Charlaine Harris - Sookie-Stackhouse-Reihe (ab 03.11.2014)

  • ich meine, wieso muss sie auch die Unterwäsche ausziehen?! :roll:

    :totlach: Das beschäftigt dich wirklich, oder? :totlach: Aber mir war es auch nicht ganz klar, wieso sie jetzt unbedingt splitternackt ins Haus zu ihrem Ex rein muss. Oder hatte sie vielleicht gar keine an? :scratch:

    Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern...was hat sie denn mit der Milch gemacht? :scratch:

    Na zuerst lässt uns die Autorin in dem Kapitel ja wieder etwas ausführlicher an Sookies Haushalts- und Einkaufsalltag teilhaben :twisted: und da kauft sie sich den Kanister Milch. Als sie dann zu Hause ankommt und die beiden Kerle wahrnimmt, beschmeißt sie einen von denen mit der Milch.

  • Zu Kapitel 10 und 11

    Am nächsten Tag kehrt Sookie dann nach Hause zurück, wo sie von Alcide in ihrem Bett überrascht wird

    #-o Das war auch so eine Neanderthaler-Anmache, Wolf will Frau, Wolft legt sich ins Bett der Frau, Frau wird schon kommen. :roll:

    Sookie schmeißt daraufhin alle, die bei ihr zur Zeit wohnen raus.

    Das fand ich mal richtig konsequent! :applause:

    Dermot tat mir in diesem Moment irgendwie schrecklich leid, wie er so verloren auf der Treppe neben seiner Tasche saß und wenn Sookie ihn trotzdem rausgeworfen hätte, hätte sie einiges an Sympathiepunkten bei mir eingebüßt.

    Irgendwie schon, aber er ist mir nicht ganz geheuer. Diese Elfen sind so durch und durch anders mit ihren Wertvorstellungen und dass Sookie vermutet, dass die beiden sich nur wegen dem Cloviel Dor so wohl fühlen, lässt mich doch sehr an dem Pflichtgefühl Sookie gegenüber zweifeln.

    Sookies Alltag schreitet voran.

    Dank Sookies Alltag habe ich gelernt über Absätze einfach drüber zu lesen. Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll.

    Wieso sie auch ihre Unterwäsche ausgezogen hat, erschließt sich mir jetzt nicht so ganz, aber okay...

    Na, weil die doch auch getropft hätte, ist doch klar :totlach::totlach::totlach:

    Mich hat es geschüttelt, dass er in seinem eigenen Haus im Unterschlupf im Dreck schläft - wieso macht er es sich da nicht schön und kuschelig? Aber andererseits hätte er dann ja keinen Grund, nackt zu ruhen.

    Ich weiß nicht, man braucht doch keinen Grund um nackt zu schlafen und wenn man im Dreck schläft, dann doch lieber angezogen als das, was weiß ich was ekliges, über die Haut drüber krabbelt oder sie anknabbert 8-[

    Ich habe mich noch gefragt, was Sookie mit einem 1,5 l Kanister Milch will ?( - (außer den Unhold in die Flucht zu schlagen ist die doch ruckzuck schlecht, oder?

    Vl. war das so eine haltbare Milch und sie dachte sich, dass sie dann wenigstens nicht mehr so oft einkaufen gehen müsste um den Lesern einen gefallen zu tun, aber tja... jetzt muss sie wohl doch wieder Milch kaufen gehen :ergeben:


    Kap 12 in Stichpunkten:

    Dermot geht es etwas besser

    Sookie zieht sich wieder an

    Ein Kobold knutscht Dermot ab und heilt ihn dadurch ala Schneewittchen

    Dermot beichtet den Schutzzauber gelöst und nicht gleich erneuert zu haben (Sookies Kommentar dazu es als "Lernprozess" abztun fand ich super! :totlach: )

    Dermot knutscht Sookie (was ich mir echt eklig vorstelle, in Anbetracht dessen, dass er den Körper ihres Bruders hat)

