John Boyne - Haus der Geister / This House is Haunted (ab 31.10.2014)

Affiliate-Link

Haus der Geister

3.4|25)

Verlag: Piper Paperback

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783492060042

Termin: Oktober 2014

  • Ab Halloween, also Freitag, den 31. Oktober, möchten wir uns stilgerecht gruseln und beginnen unsere Leserunde zu John Boynes "Haus der Geister". Wir, das sind bisher:


    @daniii
    @Engel79
    @Yael


    Wir freuen uns über weitere Teilnehmer, die mit uns bibbern und rätseln möchten. Einfach hier im Thread melden!

  • Hallo,


    ich bin Sonja aus Saarbrücken, eine Freundin von Dani, die mir vorhin von der Leserunde erzählt hat. Ich würde gern teilnehmen :-)

    Hallo Sonja. Schön, daß du mit dabei bist. :D 
    In ein paar Tagen geht es ja schon los. Ich bin schon sehr gespannt, was Boyne sich hat einfallen lassen.

    "Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie."
    Kai Meyer


  • Hallo Sonja und ganz herzlich willkommen! Ich bin auch furchtbar neugierig, auf welchen Trip wir uns da einlassen und ob wir ruhige Nächte haben werden. Mein Buch ist vor kurzem eingetroffen und startklar. Leider mit Eselsohren... da hat es mich schon im Vorfeld gegruselt. (Keine Smileys zur Verstärkung - irgendwas funzt nicht bei mir).

  • Huhu Ihr Lieben :winken: 
    Da das liebe @maiglöckchen mir dieses wunderbare Buch zum Geburtstag geschenkt hat würde ich mich Euch gern anschliessen :) 
    Wieviele Kapitel pro Tag sind denn angedacht ?
    Das Wochenende 31.10.- 02.11. ist zwar mein Mann da und da sind wir immer sehr viel unterwegs (so lange es nicht zehn Kapitel am Tag sind :wink: ist das aber kein Problem) aber die Woche danach hab ich dann wieder Zeit.

    "Wahre Freunde stellen sich vor Dich, falsche fallen Dir in den Rücken." (Peter E. Schumacher)

  • @Jessy1963 ~ Das freut mich unheimlich! :lechz: Dann sind wir schon zu fünft!


    Über die tägliche Kapitelanzahl haben wir uns noch nicht abgesprochen, aber ich denke, es werden durchschnittlich zwei bis drei sein, da sie recht kurz sind. Außerdem setzen wir uns sicher nicht unter Stress, und jeder postet so, wie er kann und mag. Ich aktualisiere dann mal die Teilnehmerliste:


    @daniii
    @Engel79
    @Yael
    @sonham
    @Jessy1963


    Bis zum Freitag nehmen wir noch gerne weitere Besucher ins Spukschloss.

  • Da das liebe maiglöckchen mir dieses wunderbare Buch zum Geburtstag geschenkt hat würde ich mich Euch gern anschliessen

    Super, die Runde wächst so langsam. Schön, daß du mitlesen wirst, Jessy. :winken:

    "Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie."
    Kai Meyer


  • Wow - wir sind ja richtig viele geworden :applause:

    :study: John Steinbeck - East of Eden

    :study: Frank Witzel - Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

    :montag: Veronica Roth - Rat der Neun

    :musik: Claire North - Die vielen Leben des Harry August


    "There is freedom waiting for you, on the breezes of the sky, and you ask 'What if I fall?'
    Oh but my darling, what if you fly?"
    (Erin Hanson)

  • Diesmal bedauere ich es sehr, dass ich das Buch schon gelesen habe, weil ich an dieser Leserunde gern teilgenommen hätte. :( Normalerweise mag ich das Übernatürliche in Büchern nicht so sehr, aber hier erwartet euch ein toller Autor mit gepflegtem Gruseln. Ich wünsche euch viel Spaß - den werdet ihr ganz sicher haben - und werde eure Leserunde gespannt mitverfolgen. :winken:

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Normalerweise mag ich das Übernatürliche in Büchern nicht so sehr, aber hier erwartet euch ein toller Autor mit gepflegtem Gruseln.


