Lori Handeland - Wolfsfeuer/Marked by the Moon

Affiliate-Link

Wolfsfeuer (Night Creatures, Band 9)

4.4|15)

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 368

ISBN: 9783802587887

Termin: Juni 2012

  • Inhalt: Die ehemalige Jägersucherin Alexandra Trevalyn hat die Frau eines Alphas getötet. Als Strafe für ihre Tat verwandelt Julian Barlow sie ebenfalls in das was sie am meisten verabscheut: einen Werwolf. Hinzu kommt, dass sie mit ihm gehen muss in die Heimat ihres Rudels, ob sie nun will oder nicht.


    Meine Meinung:
    Alexandra ist eine ehemalige Jägersucherin, welche nun selbstständig Jagd auf Gestaltwandler macht.


    Mir hat das Buch von Anfang an sehr gut gefallen, man merkt von Beginn an welche Spannung zwischen Alex und Julian herrscht. Irgendwo können die beiden sich nicht ausstehen, aber irgendwo werden sie auch magisch voneinander angezogen und sie können die Finger nicht voneinander lassen. Beide versuchen sie sich gegen Ihre leidenschaftlichen Gefühle für den anderen zu wehren.


    Alex fühlt sich einerseits nicht wohl damit nun ein Wolf zu sein, allerdings genießt sie es auch und lernt es zu schätzen, ein Geschöpf der Nacht zu sein. Sie ist bodenständig und selbstsicher und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie ist die Einzige aus dem Rudel, die sich Julians Befehlen, denen des Alphas widersetzt. Wir erfahren auch einiges aus ihrer Kindheit.


    Nachdem im Nachbarsdorf immer wieder Inuits von einem Wolf getötet werden, muss Julian dem auf den Grund gehen. Natürlich ist Alex bei der Lösung des Problems mit von der Partie und gerät selbst ins Feuergefecht, denn sie ist es, die beseitigt werden soll. Immerhin war sie es die Alana, die ehemalige Frau Julians getötet hat.
    Aber dort steckt noch viel mehr dahinter. :wink:


    Auch Edward sehen wir kurz wieder, er spielt in diesem Band der Reihe allerdings keine große Rolle.


    Und was man nicht vergessen darf: Julian ist ein Wolf der über Magie verfügt und diese auch anwenden kann. Er ist somit kein ganz normaler Werwolf und das wird dem Leser auch mit seinen Handlungen übermittelt. Auch am Ende des Buches wird wieder aufgezeigt, zu welchen Wundern seine Magie ihm verhelfen kann.


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und da ich nichts zu bemängeln habe: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne

    :study: Kristina Steffan - "Land in Sicht" 5/335 Seiten


    2018 - SUB: 210
    2018 - 36 Bücher gelesen


    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Die ist der 9. Band der Werwolf Reihe von Lori Handeland. Und obwohl mir der 8. Teil besser gefallen, war dieser auch kein Ausreißer.

    Zum Inhalt will ich jetzt nichts schreiben, weil dieser schon erwähnt wurde.


    Meine Meinung:

    Mir hat die Idee des Werwolf Dorfes in Alaska sehr gut fallen. Der Alpha Wolf war interessant und mal ein wenig anders. Seine Darstellung und seine Handlungen fand ich gelungen. Leider hat mich die Protagonistin mega genervt. ](*,)#-oIhre Art hat mich oft ein nur wütend gemacht. Auch ihre Begriffsstutzigkeit war manchmal kaum auszuhalten. Sodass ich mit ihr eigentlich nie warm wurde. Die Story selber war mäßig spannend und hatte oft Längen. Wahrscheinlich habe ich deshalb ewig für das Buch gebraucht. Nichtsdestotrotz konnte mich das Buch teilweise unterhalten, sodass ich :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne vergeben habe.

Anzeige