesurft, habe bisher aber nur durchweg positives gehört. Es ist auf jeden Fall kein Hotel, sondern einfach ein Schlafplatz auf der Couch bei jemanden, der einem, wenn man Glück hat, vielleicht besondere Gespräche, eine tolle Stadtführung oder ein Frühstück bieten kann. Das kommt darauf an.
    Ich kann mir vorstellen, dass das für viele hier nichts ist, aber für diejenigen, denen vor allem erst einmal ein Schlafplatz wichtig ist, für die wäre das ja vielleicht was ;)


    Darf ich mal ganz doof fragen, wie euer "Alltag" auf der Buchmesse so aussehen wird (für die, die schon mal da waren)? Ich war um ehrlich zu sein noch nie auf einer Messe und habe ein bisschen Angst, am Ende nur Büchertische vorzufinden, von denen ich mir die Bücher kaufen muss und es sonst nicht viel Angebot gibt. Das ist sicher anders, aber ich kann mir irgendwie nicht wirklich etwas darunter vorstellen!
    Weiß jemand, wie teuer die Tickets sind? Wann muss man welche kaufen?

  • Ich roll mal deine Fragen von hinten auf, @Knü. Ein Tagesticket kostet so um die elf Euro gilt allerdings am Messetag auch als Hin- und Rückfahrtticket für die Leipziger Verkehrsbetriebe (Tram + Bus) und ist in den meisten Bücherläden, in den LVB-Verkaufsstellen und auf der Messe selbst zu erwerben. Wo und wann du das machst, ist eigentlich egal. Voll ist es zu Messezeiten sowie so und schnell ist die Abwicklung trotzdem.


    Bei der Leipziger Messe gibt es Lesungen, Autoren-Interviews, Buchvorstellungen, Signier-Stunden und Podiums-Diskussionen. Auf der Website der Leipziger Buchmesse kannst du dir dann zu gegegebener Zeit, wenn du den konkreten Tag weißt, an dem du dort bist, heraussuchen, was dich interessiert, welche Autoren du sehen möchtest und danach gestaltest du dein Programm. Zu beachten ist, dass die Messe thematisch nach Genre (nicht wie in Frankfurt, wo du nach Verlagen sortiert hast) gegliedert ist. Du findest also durchaus manche Verlage, die mehrere Genre haben an mehreren Standorten. Außerdem gibt es noch einen Antiquariatsabteil, die Comic Convention mit einer eigenen Halle (nicht zu empfehlen, da sehr sehr sehr sehr sehr sehr voll) und in jeder Halle auch eine Messebuchhandlung. Es gibt auch eine Hörbuch- und eine Kinder- und Jugendbuchhandlung. An den Ständen selbst kannst du nur was kaufen, wenn da die Menschen in Messebuchhandlungskleidung stehen (meist gelbe T-Shirts). Aber nimm dir die Zeit ruhig um zu schauen und für einige Veranstaltungen. Die Bücher kriegst du, wie gesagt, alle in den Messe-Buchhandlungen. Rechne, außer bei der Antiquariatsbuchhandlung (und da gibt es dann wirklich nur alte Bücher) nicht mit verbilligter Ware. Das sind alles Ladenpreise. Noch ein Tipp, frühstücke vorher richtig, nimm dir vielleicht etwas zu essen mit oder eine Thermoskanne Tee. Das Essen auf der Messe ist teuer.


    Noch ein Tipp. Wenn ihr zu einer bestimmten Zeit an der Messe sein wollt, nimmt drei Bahnen früher als ihr nach zeitplan brauchen würdet. Die sind nämlich dermaßen voll, dass man nicht unbedingt in die erste, die man möchte reinkommt. Die Leipziger Messe ist bewusst eine Messe für die Leser und nicht, wie man von Frankfurt sagt, eine Fachmnesse für den Buchhandel.


    Und nehmt einen leeren Rucksack mit. Der wird auf jeden Fall voll.

  • Ich würde da mal noch ein bisschen was ergänzen.


    Ein Tagesticket kostet so um die elf Euro


    Eigentlich kosten die richtigen Tageskarten, je nachdem wann man sie kauft, zwischen 14,50€ und 17,50€. Am teuersten ist tatsächlich der Samstag, wenn die Karte direkt auf der Buchmesse selbst gekauft wird.
    Die ermäßigte Karte kostet natürlich weniger. Ich verknüpfe hier mal die Preisliste.