    Eric soll verheiratet werden

    Sookie schmiedet einen Mastermordplan


    Das mit der Verheiratung fand ich einen klugen Schachzug von Erics verstorbenem Schöpfer um ihnen das Leben noch etwas zu vermiesen. Ich bin ja gespannt, wie sie da wieder rauskommen bzw. ob sie da rauskommen. Aber vl. wird das ja auch erst im nächsten Band ein Thema. Na mal sehen. :-k Zuerst soll ja noch Viktors Kopf rollen, dann könnte sie ihn zu den anderen beiden in die Vitrine stellen :mrgreen:


    Also insgesamt fällt es mir tatsächlich wieder leicht in die Geschichte reinzufinden, deswegen bin ich jetzt auch schon bei Kapitel 16 und werde das Buch wohl heute beenden. Bis jetzt gefällt es mir besser als der letzte Band, aber mal warten, wie das Ende wird.

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


      :study: 3 [-X 1200; :musik: 0 [-X 0h 0Min :rambo: Sub-Start: 131, aktuell 128

  • Das beschäftigt dich wirklich, oder?

    Ja, weil ich einfach das Warum nicht verstanden hab. :scratch:

    Meiner Meinung nach war es einfach nur eine Steilvorlage...für was auch immer. Oder ein Hinweis auf die Entwicklung in den letzten Bänden...was ich nicht hoffe... Ich mag Bill immer noch nicht.[-(

    Oder hatte sie vielleicht gar keine an?

    Doch, ich bilde mir ein, dass ja sogar explizit beschrieben wurde, wie sie ihre Unterwäsche ausgezogen hat...:-s

    Na zuerst lässt uns die Autorin in dem Kapitel ja wieder etwas ausführlicher an Sookies Haushalts- und Einkaufsalltag teilhaben :twisted: und da kauft sie sich den Kanister Milch. Als sie dann zu Hause ankommt und die beiden Kerle wahrnimmt, beschmeißt sie einen von denen mit der Milch.

    Achso...na das hab ich doch schon wieder verdrängt...:-,

    Das war auch so eine Neanderthaler-Anmache, Wolf will Frau, Wolft legt sich ins Bett der Frau, Frau wird schon kommen.

    Ja, eigentlich ist es schade, was aus Alcide geworden ist. Ursprünglich fand ich ihn mal recht sympathisch, aber im Moment ist er ja eher wie ein Höhlenmensch hinter Sookie her...zumindest ließ die Aktion irgendwie darauf schließen.:-?

    Sookie zieht sich wieder an

    :totlach: Sehr gut zusammengefasst und ein sehr wichtiges Detail!

    Bis jetzt gefällt es mir besser als der letzte Band, aber mal warten, wie das Ende wird.

    Ich fand den Band auch besser als den davor. :thumleft:

  • Ich mach dann mal ein bisschen weiter mit der Zusammenfassung.


    Kapitel 13

    Colton und Andrina kommen bei Sookie an. Es werden diverse Pläne für Victors Ermordung geschmiedet. Schließlich entscheiden sie sich für Sookies Plan (welche Überraschung), der natürlich noch geheim ist. Obwohl ich fand, dass auch die anderen Pläne nicht schlecht waren. Vor allem der von Andrina klang sehr sicher.


    Als die anderen weg sind, versucht Eric nochmal mit ihr zu reden, aber Sookie hat quasi schon dicht gemacht.

    Natürlich ist Bill gleich wieder zur Stelle. Und offenbar findet Bellenos Sookie doch nicht so abstoßend, wie sie denkt.


    Die Szene am nächsten Tag, als sie mit Dermot die Fotos sortiert, fand ich sehr harmonisch und schön. Dermot ist mir generell zunehmend sympathisch. Und ich würde mich freuen, wenn er öfter dabei wäre. Auch wenn Sookie ihn offenbar eher aus Mitleid bei sich behält.


    Eine echt große Geste von ihr fand ich, dass sie Sam finanziell hilft.


