J.A. Kossler - Venomoid

Venomoid

3 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Riverdale Avenue Books/Magnus

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 280

eISBN: 9781626010949

Termin: Juni 2014

  • Seiten: 232
    Originaltitel: Venomoid: Book One in the Night Code Saga
    Erschienen bei: Riverdale Avenue Books/Magnus



    Inhalt (laut amazon.de):


    In the first novel of this m/m young adult paranormal series, all supernatural creatures are governed by the IPO, a secret police force that ensures vampires, zombies, and others follow all required public safety regulations. Among the officers is seventeen-year-old Lorin, the IPO's most skilled cadet. His co-workers distrust him, however, and in extreme cases barely tolerate him. As a vampire, he must follow the rules--including turning a blind eye to the IPO's practice of torturing prisoners--or face death by sunlight exposure.
    On one intense dragon-hunting mission, Lorin encounters Lex, a handsome but flesh-eating paranormal who is quickly intrigued by the young vampire. Lorin fears this hunter, but as an unexpected friendship unfolds between the two, an even more unlikely romance blossoms. The problem is Lex is on the IPO's radar, and when they capture him for scientific experimentation, Lorin must risk his life to overthrow the organization he's always feared in order to save his love.



    Meine Meinung:


    Die Inhaltsangabe behauptet zwar, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt, ich habe mich aber trotzdem für den Fantasy Bereich entschieden, da es teilweise arg brutal zugeht. Meiner Meinung nach nicht wirklich für Jugendliche geeignet.


    Die Idee hinter dem Buch ist an sich recht interessant. Vampire sind zwar nicht unbedingt Neuland, aber mir ist zumindest bis jetzt noch keine Beziehung zwischen einem Vampir und einem Zombie untergekommen. Dass das Ganze noch mal durch eine geheimnisvolle Regierungsorganisation mit dubiosen Moralvorstellungen verkompliziert wird, klang sehr interessant.


    Leider wurde ich dann doch eher enttäuscht. Das World Building ließ zu wünschen übrig - ich konnte bis zum Schluss nicht feststellen, ob die normale menschliche Bevölkerung denn nun von den Vampiren, Werwölfen, Zombies, usw. Bescheid weiß.


    Die Beziehung zwischen Lorin und Lex hat sich für meinen Geschmack viel zu rasant entwickelt. Erst war Lorin unsterblich in seinen besten Freund verliebt, dann trifft er zufällig Lex und verliebt sich auf den ersten Blick Hals über Kopf in ihn, obwohl er davon ausgehen muss, dass Lex ein brutaler Menschenfresser ist. Die Gefühle für den besten Freund sind mit einem Schlag völlig vergessen.


    Dazu kommen noch die teilweise arg kitschigen Beschreibungen. Da wird furchtbar viel gestottert, man wird rot, und die Reißzähne fangen an zu kribbeln, sobald Lorin an Lex denkt.


    Es gab aber auch interessante Ideen der Autorin. Vampire und Zombies haben ungewöhnliche erogene Zonen, die ein interessantes Sexleben versprechen. Leider wurden die Sexszenen nur angedeutet, sodass es der Story im Grunde nichts gebracht hat.


    Auch die Beziehungsdynamik zwischen Lorin und Lex konnte mich irgendwie nicht recht überzeugen. Lex ist so ein richtiger Macho, der Lorin immer beschützen will. Lorin findet das zwar irgendwie nicht so toll, lässt sich aber trotzdem alles mit minimalem Protest gefallen.



    Fazit:


    Dieses Buch war leider nichts für mich. Wer mehr Wert auf die Beziehung als auf die Fantasy legt und sich an Liebe auf dem ersten Blick mitsamt kitschiger Prosa nicht stört, der könnte mit diesem Buch sicher seiner Freude haben. Mir war einfach insgesamt zu wenig Handlung und zu viele Gefühle.
    Deswegen gibt's von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne. Den Rest der Reihe werd ich mir sparen.

    1. (Ø)

      Verlag: Riverdale Avenue Books/Magnus


    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words