    Auf der Website der Leipziger Buchmesse kannst du dir dann zu gegegebener Zeit, wenn du den konkreten Tag weißt, an dem du dort bist, heraussuchen, was dich interessiert, welche Autoren du sehen möchtest und danach gestaltest du dein Programm.


    Ab 12. Februar (laut Website) kannst du dir ansehen, welche Autoren vertreten sein werden. Du kannst dir deine Favoriten markieren und auf eine Liste packen, die du dann kostenlos von der Website runterladen kannst, um sie als 'Stundenplan' zu verwenden. Auch findest du auf der Seite der Buchmesse einen Lageplan, der wirklich hilfreich sein kann, auch wenn auf der Messe selbst eigentlich alles ausgeschildert ist, wo es zu welcher Halle geht und so weiter.
    Und ich persönlich muss sagen, dass es elementar wichtig ist, sich vorher zumindest eine kleine Richtung vorzugeben, was man alles sehen möchte, sonst ist man auf der Messe restlos überfordert und weiß nicht, wohin zuerst. Meine Schwester und ich zum Beispiel halten uns immer zum größten Teil in Halle 2 (bei der Fantasyinsel) auf. In Halle 1 machen wir einen Abstecher zwischendurch und sehen uns da um und in Halle 4 in der großen Messebuchhandlung sehen wir uns auch um. Das ist seit drei Jahren immer unsere grobe Richtung.


    Kleiner Tipp von mir: Wenn du zu einer Veranstaltung gehen möchtest, solltest du nicht zu spät damit anfangen, den entsprechenden Stand zu suchen, da ein Durchkommen (vor allem am Samstag) wirklich schwierig sein kann.


    Zu beachten ist, dass die Messe thematisch nach Genre (nicht wie in Frankfurt, wo du nach Verlagen sortiert hast) gegliedert ist.


    Im Prinzip schon, also die Hallen sind nach Genres geteilt. Innerhalb des Genres ist trotzdem alles nach Verlag geordnet.
    Das ist vor allem wichtig, wenn du in der großen Messebuchhandlung (die immer in Halle 4 zu finden ist) etwas suchst. Auch da ist alles nach den Verlägen geordnet.


    die Comic Convention mit einer eigenen Halle (nicht zu empfehlen, da sehr sehr sehr sehr sehr sehr voll)


    Da muss ich wiedersprechen. Ja, die Halle ist wirklich voll, aber aus Erfahrung würde ich sagen, sie ist nicht voller als die anderen Hallen, vielleicht kommt einem das nur manchmal so vor, weil die Cosplayer zum Teil riesige 'Waffen' und andere Accessoirs mit sich herumtragen.
    Auf jeden Fall würde ich diese Halle sehr empfehlen, wenn man sich für Manga und Anime interessiert. :wink: Wir wollen zumindest wieder einen kleinen Abstecher dahin machen.


    Noch ein Tipp, frühstücke vorher richtig, nimm dir vielleicht etwas zu essen mit oder eine Thermoskanne Tee. Das Essen auf der Messe ist teuer.


    Ohja. Das ist absolut wahr. Meine Schwester und ich packen zumindest immer jeder eine Flasche Wasser mit ein.


    Noch ein Tipp. Wenn ihr zu einer bestimmten Zeit an der Messe sein wollt, nimmt drei Bahnen früher als ihr nach zeitplan brauchen würdet. Die sind nämlich dermaßen voll, dass man nicht unbedingt in die erste, die man möchte reinkommt.


    Und auch, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, sollte man ein bisschen mehr Zeit einplanen, da die Autobahn (zumindest war es letztes Jahr so) verstopft sein wird, je näher man dem Messegelände kommt :lol: .

  • Ich bezahle für Busfahrt und Ticket zusammen 33,90€. :D 
    Ich bin dadurch zwar zeitlich extrem gebunden, aber der Preis ist und bleibt einfach unschlagbar.

     Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Ich gehe dieses Jahr auch wieder auf die Messe. :D Samstag definitiv, Freitag vielleicht auch. Ich finde es schlaucht ganz schön die komplette Messe an einem Tag abzuklappern. Und wenn ich schon ohne Probleme zweimal hin kann - warum nicht? Ich freue mich schon total drauf und bin ganz gespannt wer alles da sein wird (Autoren). :bounce:

    Def. Moudschegiebchn: Des's'säggssch ün heest Marienkäfer.