    Kapitel 14
    Endlich erfahren wir, was es mit dem Cluviel Dor auf sich hat. Offenbar handelt es sich dabei um eine Art Edelstein, der von einem Elfen hergestellt wird und dann seiner/m Liebstend geschenkt wird, um einen Wunsch zu erfüllen. EIn sehr schöner Liebesbeweis, wie ich fand.


    Doch was hat Mr. Cataliades damit zu tun? Wieso scheint er bereits so lange mit Sookies Familie zusammen zu hängen? Hat das irgendwas mit Fintan zu tun?


    Leider erfahren wir darüber erstmal nicht mehr, denn wie Pam am Ende des Kpitels sagt: "It's Showtime".

    Der Überfall auf Victor beginnt und ehrlich gesagt machte mir Sookies Endzeitstimmung ein bisschen Angst.

  • Huhu, ich habe jetzt bis einschließlich Kapitel 10 gelesen. Nun brauche ich erstmal 1 oder 2 Tage Sookie Pause.

    Das war auch so eine Neanderthaler-Anmache, Wolf will Frau, Wolft legt sich ins Bett der Frau, Frau wird schon kommen. :roll:

    Ha, das war eine tolle Szene!:totlach::totlach::totlach:

    Findet ihr Sookie ist zu hart mit Alcide ins Gericht gegangen, als sie quasi meinte, dass sie ihn überhaupt nicht mehr leiden kann? Ich meine, sie kann doch nicht erwarten, dass er bleibt wie er war, wenn er das Leittier des Rudels wird. Da wird sicher doch auch ein bestimmtes Verhalten erwartet, sonst wird er ja auch nicht als stark genug angesehen. In einigen Dingen ist er doch noch genauso wie vorher, was das ins Bett legen deutlich zeigt.:loool: Außerdem verstehe ich nicht, warum Sookie dem Rudel immer hilft, wenn sie Alcide nicht mal mehr leiden kann. Weil sie ihm zu Dank verpflichtet ist? Wegen Sam oder Jason? Vielleicht habe ich da jetzt ein bisschen zu viel drüber nachgedachte, aber ihr wisst ja, ich war immer für eine Lovestory zwischen Alcide und Sookie.:-,

    :study: Miranda J. Fox - "Eine Zugfahrt ins Glück" 162/263 Seiten


    2019 - SUB: 244

    2019 - 7 Bücher gelesen


    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Außerdem verstehe ich nicht, warum Sookie dem Rudel immer hilft, wenn sie Alcide nicht mal mehr leiden kann.

    Ich habe das Gefühl, dass sie eigentlich jedem immer, stets und ständig helfen muss. :roll:



    zu Kap. 12

    Dermot beichtet den Schutzzauber gelöst und nicht gleich erneuert zu haben

    Ich fand das ganz schön anmaßend von ihm, weil er den Zauber ja nur aus dem Grund gelöst hat, weil Menschenmagie nicht so toll ist wie Elfenmagie. Und wieso hat er dann nicht seine supertolle Elfenmagie sofort angewandt? #-o (Ups...ich glaube, das trübe Januarwetter macht mich etwas ungnädig :ergeben::twisted:).

    Eric soll verheiratet werden

    Irgendwie sehr vorsintflutliches Arrangement, dem aber alle zu folgen scheinen. Da hat Appius Sookie ja noch richtig schön einen reingewürgt. :(



    zu Kap. 13 & Kap. 14

    Schließlich entscheiden sie sich für Sookies Plan (welche Überraschung), der natürlich noch geheim ist.

    Ich musste über Sookies Gedanken so lachen, als alle sehr erschüttert scheinen, dass sie auch einen Plan hat: "...als wäre ich plötzlich aufgestanden und hätte meinen BH aufgemacht..." :totlach: Bubba ist ein Teil des Plans, der sich vorher die Erlaubnis von Mr. Bill geholt hat. :roll: Ist wirklich wieder etwas viel Mr. Bill in der Handlung.

    Eine echt große Geste von ihr fand ich, dass sie Sam finanziell hilft.