    Das kann ich hundertprozentig so unterstreichen. :thumleft: Ich werde eure Leserunde auch verfolgen und wünsche euch viel Spaß und angenehmes Gruseln :winken:

  • Ich denke, wir sind alle startklar. :D@Engel79 , vergiss nicht, die Fensterläden ordentlich zu schließen, und an alle anderen: ja kein Monster reinlassen morgen Abend, gelle? Wir sind schließlich beschäftigt... Zwei Kapitel am Tag dürfte für jeden zu schaffen sein, oder?

  • <p>

    Morgen geht es los &nbsp;:D &nbsp;Bleibt es dabei ?<br />
    Ich muss gestehen, ich habe heute schon mal reingelinst ins Buch und es liest sich sehr gut ! &nbsp;:applause:

    Ich freue mich auch schon sehr auf morgen Abend. Endlich geht es los. Ins Buch gespickt habe ich noch nicht, lasse ich mal &uuml;berraschen, was uns erwartet.</p>


    <p>

    . Engel79 , vergiss nicht, die Fensterl&auml;den ordentlich zu schlie&szlig;en,

    Aber wenn die richtig verschlossen sind, k&ouml;nnen sie ja nicht mit ihrem Gerumpele und Quietschen und Knirschen zur Stimmung beitragen. Nein, die werden nur angelehnt und wenn ich pl&ouml;tzlich Schissa habe, werdet ihr meine seelische Unterst&uuml;tzung sein.</p>


    <p>

    Zwei Kapitel am Tag d&uuml;rfte f&uuml;r jeden zu schaffen sein, oder?

    Das ist zu schaffen.</p>

    "Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie."
    Kai Meyer


  • Zwei Kapitel am Tag dürfte für jeden zu schaffen sein, oder?


    Ja, auf alle Fälle, lang sind diese auch wirklich nicht.
    Ich hab schon drei gelesen :pale: Ja, ich konnte einfach nicht aufhören, unmöglich, ich weiss 8-[ Nein, ich halte mich aber dann auch an die zwei Kapitel am Tag. Ich freue mich sehr auf unsere Runde ! :D

    "Wahre Freunde stellen sich vor Dich, falsche fallen Dir in den Rücken." (Peter E. Schumacher)

  • Ich bin auch ab heute Abend startklar :cheers: Zur Einstimmung habe ich in den letzten Tagen noch "Das Durchdrehen der Schraube" von Henry James gelesen (bin allerdings noch nicht ganz fertig damit), das ja quasi als Vorlage für "Das Haus der Geister" angesehen werden kann.
    Mit dem Posten kann es unter Umständen etwas schwierig werden - ich habe immer noch kein Internet (laaaaaange Geschichte von geballter Inkompetenz, die dazu geführt hat, dass ich zwar eine Gutschrift für den Nutzungsausfall bekommen habe, aber jetzt seit Mitte der Woche einen Router zu Hause habe, den ich erst ab Mitte nächster Woche nutzen kann ... :computer: ), aber mit Hotspot sollte es irgendwie gehen.
    Zwei Kapitel am Tag als Richtwert finde ich auch okay :thumleft:

    :study: John Steinbeck - East of Eden

    :study: Frank Witzel - Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

    :montag: Veronica Roth - Rat der Neun

    :musik: Claire North - Die vielen Leben des Harry August


    "There is freedom waiting for you, on the breezes of the sky, and you ask 'What if I fall?'
    Oh but my darling, what if you fly?"
    (Erin Hanson)

  • Bin auch startklar! Da ich heute frei habe und ein wenig ins Städtchen gehe, hab ich meinen Kindle eingepackt und werde es mir nachher bei Starbucks etwas gutgehen lassen :-)
    ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte!

  • Ich hatte in der Mittagspause Zeit und mache mal den Anfang. Wie gesagt, lese ich das Buch in Englisch, nehme aber an, der Inhalt wird derselbe sein. :loool: Zunächst einmal fand ich es bemerkenswert, dass Boyne als Autor seine Protagonistin aus der Ich-Perspektive erzählen lässt. Das ist nicht unbedingt üblich und hat mich neugierig gemacht. Wie sieht ein Mann aus den Augen einer Frau?