    »Ich stupste sie zusammen, ließ sie klimpern, klickern, Lachstein und Buchstein kicherten sich eins.
    Natürlich. Lachstein erzählte Buchstein einen Witz.« Ulla Hahn, Aufbruch

  • Ich bin gerade am Überlegen, ob ich nicht einfach abends dann irgendwo im Grenzgebiet versuche zu übernachten und am nächsten Tag durch Tschechien zurück gondel. Hätte auch mal wieder was. Allerdings ist natürlich die große Preisfrage, wie weit im Umkreis die Hotels und Pensionen ausgebucht sind. Im Urlaub war auch 100km um den eigentlichen Veranstaltungsort nichts zu wollen. Und dann kann ich auch gleich nach Hause weiter fahren.
    Na mal sehen, wie gesagt wird das eher spontan entschieden.

  • @findo und @xxmarie91xx haben das meiste ja schon erklärt - besser geht's nicht :) Ich war letztes Jahr das erste Mal auf der Messe und hab lang überlegt, was ich mache - um mich dann einfach diesen einen Tag treiben zu lassen. Wir sind geschlendert und gebummelt und stehen geblieben, wo es gerade interessant war. Dieses Jahr bin ich von Donnerstag bis Sonntag in Leipzig - wobei Sonntag nicht zählt, da ich morgens heimfahre. Doch ist ganz klar, dass ich mir für dieses Jahr einiges an Terminen / Lesungen etc. heraussuchen werde - es gibt ja auch noch das Programm "Leipzig liest" :wink: Aber ich werde mir die Termine nicht zu eng setzen, denn erstens ist es voll und zweitens möchte ich mich nicht selbst hetzen - ich will Spaß haben auf der Messe :lol:


    Stichwort Bücher kaufen: ich habe letztes Jahr nur ein Buch mitgenommen, durch Zufall - es wurde direkt am Stand verkauft. In der Messebuchhandlung werde ich sicherlich nichts mitnehmen. Ich notier mir Bücher, die mich interessieren, nehme Flyer etc mit, aber kaufen werde ich dann hier in der Stadt bei meiner Buchhandlung. Den Verlagen kann's egal sein, meiner Buchhandlung nicht. Außerdem möchte ich nicht kiloweise Bücher durch die Messe schleppen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch kein Sammler von signierten Büchern bin oder so - ich bummle lieber weiter statt stundenlang irgendwo anzustehen. Da hat aber jeder seine persönlichen Prioritäten :)


    Die Tickets besorge ich mir vorher - alles was organisiert werden kann, wird vorher erledigt, damit ich den Kopf frei habe. Das Hotel in der Innenstadt ist gebucht, das hab ich aus dem Kopf. Demnächst kommen noch die Zugtickets und dann kann der März kommen :bounce: Ich freu mich schon drauf, ein paar von Euch wieder zu sehen und neue BTler kennen zu lernen. Einen Treffpunkt machen wir dann noch aus :loool:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • In der Messebuchhandlung werde ich sicherlich nichts mitnehmen.


    Das überlege ich mir auch. Ich bezahle dieses Mal, so dass es auffällt, dass ich bezahle. :shock:



    Zitat

    Demnächst kommen noch die Zugtickets.


    Das machst du doch nur, damit du in die schöne Bahnhofsbuchhandlung kannst. :lol:

  • Ich bin gerade am Überlegen, ob ich nicht einfach abends dann irgendwo im Grenzgebiet versuche zu übernachten und am nächsten Tag durch Tschechien zurück gondel. Hätte auch mal wieder was. Allerdings ist natürlich die große Preisfrage, wie weit im Umkreis die Hotels und Pensionen ausgebucht sind. Im Urlaub war auch 100km um den eigentlichen Veranstaltungsort nichts zu wollen. Und dann kann ich auch gleich nach Hause weiter fahren.
    Na mal sehen, wie gesagt wird das eher spontan entschieden.


    @CKStreet: Wenn du nichts dagegen hast, auch 2ookm Entfernung zu Leipzig in Kauf zu nehmen, kann ich dir was empfehlen. Melde dich bei Interesse einfach mal per PN bei mir. :wink: 
    Da wärst du dann quasi direkt an der tschechischen Grenze (bis Varnsdorf etwa 13km).


    Aber ich werde mir die Termine nicht zu eng setzen, denn erstens ist es voll und zweitens möchte ich mich nicht selbst hetzen - ich will Spaß haben auf der Messe


    Meine Schwester und ich haben es in den letzten Jahren meist so gehalten, dass wir uns relativ viele Sachen, die uns auf den ersten Blick interessiert haben, auf die Merkliste gesetzt haben. Als wir dann auf der Messe waren, haben wir uns dann aber nochmal überlegt, ob und zu welchen Veranstaltungen wir gehen wollen. Alle haben wir dann meistens nicht mitgenommen.


