Peter Stamm – Seerücken

  • Buchdetails

    Titel: Seerücken


    Verlag: FISCHER Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 192

    ISBN: 9783596189953

    Termin: Juli 2012

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    78% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Seerücken"

    »Ein brillanter Erzähler.« Der Spiegel »Was das Scheitern anbelangt, das leise Scheitern im Alltag, dem kein dramatisches Leiden folgt, darin ist der 1963 geborene Schweizer Peter Stamm ein literarischer Meister. (...) Auf geradezu prekäre Weise sind die Erzählungen auch darin stimmig, dass sie die Verzagtheit zum natürlichen Lebenszustand der Menschen erklären.« Karl-Markus Gauss, Die Zeit Peter Stamm erzählt ungeheuer kunstvoll und scheinbar so einfach von Leben, die nicht gelebt, die aufgeschoben, erinnert und schließlich verpasst werden. In lakonischen Sätzen und unauffällig stimmungsvollen Szenen findet er – leicht lesbar, aber schwer verdaulich – die kaum spürbaren Eruptionen, die sich im Rückblick als Erdbeben erweisen. Die Einsamkeit im gemeinsamen Urlaub. Ein verlassenes Hotel in den Bergen. Ein Mädchen im Wald. Ein Pfarrer, der die Vögel füttert. Die erste Liebe mit Gewicht. Peter Stamm zeigt sich auch in »Seerücken« wieder als Meister der Kurzgeschichte.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Deutsch, 2011


    10 Erzählungen

    INHALT :
    Peter Stamm erzählt ungeheuer kunstvoll und scheinbar so einfach von Leben, die nicht gelebt, die aufgeschoben, erinnert und schließlich verpasst werden. In lakonischen Sätzen und unauffällig stimmungsvollen Szenen findet er – leicht lesbar, aber schwer verdaulich – die kaum spürbaren Eruptionen, die sich im Rückblick als Erdbeben erweisen. (Klappentext)


    Sommergäste (22 S) – Der Ich-Erzähler, ein Slawist, ist auf der Suche nach einem Ort der Ruhe in den Bergen. Er merkt schnell, dass er in dem abgelegenen Hotel der einzige Gast ist und einiges anders läuft. Eine etwas seltsame Frau empfängt ihn.


    Der Lauf der Dinge (20 S) – Alice und Niklaus sind in einem Ferienhaus Italiens. Eher mißmutig und nörglerisch dabei sie. Was mag ihr/ihnen fehlen, sie bewegen ? Was bringt die nebenan einziehende Ferienfamilie ?


    Das Mahl des Herrn (8 S) – Reinhold ist Pfarrer am Bodensee. Lassen sich die Menschen noch begeistern ? Für wen feiert er ? Eine fast Bergmann'sche Erzählung...


    Im Wald (32 S) – Anja lebt entfremdet von ihren Eltern, und hat sich im nahegelegenen Wald niedergelassen. Sie hat nahezu ein anderes Wesen übergestreift, ist Waldwesen geworden...


    Eismond (18 S) – Ein Pförtner geht mit dem festen Projekt des baldigen Umzugs nach Kanada in den Ruhestand. Was wird daraus ?


    Siebenschläfer (26 S) – Alfons ist alleinstehender Gemüsebauer am Seerücken. Gibt ihm das nebenan anstehende Rockkonzert Anschluß, eine Beziehung ? Nimmt er die Chance wahr ?


    Der letzte Romantiker (16 S) – Sara « will das Beste » für ihren begabten Klavierschüler, der nicht mehr zum Unterricht soll. Wie weit geht sie ? Und sie selbst ? Kann sie ihre Träume leben ?


    Der Koffer (14 S) – Hermann soll seiner schwerkranken Rosemarie im Krankenhaus einige Sachen bringen. Er packy Sachen zusammen, macht sich auf den Weg, flüchtet, kommt zurück...., es wird ein Erinnern, Fürchten und Erstarren...

    Sweet Dreams
    (26 S) – Lara und Simon sind ein junges Paar, gerade zusammengezogen. Decken sich ihre Erwartungen ?


    Coney Island (4 S) – Eine Miniatur, nahezu eine kleine Studie : ein stilles Sitzen, rauchend, auf einem Fels, einem Wellenbrecher in der Brandung... Strange.


    BEMERKUNGEN :
    Der Seerücken ist ein in Richtung West-Ost verlaufender Hügelzug im Kanton Thurgau in der Schweiz. Die höchste Erhebung befindet sich auf 721 m in der Nähe von Salen-Reutenen. Der Seerücken ist eingebettet zwischen dem Bodensee im Norden und dem Thurtal im Süden. (Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Seer%C3%BCcken )


    Diese Gegend mag viele dieser Erzählungen verbinden, doch darüber hinaus finde ich es stets etwas gewagt, den EINEN Nenner finden zu wollen. Oder es wird ziemlich weitfassend : Geschichten von Menschen, die suchen, fragen, sich ändern oder sich ändern möchten. Menschen an den kleinen und großen Lebenswenden.


    Aus seiner Vita weiß man ja, dass Stamm «das Studienfach wechselte auf Psychologie mit Psychopathologie und Informatik als Nebenfach; daneben war er als Praktikant an verschiedenen psychiatrischen Kliniken tätig. Die Wahl des Studiums erklärt er aus weiterhin literarischem Interesse: Er wollte mehr über den Menschen als Gegenstand der Literatur erfahren. Der Abbruch des Psychologiestudiums sei die bewusste Entscheidung gewesen, das Schreiben ins Zentrum seines Lebens zu stellen. »
    Ja, interessant ! Denke ich an meine Lektüren von Stamms Romanen, oder auch den diversen Reaktionen und Rezensionen erscheint mir immer eindrücklicher, dass der Autor seine größten Stärken vor allem in den Erzählungen, in den kürzeren Formen zeigt. Dieser Band bestätigt es für mich auf eindrucksvolle Weise. Ich halte sie für noch gereifter und voller als zB die ersten «In fremden Gärten », der mir noch distanzierter, gar « kälter » vorkam (und doch schon so beeindruckend!).


    Empfehlung !


    AUTOR :
    Peter Stamm, geboren 1963, studierte einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie.
    Er lebt mit seiner Familie in Winterthur. Er arbeitete in verschiedenen Berufen, u.?a. in Paris und New York. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor und Journalist.



    Taschenbuch: 192 Seiten
    Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (19. Juli 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3596189950
    ISBN-13: 978-3596189953

Anzeige