Richard Castle - Auf dünnem Eis / Frozen Heat

  • Buchdetails

    Titel: Castle 4. Frozen Heat: Auf dünnem Eis


    Band 4 der

    Verlag: Cross Cult

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783864250101

    Termin: März 2013

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Castle 4. Frozen Heat: Auf dünnem Eis"

    Auf Richard Castles Bestseller Heat Wave, Naked Heat und Heat Rises folgt nun der vierte Band seiner Nikki Heat-Reihe. In diesem rasanten Roman voller Intrigen, der sich als Richard Castles bisher spannendster Krimi erweisen könnte, bilden Nikki Heat und Jameson Rook einmal mehr ein Team. Die NYPD-Detective Nikki Heat bekommt es an ihrem neuesten Tatort mit einem größeren Geheimnis zu tun, als erwartet. Ein nicht identifizierte Leiche wurde gefunden. Die Frau wurde erstochen, in einen Koffer gestopft und darin auf einer Straße in Manhattan stehen gelassen. Aber nicht genug! Ein noch viel größerer Schock folgt, als sich herausstellt, dass dieser Fall mit dem ungelösten Mord an Detective Heats Mutter zusammenhängt. Die grausame Ermordung der Unbekannten treibt Heat in eine gefährliche und emotionale Ermittlung, bei der sie den alten Fall wieder aufrollt, der sie seit ihrem 19. Lebensjahr verfolgt. Zusammen mit ihrem Partner in romantischen und ermittlerischen Dingen, dem Starjournalisten Jameson Rook, arbeitet Heat daran, das Geheimnis um die Leiche im Koffer zu lösen, während sie gleichzeitig gezwungen ist, gegen ihren Willen in der Vergangenheit ihrer Mutter herumzustochern. Die Frage ist: Wird Nikki Heat nun, da der Fall ihrer Mutter unerwarteterweise wieder ans Licht gekommen ist, endlich in der Lage sein, das dunkle Geheimnis zu lösen, das sie seit zehn Jahren verfolgt?
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Autor:
    Richard Edgar Castle wurde als Richard Alexander Rogers geboren. Den Künstlernamen Edgar legte er sich in Gedenken an sein großes Vorbild Edgar Allen Poe zu. Castle behauptet von sich selbst, von jeder höheren Schule New Yorks mindestens einmal der Schule verwiesen worden zu sein. Schon während seiner Schulzeit unterhielt er seine Klassenkameraden zunächst mit Sachbüchern, später auch mit Romanen, die sich großer Beliebtheit erfreute. Er war zweimal verheiratet und lebt heute mit seiner 15-jährigen Tochter Alexis und seiner Mutter in New York.


    Die 26 Romane des Mystery-Autors waren allesamt Bestseller. Sein Debütroman In the Hail of Bullets hat ihm sogar den renommierten Nom DePlume Society’s Tom Straw Award for Mystery Literature eingebracht. Sein bekanntestes und beliebtestes Werk ist die inzwischen abgeschlossene, 12-bändige Roman-Reihe um den pensionierten New Yorker Polizisten Derrick Storm. Seine neue Serie um Nikki Heat basiert auf wahren Fällen, die er gemeinsam mit einer Beamtin des New York Police Departments gelöst hat. Bisher sind zwei Bände erschienen.


    So die offizielle Version des Verlags. Tatsächlich existiert der Krimi-Autor Castle nur als Hauptfigur der gleichnamigen amerikanischen Fernsehserie. Wer die Nikki-Heat-Krimis tatsächlich schreibt, ist ein streng gehütetes Geheimnis der Film-Produktionsfirma ABC. Das hält die Fangemeinde jedoch nicht davon ab, heftig darüber zu spekulieren. Die Namen, die in den Ring geworfen werden, reichen von James Patterson über Stephen J. Cannell bis hin zu Andrew W. Marlowe (!), dem »Erfinder« von Castle, und seiner Frau, der Drehbuchautorin Terri Edda Miller!



    Serie:
    „Frozen Heat– Auf dünnem Eis“ ist der bislang vierte Roman aus der „Nikki-Heat“ Reihe. Diese Reihe basiert auf der Fernsehserie „Castle“. In der Fernsehserie schreibt der Krimiautor Richard Castle seine neuen Krimi-Romane über das NYPD und arbeitet hierbei mit Detective Kate Beckett zusammen die zudem das Vorbild für seine Roman-Figur Nikki Heat ist. Nach dem Erfolg der Fernsehserie haben die Macher entschieden die berühmten Romane von Castle auch in die reale Welt zu bringen. Ideal als Begleitung zur TV-Serie sind diese Bücher perfekt für alle Liebhaber und Fans von „Castle“.



    Inhalt:
    Detective Nikki Heat steht vor dem emotionalsten und schwierigsten Fall ihrer Karriere. Eine ältere Frau wurde ermordet und in einem Koffer gesteckt. Was an sich schon schlimm genug ist, nimmt eine ganze andere Dimension an als sich der Koffer als Besitz von Cynthia Heat, Nikki Heat´s vor 10 Jahren ermordete Mutter herausstellt. Zusammen mit ihrem kongenialen Partner und Freund Jameson Rook sowie ihren Kameraden der Mordkommission versucht Nikki herauszufinden was hinter diesen beiden Morden, die offensichtlich zusammenhängen steckt. Erschwert wird ihre Arbeit durch ihren Vorgesetzten, Captain Irons, der nichts unversucht lässt Nikki Knüppel in den Weg zu schmeißen um selbst besser dazustehen.


