Kate Harrison - Salziger Tod / Soul Storm

Anzeige
  • Zur Autorin
    Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach – Frostiges Paradies ihr erstes Jugendbuch. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton. (Textquelle: Verlagsseite)


    Kurzbeschreibung
    Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach - dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann - fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote. Kate Harrison erzählt eine Geschichte von Tod und Erlösung und macht daraus einen brandaktuellen Mystery-Thriller. "Salziger Tod" ist der letzte Band der Soul Beach-Trilogie. Die beiden Vorgängertitel lauten "Frostiges Paradies" und "Schwarzer Sand".


    Meine Meinung
    Schon die ersten beide Bände hab ich gerade zu verschlungen. Die Geschichte rund um Alice, Meggie und den geheimnisvollen Strand "Soul Beach" fand ich von Anfang an sehr spannend und gut geschrieben, so das ich mich schon sehr gefreut habe, den 3. Teil innerhalb kurzer Zeit in den Händen halten zu dürfen.


    Gerade Alice fand ich von Anfang an der Bücher so gut dargestellt, das man richtig mit Ihr mitfiebern konnte und Sie einem regelrecht ans Herz gewachsen ist. Auch in diesem Teil, war es wieder so, das man das Gefühl hatte, eine alte, lange Freundin antreffen zu dürfen.


    Dieses Mal durchlebt man, zusammen mit Alice, eher ihre reale Welt, ausserhalb des Strandes. Sie möchte endlich den Mörder Ihrer Schwester überführen, doch Ihre Eltern setzen alles daran Sie aus ihrer "Internet Sucht" rauszuholen. Doch Alice wäre nicht Alice wenn Sie nicht einen Weg finden würde, Soul Beach zu besuchen bzw. alles mögliche daran zu setzen den Mörder zu finden!
    Zusammen mit Ihrer Freundin Cara, die Sie das ein oder andere Mal decken muss und Ihrem Freund Lewis versucht Sie rauszufinden was genau an diesem verhängnisvollen Abend passiert ist und vor allem wer zu so was fähig ist, denn nicht nur der Tod Ihrer Schwester scheint auf das Konto des Mörders zu gehen.


    Auch Soul Beach hat sich verändert - der einst wundervolle Stand, ändert sich zunehmend. Alice muss sich beeilen, auch um Ihren Freund Danny zu retten.


    Ich fand diesen Teil wieder sehr gut. Gerade die Suche, fand ich sehr spannend geschrieben und das ein oder andere Mal wird man in diesem Teil auch überrascht, was ich an Büchern immer sehr positiv empfinde.


    Leider war dies der letzte Teil der Triologie, am Ende war ich fast ein wenig traurig nun nicht mehr von Alice lesen zu können, ich muss ehrlich sagen, Sie ist mir schon sehr ans Herz gewachsen. Auch Lewis war ein toller Charakter.


    Abschliessend kann ich sagen, ich fand die Trilogie sehr gelungen! Jedes Buch war auf seine Art und Weise spannend und gut geschrieben.
    Kate Harrison hat es geschafft eine tolle Buchreihe zu schreiben, in der keines der Bücher negativ auffällt, sondern alle Teile gleichbleibend gut geschrieben sind!

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

  • @Nelly21 hat es sehr gut beschrieben. Auch ich habe den 3. Band regelrecht verschlungen.
    Zum Inhalt mag ich gar nicht mehr viel schreiben, das hat sie gut gemacht und irgendwie tue ich mich hier schwer, da ich nicht zu viel verraten möchte.


    Ich muss aber dazu sagen dass bei mir zum Schluss hin doch noch einige Fragen offen geblieben sind.


    Alles in allem eine wirklich spannende Trilogie mit gut ausgearbeiteten Charakteren aber das Ende fand ich persönlich irgendwie unbefriedigend.
    Für den 3. Band gibt es von mir daher "nur" :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige