Gelesen/Ungelesen-Einteilung bei Nachschlagewerken

  • Nachdem ich schrittweise alle meine Bücher in mein BT-Regal aufnehme, würde ich euch gerne fragen, wie ihr das mit dem "gelesen/ungelesen" Status bei Nachschlagewerken handhabt.
    Seien dies nun z.B. Kommentare zu Gesetzen, Gesundheitsbücher, diverse Ratgeber, Kochbücher, Pflanzenbücher, etc.
    Irgendwann (wenn ich fertig bin mit dem Eintragen aller Bücher) sollten alle meine Verwandten z.B. wissen, welche Bücher sie mir nicht besorgen brauche, da ich sie schon habe.


    Diese Nachschlagewerke benutze ich jedoch nicht in der Form, dass ich sie von vorne bis hinten durchlese (und damit als "gelesen" markieren könnte), sondern suche mir z.B. bei Kochbüchern jeweils das passende Rezept heraus. Oder auch bei den Kommentaren zu den Gesetzten suche ich nach den jeweils benötigten Paragraphen.


    Wenn ihr diese Bücher auch aufnehmt, wann gelten sie dann bei euch als "gelesen"? Wie handhabt ihr das?


    Selbst wenn ich sie in eine eigene Kategorie gebe, dann bleiben sie "ungelesen".

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Also ich hab Nachschlagewerke, Kochbücher oder meine beruflichen Fachbücher etc. als gelesen markiert - natürlich hab ich sie nicht von vorne bis hinten gelesen und sicher nehme ich sie immer wieder in die Hand, aber wie sollte ich je ein Lexikon wie z.B. meinen Meyer komplett lesen? Nein, das ist ja auch nicht Sinn und Zweck dieser Nachschlagewerke. Aber ungelesen ist auch falsch und abgebrochen im Sinne von "ich mag das Buch nicht" hab ich sie nicht - für mich ist die Kennzeichnung als gelesen die einzig logische. Aber das gilt halt für mich, andere handhaben das vielleicht ganz anders. :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Irène Némirovsky - Meistererzählungen


  • Ich habs bei meinen wenigen Ratgebern genauso gemacht wie Hörnchen. Man hat ja zumindest einen Teil gelesen^^Gibt ja eben keine andere Unterteilung. Ich nehm sie eben nur aus der Lesestatistik wieder raus :)

    :study: Der Thron der Finsternis (Dämonenzyklus 4) - Peter V. Brett

    :study: Dragon Ninjas: Der Drache der Berge - Michael Petrowitz

    :montag: 42 Grad - Wolf Harlander

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard


  • Ich habe sie auf "unvollendet" gestellt, das für mich nicht dasselbe ist wie "abgebrochen".

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Ich halte es auch so wie Squirrel und pralaya. :)

    Nimm dir Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen.


  • Ich nehm sie eben nur aus der Lesestatistik wieder raus


    Lesestatistik:
    Nachdem diese ja erst seit diesem Jahr tatsächlich auswertbar ist für mich, habe ich bei Büchern, die ich nicht ind er Statistik haben will (z.B. weil ich sie schon vor längerer Zeit mal gelesen habe, und erst jetzt Schritt für Schritt einfüge) einfach ein fiktives Datum (z.B. 31.12.2012) eingegeben.
    Somit war ich allerdings am 31.12.2012 ganz schön fleissig beim Lesen. :mrgreen:

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Somit war ich allerdings am 31.12.2012 ganz schön fleissig beim Lesen.


    Hehe, nachher halten sie dich alle für ne arme kleine couch-potato^^

    :study: Der Thron der Finsternis (Dämonenzyklus 4) - Peter V. Brett

    :study: Dragon Ninjas: Der Drache der Berge - Michael Petrowitz

    :montag: 42 Grad - Wolf Harlander

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard


  • Ich habe sie auf "unvollendet" gestellt, das für mich nicht dasselbe ist wie "abgebrochen".

    Genauso handhabe ich das auch.