    Im ersten Kapitel erfahren wir von Eliza und ihren Familienverhältnissen. Ihre Mutter ist schon lange tot, der Vater krank und Dickens-Fan (was ihm schließlich zum Verhängnis wird). Eliza hat ein enges Verhältnis zu ihm - sie wohnen zusammen, und trotz seiner Krankheit kann sie ihm keinen noch so unvernünftigen Wunsch abschlagen, daher lässt sie sich schließlich überreden, mit ihm trotz Regenwetter zur Dickens-Lesung in Knightsbridge zu gehen. Hier war ich ein bisschen neidisch auf Mr. Dickens' schauspielerisches Talent. Er hatte seine Leser in der Tat voll in seinem Bann, sobald er anfing, zu lesen. Witzigerweise gibt es eine "Bonanza"-Folge, in der Charles Dickens Amerika bereist und auch in Virgina City "Audienz" hält. Sein Charisma war ebensogut eingefangen wie seine Lust am Theatralischen, und die Örtlichkeiten, in denen er Lesungen hielt, waren oft in Windeseile ausverkauft - auch in Amerika. Insofern sind die Vorbehalte von Elizas Vater, jenseits des großen Teiches gäbe es nur Barbaren, gänzlich unbegründet. :wink:


    Die Lesung rührt gemischte Gefühle in Eliza auf. Sie ist bestimmt keine ängstliche Person oder gar hysterisch wie die gleichaltrige Frau, die bei Dickens Ankündigung schreiend den Raum verlässt, (und eine Schande für ihr Geschlecht ist...hihi!) aber gewisse Vorkommnisse in den letzten Tagen, als sie ihre verstorbene Mutter zu sehen glaubt, lassen sie nachdenklich werden. Auch die Art, wie, von ihr unbemerkt, der Vater die Lesung der Gruselstory mitverfolgt, scheint ein böses Omen zu sein, denn er überlebt den nächsten Tag nicht. Ich konnte ihre Bedenken gut verstehen. Mir ginge es wohl ähnlich. Ich glaube nicht an Séancen oder dergleichen, aber ein Leben nach dem Tod und eine unsichtbare Welt sind für mich nicht undenkbar.


    Boynes Stil gefällt mir. Unaufdringlich und schnörkellos, aber anschaulich und bewegend. Das hat mich schon im "Tristan Sadler" beeindruckt.

  • Wie gesagt, lese ich das Buch in Englisch, nehme aber an, der Inhalt wird derselbe sein.


    Das hoffe ich doch schwer :mrgreen:


    Bei Henry James ist es übrigens auch eine weibliche Ich-Erzählerin, allerdings in vermittelter Form - es werden ihre Aufzeichnungen vorgelesen. Es gibt eine Rahmenhandlung - mehrere Personen erzählen sich Geistergeschichten, und in diesem Rahmen werden die Aufzeichnungen der Gouvernante vorgelesen. Der Erzähler dieser Rahmenhandlung ist wiederum ein Ich-Erzähler, dessen Namen wir aber nicht erfahren. Die Gouvernante ist Pfarrerstochter, auch ihr Name wird nicht erwähnt - es sei denn, ich habe ihn schlichtweg überlesen, was mir etwas peinlich wäre :pale:


    Mit Boyne konnte ich noch nicht anfangen, aber vielleicht interessiert es die ein oder andere hier ja, was es für Parallelen gibt. Falls das nicht gewünscht ist, kann ich das aber auch gerne in Spoiler setzen :)

    :study: John Steinbeck - East of Eden

    :study: Frank Witzel - Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

    :montag: Veronica Roth - Rat der Neun

    :musik: Claire North - Die vielen Leben des Harry August


    "There is freedom waiting for you, on the breezes of the sky, and you ask 'What if I fall?'
    Oh but my darling, what if you fly?"
    (Erin Hanson)

  • vielleicht interessiert es die ein oder andere hier ja, was es für Parallelen gibt


    Mich interessiert das sehr! Henry James' Klassiker wird tatsächlich oft als "Vorlage" für "Haus der Geister" genannt, gemeinsam mit "Haunted", dem Film aus den 1960ern. Obwohl "Das Durchdrehen der Schraube" von mir schon gelesen wurde und ich als Film-Fan sowohl "Das Schloss des Schreckens" als auch "Bis das Blut gefriert" gesehen habe, kann ich mich nicht mehr so gut an Details erinnern, deshalb fände ich es toll, wenn du uns deine Eindrücke mitteilst. Im Film heißt die Pfarrerstochter übrigens Miss Giddens.

Anzeige