    Das stimmt. Sie hat so halb ihr Testament gemacht und greift damit Sam unter die Arme.

    Doch was hat Mr. Cataliades damit zu tun? Wieso scheint er bereits so lange mit Sookies Familie zusammen zu hängen? Hat das irgendwas mit Fintan zu tun?

    Das finde ich auch alles sehr mysteriös, vor allem, dass er sie und ihre Familie anscheinend schon Ewigkeiten kennt (und damals in Dallas nie etwas davon gesagt hat. :scratch:)

    wie Pam am Ende des Kpitels sagt: "It's Showtime".

    Lachen musste ich, als Erics neuer Tages-Hiwi "Blade-like" mit Sonnenbrille aufschlägt :totlach:

  • bis Kapitel 11:


    also irgendwie wusste ich bis jetzt nicht was ich da groß schreiben soll. Irgendwie ist mir hier viel zu viel Alltagsblabla und dann tauchen da wieder zwei Typen auf, die wir bisher noch gar nicht gesehen haben.


    Ich muss mich etwas bemühen weiterzulesen, aber ich versuche es.

    Ich habe mich noch gefragt, was Sookie mit einem 1,5 l Kanister Milch will

    das ist so ziemlich die kleinste Menge die man dort bekommt. Eine Freundin von mir hat einen Amerikaner geheiratet und ist hierher gezogen, und der regt sich immer auf, dass es bei uns Milch nur in Literpackungen gibt.

    :study: Charlaine Harris - Vampir mit Vergangenheit / Dead Reckoning (MLR)

    :study: Ken Follett - Kinder der Freiheit/ Edge of Eternity



  • Findet ihr Sookie ist zu hart mit Alcide ins Gericht gegangen, als sie quasi meinte, dass sie ihn überhaupt nicht mehr leiden kann? Ich meine, sie kann doch nicht erwarten, dass er bleibt wie er war, wenn er das Leittier des Rudels wird.

    Ja, finde ich schon. Ich glaube, sie hat ihn damit auch echt getroffen, als sie ihm das so direkt ins Gesicht gesagt hat. In dem Moment tat er mir echt leid.:(


    Ich finde auch, dass sie damit hätte rechnen müssen, dass Alcide sich verändert hat, seit er das Rudel leitet. Macht verändert einen, ob man will oder nicht. Das ist immer so. Bei manchen merkt man es mehr, bei anderen wieder weniger. Generell fand ich, dass der arme Leitwolf in dem Kapitel bei Sookie nicht gut weg gekommen ist...[-(

    Und wieso hat er dann nicht seine supertolle Elfenmagie sofort angewandt?

    Vielleicht weil er ein kleiner Träumer ist? Wahrscheinlich hat ihn irgendwas abgelenkt und er hat es schlicht vergessen, dass das Haus schutzlos war. :lol:

    Irgendwie sehr vorsintflutliches Arrangement, dem aber alle zu folgen scheinen.

    Naja, aber das die Vampire generell meistens eher nicht so ganz up to date sind, ist ja kein Geheimnis. Die hängen doch so oft noch in der alten Zeit fest und sind noch nicht im Hier und Jetzt angekommen. Deswegen fand ich diese Zweckehe, in die Eric einheiraten soll, gar nicht so sehr an den Haaren herbeigezogen. Blöd ist es natürlich trotzdem und es wird sicher schwer für Sookie, ihn davon abzuhalten, die Vampire sind ja bekanntlich auch meist sehr dickköpfig.:roll:

    Ist wirklich wieder etwas viel Mr. Bill in der Handlung.

    Ja, das fand ich auch. Ich hoffe nicht, dass man das für die letzten Bände als Prognose sehen muss...8-[

    Eine Freundin von mir hat einen Amerikaner geheiratet und ist hierher gezogen, und der regt sich immer auf, dass es bei uns Milch nur in Literpackungen gibt.

    :shock: So unterschiedlich ist das.

    Hab ich auch grad so gedacht:totlach:

Anzeige