Alexander Zeithammer - Nox Magica 1

  • Eigenzitat aus amazon.de:


    In einer Welt, in der die Magie eine sehr große Rolle spielt, beherrschen die Magi(er) die „Muggel“, wenn man diesen Begriff aus „Harry Potter“ heranziehen möchte und liegen gleichzeitig auch miteinander im eigen Wettkampf um die oberen Plätze der magischen Hierarchie. Auch die Polizei besteht größtenteils aus magisch befähigten Einsatzkräften, die sich in erster Linie um die Kontrolle der „Muggel“ kümmern.


    Einer dieser Normalsterblichen ist der Meisterdieb Anselm Dorn, der zunächst als ganz „normaler“ Dieb ausgebildet wird, bis er eines Tages versucht einen Magi zu bestellen, was ganz fürchterliche Konsequenzen für ihn haben soll – unter anderem, dass er seiner Heimatstadt den Rücken kehren muss, um nicht durch einen rachsüchtigen Magi oder eine verprellte Frau zu Tode zu kommen.


    Während die magische Welt im Hintergrund eine ungewöhnliche Wandlung durch läuft, an der An-selm ungewollt auch Anteil hat, bereiten sich einige Magi auf eine möglicherweise kataklysmische Veränderung der Welt vor. Eine Veränderung, die das Überleben der Menschheit auf dieser speziellen Erde in Frage stellt.


    Ein ganz gelungener, humorvoller und spannender Einstieg in eine Trilogie, die man im Auge behalten sollte – genau wie der Autor selbst das Lektorat für sein Buch, das davon sicherlich noch hätte profitieren können. Aber ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

  • Schön, dass Du dieses Buch gelesen und rezensiert hast, denn Nox Magica war mir unter den von Autoren vorgestellten Büchern auch positiv aufgefallen. :thumleft:

    » Unexpected intrusions of beauty. This is what life is. «


    Saul Bellow, (1915-2005 ), U.S. author,
    in Herzog

  • Nox Magica war mir unter den von Autoren vorgestellten Büchern auch positiv aufgefallen.


    Mir ist Vorstellung des Autors aufgefallen, die ich ganz köstlich finde.
    Zitat von Amazon:


    Alexander Zeithammer wurde im Jahre 2014 als Pseudonym in Wien geboren. Genau wie sein real existierender Schöpfer hegte er schon früh den Wunsch Schriftsteller zu werden, ließ sich jedoch gut zwanzig Jahre lang von diversen fehlgeleiteten Versuchen als Drehbuchautor, Musiker und Werbetexter Karriere zu machen ablenken, ehe er seinen ersten Roman in Angriff nahm (Band 1 der Nox Magica Reihe in einer nicht wiederzuerkennenden Frühfassung mit einem jungen Mädchen anstatt Anselm Dorn in der Hauptrolle). Eine geschätzte Million Worte später befand Alexander Zeithammer sein Werk schließlich für gut genug, der Welt vorgestellt zu werden, und veröffentlichte seine erste Trilogie an Büchern im KDP-Programm von Amazon Deutschland. Seine Mußestunden vertreibt sich Alexander Zeithammer als Jetsetter und internationaler Playboy, wohingegen sein real existierender Schöpfer als Familienvater in Wien lebt, wickelt, wäscht und kocht (jedoch nicht putzt) und kläglich an der anständigen Aufzucht seines ungehörigen Nachwuchses scheitert.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach: na ja schön langsam nicht mehr :puker:

  • Mir ist Vorstellung des Autors aufgefallen, die ich ganz köstlich finde.


    ich finde die auch absolut gelungen :loool: leider hat er sie hier nicht zu seinem Autorenportrait gemacht :-s