Bücherwichteln im BücherTreff

Die Geisterbehörde von Horst Pillau

Anzeige

  • Horst Pillau präsentiert hier eine Satire auf den Behördenalltag, der, wenn man es genau nimmt, gar keine Satire mehr ist, sondern nur dem täglichen Leben abgeschaut. Es geht um eine Behörde, die lediglich zum Selbstzweck dahindümpelt, sich irgendwann nicht mehr dem Unsinn des Alltages beugt und dafür vergrößert und mit Beförderungen "bestraft" wird. Der Schluß ist dann überraschend aber logisch.
    Ein köstliches Lesevergnügen, das jegliche Angst vor dem nächsten Behördengang nimmt.
    Demosthenes

  • hallo demosthenes,


    vielleicht sollte ich das buch meinem chef auf den schreibtisch legen.... ich arbeite auch bei einer behörde und die abläufe dort sind wirklich zum teil nicht mehr nachzuvollziehen, bzw. äußerst lächerlich. davor sollte niemand angst haben- aber aufregen kann man sich deshalb auf jeden fall.
    ich denke, ich werde mir das buch zulegen, damit mich meine arbeit mal wieder zum lachen bringt- und es auch ganz überzeugten kollegen weiterempfehlen :)

  • Hallo nic,
    ich komme auch aus dem öffentlichen Dienst und habe mich köstlich amüsiert. Manche Verhaltensmuster scheinen meinen Vorgesetzten abgeschaut zu sein. Du wirst deine eigene Dienststelle mit Sicherheit darin wiedererkennen.
    Demosthenes

Anzeige