    Erst als Nikki bereit dazu ist, in ihrer eigenen Familiengeschichte zu bohren, und damit schmerzhafte Erinnerungen aufzufrischen beginnt Sie in dem Fall Fortschritte zu machen. Sie findet nicht nur die Identität der Toten heraus sondern auch endlich die Verbindung zwischen dieser und ihrer Mutter. Und diese Spur führt nicht nur in weit in die Vergangenheit sondern auch bis nach Paris, wo Nikki Heat und Jameson Rook zwischen alten Spionen und Erinnerungsstücken von Nikki´s Mutter versuchen Hinweise zu finden. Dabei geraten die Beiden nicht nur in Lebensgefahr sondern kommen auch einem alten Geheimnis auf die Spur das immer noch voll tödlicher Brisanz ist und zu einer ganz aktuellen Bedrohung anschwillt. Zu allem Überfluß muss sich Nikki auch ihren privaten Problemen stellen. Da ist nur nicht nur das abgekühlte Verhältnis zu ihrem Vater, die schmerzhaften Erinnerungen an alles vor dem Mord an ihrer Mutter, sondern auch ihr Liebesleben und die Beziehung zu Rook steht an einem Scheideweg.



    Meinung:
    So, das ist also schon Band 4 der Nikki Heat Reihe, analog zur vierten Staffel Castle geschrieben. Man wird daher erneut sehr viele Verbindungen zu Vorkommnissen aus Staffel 4 der beliebten Krimiserie finden, die einen Schmunzeln lassen. Dennoch hat sich die Buchreihe um Detective Nikki Heat sowie ihren Partner Jameson Rook längst zu einer ganz eigenen Story entwickelt. Zwar sieht man bei den meisten Charakteren nach wie vor die Gesichter der Schauspieler und deren Stimmen wieder, da sie einfach perfekt getroffen sind, aber ansonsten entwickelt sich hier eine ganz eigene Geschichte, die nicht weniger spannend, romantisch und witzig ist wie die Fernsehserie Castle. Man kann sich einfach wunderbar vorstellen wie Richard Castle diese Bücher schreibt und was Kate Beckett wohl dazu sagt, aber auch erneut wie gut Castle doch seine Kate kennt, schon lange bevor aus den beiden auch in der Serie ein Paar wurde. Zudem werden Ereignisse und Fakten aus der Staffel zwar übernommen, aber in einem völlig anderen Kontext. Dabei baut dieser Roman auf den Ereignissen der bisherigen 3 Bänder auf!


    Wenn die ganze Nikki Heat Reihe mit Band 1 „Heat Wave“ noch normal begonnen hat, und in „Naked Heat“ richtig gut wurde so ist die Reihe spätestens seit Band 3 „Heat Rises“ einfach nur Spitzenklasse. Man kann die Bücher kaum aus der Hand legen und will unbedingt wissen wie es weitergeht. Charaktere, aus anderen Büchern tauchen wieder auf und nehmen wichtige Rollen ein. Es gibt überraschende Wendungen und nicht alle Charaktere werden dieses Buch überleben. Spannung pur!


    Dabei hat dieser Band ein sehr spezielles und emotionales Thema, nämlich den Mord an Nikki Heat´s Mutter. Wie in der Serie wenn es um den Mord an Kate Beckett´s Mutter geht sind dies einfach für alle Beteiligten die emotionalsten Fälle. Was in der Serie über mehrere Staffeln verteilt geschieht, passiert hier geballt in einem Roman. Nikki muss sich den Dämonen der Vergangenheit stellen, was sie emotional vor ihre größte Bewährungsprobe stellt. Und es stellt auch ihre Beziehung zu Rook auf die Probe die in einer Szene des Buches wirklich droht zu kippen, aber wie bei Castle und Beckett gilt wohl auch für Heat und Rook, was sie nicht tötet macht sie stärker. Und jedes Hindernis das auftaucht, macht ihre Beziehung nur intensiver und stärker. Mit einem Schmunzler, und welcher Mann kann Castle da nicht verstehen, nutzt er die Chance sich wenigstens seiner literarischen Widersacher – also die Konkurrenten seines alten Egos Jameson Rook – aus dem Weg zu räumen, auf sehr interessante Art und Weise. Ja, das würde Castle im wahren Leben wohl auch gerne machen!


    Nach wie vor, eine absolute Empfehlung für alle Fans von Castle. Man muss die Serie zwar nicht kennen um die Bücher zu genießen es ist aber klar von Vorteil. Aber man sollte auf alle Fälle mit Heat Wave beginnen, da die Fälle und die Chars aufeinander aufbauen!


    Zu guter Letzt, natürlich bietet dieses Buch auch wieder so viele lustige Wortspiele und Anspielungen, sowohl auf die Serie als auch auf das Gimmick sich über Firefly lustig zu machen. Wenn z.b. ein Ermittler-Team hier die Nachnamen Malcolm und Reynolds trägt! Oder wenn der Geburtsname von Nikki Heat´s Mutter Trope ist und daraus dann Trope Heat wird. Unsere hüpfende Tschechin darf natürlich auch nicht fehlen und wer schon immer wissen wollte was eine ungezogene Krankenschwester ist, sollte unbedingt dieses Buch lesen!


    Abschließend kann man wohl sagen das Heat & Rook ein ebenso gutes Team sind wie Castle & Beckett und man hoffen darf das uns Beide noch eine Weile erhalten bleiben.
    Achja, das Buch endet mit einem echten Cliffhanger, also in weißer Voraussicht, haltet Band 5 Deadly Heat schon einmal griffbereit, denn sobald dieses Buch fertig ist, fangt am besten sofort an das nächste Buch zu lesen!

Anzeige