    Stichwort Bücher kaufen: ich habe letztes Jahr nur ein Buch mitgenommen, durch Zufall - es wurde direkt am Stand verkauft. In der Messebuchhandlung werde ich sicherlich nichts mitnehmen.


    Deine Beherrschung wöllt ich haben. :shock: 
    Wir haben in den letzten 3 Jahren immer ordentlich zugelangt. Auch, wenn ich in der Fantasyleseinsel-Buchhandlung zum Teil echte Platzangst bekommen habe...


    Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch kein Sammler von signierten Büchern bin


    Ich eigentlich auch nicht. Nur, als wir das erste Mal auf der Messe waren, habe ich 'Die Elfen' und 'Elfenwinter' von zu Hause mitgeschleppt, weil ich mich so auf Bernhard Hennen gefreut habe. Damals wusste ich noch nicht, dass der offenbar jedes Jahr mit von der Partie ist.
    Naja und dieses Mal, hoffe ich dass Rona Cole wirklich da sein wird. Die suchte ich nämlich seit letztem Jahr und würde mir gern meine Bücher von ihr signieren lassen. :bounce:


    Ich freu mich schon drauf


    Oh ich auch...ich wöllte am liebsten jetzt gleich schon losfahren :lechz:


  • Das überlege ich mir auch. Ich bezahle dieses Mal, so dass es auffällt, dass ich bezahle. :shock:


    Wir kommen alle mit als Zeugen :friends::loool:



    Das machst du doch nur, damit du in die schöne Bahnhofsbuchhandlung kannst. :lol:


    verrat doch nicht immer alles :P


    Meine Schwester und ich haben es in den letzten Jahren meist so gehalten, dass wir uns relativ viele Sachen, die uns auf den ersten Blick interessiert haben, auf die Merkliste gesetzt haben. Als wir dann auf der Messe waren, haben wir uns dann aber nochmal überlegt, ob und zu welchen Veranstaltungen wir gehen wollen. Alle haben wir dann meistens nicht mitgenommen.


    Hört sich für mich nach einem guten Plan an :)


    Deine Beherrschung wöllt ich haben.
    Wir haben in den letzten 3 Jahren immer ordentlich zugelangt. Auch, wenn ich in der Fantasyleseinsel-Buchhandlung zum Teil echte Platzangst bekommen habe..


    die Beherrschung ist in erster Linie purer Egoismus - mir tun allein beim Gedanken an die Schlepperei die Schultern weh 8-[

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)


  • verrat doch nicht immer alles :P


    Aber in die muss man doch einfach gehen wenn man schon hier ist, keine Frage! :mrgreen: Insofern hat findo da gar nichts verraten. :wink:

    Def. Moudschegiebchn: Des's'säggssch ün heest Marienkäfer.

    »Ich stupste sie zusammen, ließ sie klimpern, klickern, Lachstein und Buchstein kicherten sich eins.
    Natürlich. Lachstein erzählte Buchstein einen Witz.« Ulla Hahn, Aufbruch

  • Aber in die muss man doch einfach gehen wenn man schon hier ist, keine Frage! Insofern hat findo da gar nichts verraten.

    letztes Jahr war ich nicht drin :-,

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Dann musst du dieses Jahr eben gleich zweimal rein. :P

    Def. Moudschegiebchn: Des's'säggssch ün heest Marienkäfer.

    »Ich stupste sie zusammen, ließ sie klimpern, klickern, Lachstein und Buchstein kicherten sich eins.
    Natürlich. Lachstein erzählte Buchstein einen Witz.« Ulla Hahn, Aufbruch


  • @CKStreet: Wenn du nichts dagegen hast, auch 2ookm Entfernung zu Leipzig in Kauf zu nehmen, kann ich dir was empfehlen. Melde dich bei Interesse einfach mal per PN bei mir. :wink: 
    Da wärst du dann quasi direkt an der tschechischen Grenze (bis Varnsdorf etwa 13km).


    Danke, aber das ist zu weit im Osten für mich. Ich muss ja wieder nach Süden kommen. Die Gegend kenne ich zwar wenig bis gar nicht, von daher wäre es mal interessant, aber das würde dann eine längere Tour und da müsste ich dann Urlaub nehmen. Ich dachte da eher in Richtung Zwickau oder Anaberg o.ä.

Anzeige