    Gelesen in 2020: 7 - Gehört in 2020: 9 - SUB: 437


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Genauso handhabe ich das auch.


    Für mich ist "unvollendet" auch nicht dasselbe wie "abgebrochen", leider fehlt mir aber eine eigene farbliche Markierung für Bücher, die noch unvollendet, aber zum Weiterlesen eingeplant sind. Deshalb lasse ich sie entweder als "Am Lesen" anzeigen (gegenwärtig gerade zwei E-Books, die ich unter-, aber nicht abgebrochen habe), oder ich setze sie - wenn es sich um Nachschlagewerke handelt, die man nicht von Seite 1-1000 Wort für Wort liest - auf "Gelesen".
    Bei mir ist es also sehr einfach: :arrow:
    Rot - Bücher, die mir nicht gefallen haben und die endgültig ad acta gelegt sind.
    Gelb - Bücher, die ich gerade lese oder mit der Planung zur weiteren Lektüre unterbrochen habe.
    Blau - Bücher, die ich noch nicht angefangen habe zu lesen.
    Grün - ausgelesene Bücher und Nachschlagewerke

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich setze die auch einfach auf gelesen.
    Eigentlich sind sie das ja auch - obwohl ich nicht jede Seite gelesen habe :D


    Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.


    :tanzensolo:


    Gelesen 2016 : 9
    Gelesen 2015 : 44
    Gelesen 2014 : 78

  • Also ich muss zugeben, dass ich meine Bücherliste absolut stiefmütterlich behandele und längst nicht jedes Buch eintrage, das ich lese/gelesen habe :pale:
    Aber ich habe noch nicht einmal in Betracht gezogen, Nachschlagewerke überhaupt aufzuführen, weil sie für mich keine Bücher zum Lesen in dem Sinne wie Romane sind. Jetzt wo du es ansprichst, wäre es sicherlich auch sinnvoll, da Nachschlagewerk ja nicht gleich Nachschlagewerk ist und auch da Qualitätsunterschiede bestehen. Hm, sollte ich mir also vielleicht noch mal überlegen :-k
    Die farbliche Markierung, die €nigma vorgeschlagen hat, empfinde ich als interessante Maßnahme für das Problem.

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Da ich ein Programm habe, kann ich sowas wie eine farbliche Einteilung nicht machen. Aber ich kann Bücher Kategorisieren in Comic, Unterhaltung, Bildbände, Lexika etc. Bei Nachschlagewerken nehme ich den Status ganz raus und rufe ich die Statistik auf, gebe ich an, welche Kategorien er nicht mit einrechnen soll.
    Das Programm ist ganz cool 8)

    :study:

    Das Geheimnis von Askir II: Die zweite Legion - Richard Schwartz (Die komplette Saga I)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with enchanted books, there was a girl who likes to read.

  • Also ich hab Nachschlagewerke, Kochbücher oder meine beruflichen Fachbücher etc. als gelesen markiert - natürlich hab ich sie nicht von vorne bis hinten gelesen und sicher nehme ich sie immer wieder in die Hand, aber wie sollte ich je ein Lexikon wie z.B. meinen Meyer komplett lesen? Nein, das ist ja auch nicht Sinn und Zweck dieser Nachschlagewerke. Aber ungelesen ist auch falsch und abgebrochen im Sinne von "ich mag das Buch nicht" hab ich sie nicht - für mich ist die Kennzeichnung als gelesen die einzig logische. Aber das gilt halt für mich, andere handhaben das vielleicht ganz anders. :wink:

    Genauso mache ich es auch. Dem kann ich nichts mehr hinzufügen. Zumal es mich auch stören würde, wenn ich die ganzen Nachschlagewerke, Fachbücher etc. auf meinem SuB hätte.

    ~ Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. ~

    Carlo Karges

  • Danke für die Rückmeldungen! :flower:
    Ich glaube ich werde weiterhin so wie oben angeführt (€nigma/Squirrel-Style) handeln. Ist mir auch am sympathischten.

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study: