Neu auf meiner Wunschliste gelandet ist...

Anzeige

  • Ich warte, bis sie irgendwann selbst eine Bio schreibt, wenn sie das denn tut.

    :shock: Wow, das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass sie das tut! Aber wenn, dann fände ich das äußerst spannend zu lesen :thumleft:

    „Für die Leute, die einen zum ersten Mal besuchen, eine imposante Bibliothek entdecken und nichts Besseres zu sagen wissen als: "Haben Sie das alles gelesen?“, kenne ich mehrere Antworten. [...] Die erste ist: "Nein. Das sind nur die Bücher, die ich nächste Woche lesen muss. Die, die ich schon gelesen habe, sind in der Universität." Die zweite Antwort lautet: "Ich hab keins dieser Bücher gelesen. Warum würde ich sie sonst hier aufbewahren?“

    — Umberto Eco

  • Ich warte, bis sie irgendwann selbst eine Bio schreibt, wenn sie das denn tut.

    :shock: Wow, das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass sie das tut! Aber wenn, dann fände ich das äußerst spannend zu lesen :thumleft:

    Ich glaube es auch nicht. Die ist so unprätentiös.

  • Von comnenos erwähnt...

    :study: Nigel Barley: Traumatische Tropen - Notizen aus meiner Lehrhütte

    :study: Alessandro Manzoni: Geschichte der Schandsäule

    :study: James Roy: Town - Irgendwo in Australien

    :study: Philippe Sands: Rückkehr nach Lemberg

    :study: Umberto Eco: Vier moralische Schriften


    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit

    :study:

  • Und dieses hier hat Historix ins Spiel gebracht....

    :study: Nigel Barley: Traumatische Tropen - Notizen aus meiner Lehrhütte

    :study: Alessandro Manzoni: Geschichte der Schandsäule

    :study: James Roy: Town - Irgendwo in Australien

    :study: Philippe Sands: Rückkehr nach Lemberg

    :study: Umberto Eco: Vier moralische Schriften


    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit

    :study:

  • Von comnenos erwähnt...

    Willst Du Dir das wirklich antun...?

    Squirrel hatte es gelesen und es sinngemäß als harten Tobak bezeichnet - und weil mich das Thema sehr interessiert, habe ich bisschen bibliografiert, und die Bilder verfolgen mich immer noch.

    Was Menschen einander antun :cry:

    :study: Kazuo Ishiguro, Der begrabene Riese. MLR

    :study: Jaan Kross, Wikmans Zöglinge.

  • Bei den Neuerscheinungen entdeckt. :flower:

    Obst "Apostel und Propheten der Neuzeit" (266/606)


    Jahresbeste: Johnson (2021), Jansson (2020), Lieberman (2019), Ferris (2018), Cather (2017), Tomine (2016), Raymond (2015), Agee (2014), Kesey (2013), Nisbet & Ford (2012) :king:

    Gelesen: 152 (2021), 161 (2020), 127 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Delius "Kerbholz" (13.9.)

  • Ein neuer Manga bei Reprodukt. Der Zeichenstil gefällt mir. Und die Story ist genau meins! :lechz:


    Klappentext (Quelle: Reprodukt): Yuki Tachibana ist Grundschüler, ein Außenseiter und Einzelgänger, der die Anwesenheit unsichtbarer Monster in seiner Schule spürt. Von den Klassenkameraden wird er verspottet und von den Lehrern gerügt, weil er abstruse Geschichten von übernatürlichen Wesen erzählt. Der Hausmeister hat allerdings Grund zu der Annahme, dass Yukis Monster tatsächlich existieren, und sie scheinen das Ausmaß der disziplinarischen Probleme in der Schule zu beeinflussen… Taiyo Matsumotos Zeichen- und Erzählstil in “GoGo Monster” lässt viele Interpretationen der Geschichte zu; zwischen Vorstellung und Realität gibt es keine Grenzen.

    In seinen Werken bewegt sich Taiyo Matsumoto zwischen Science-Fiction, Familiengeschichten und Sport, in seinem Zeichenstil finden sich viele europäische Einflüsse – erzählerisch und zeichnerisch weit jenseits des Manga-Mainstreams angesiedelt. Weltweit hat Taiyo Matsumoto eine große Fangemeinde, nicht zuletzt auch dank seines unkonventionellen, häufig zum Surrealen neigenden Zeichenstils. Taiyo Matsumotos Werk gehört zum Aufregendsten, was der japanische Comic zu bieten hat.

    Obst "Apostel und Propheten der Neuzeit" (266/606)


    Jahresbeste: Johnson (2021), Jansson (2020), Lieberman (2019), Ferris (2018), Cather (2017), Tomine (2016), Raymond (2015), Agee (2014), Kesey (2013), Nisbet & Ford (2012) :king:

    Gelesen: 152 (2021), 161 (2020), 127 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Delius "Kerbholz" (13.9.)

  • Ich glaube es auch nicht. Die ist so unprätentiös.

    100%

    „Für die Leute, die einen zum ersten Mal besuchen, eine imposante Bibliothek entdecken und nichts Besseres zu sagen wissen als: "Haben Sie das alles gelesen?“, kenne ich mehrere Antworten. [...] Die erste ist: "Nein. Das sind nur die Bücher, die ich nächste Woche lesen muss. Die, die ich schon gelesen habe, sind in der Universität." Die zweite Antwort lautet: "Ich hab keins dieser Bücher gelesen. Warum würde ich sie sonst hier aufbewahren?“

    — Umberto Eco

  • Von comnenos erwähnt...

    Willst Du Dir das wirklich antun...?

    Squirrel hatte es gelesen und es sinngemäß als harten Tobak bezeichnet - und weil mich das Thema sehr interessiert, habe ich bisschen bibliografiert, und die Bilder verfolgen mich immer noch.

    Was Menschen einander antun :cry:

    Du weckst tatsächlich Zweifel....ich werde mich nochmal mit Squirrel kurzschließen....sie kennt mich ja diesbezüglich.....

    Dass es keine leichte Kost ist, hab ich mir schon gedacht....aber wenn selbst sie sagt, dass es harter Tobak ist.....

    :study: Nigel Barley: Traumatische Tropen - Notizen aus meiner Lehrhütte

    :study: Alessandro Manzoni: Geschichte der Schandsäule

    :study: James Roy: Town - Irgendwo in Australien

    :study: Philippe Sands: Rückkehr nach Lemberg

    :study: Umberto Eco: Vier moralische Schriften


    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit

    :study:

  • Neu bei mir auf der WuLi


    Beschreibung amazon

    Bruno Courrèges, einziger Polizist, Gourmet, Sporttrainer und begehrtester Junggeselle von Saint-Denis - wird an den Tatort eines Mordes gerufen. Ein Kriegsveteran ist tot aufgefunden worden, gefesselt und mit einem in die Brust eingeritzten Zeichen. Hinweise fehlen. Die eingeschalteten Polizeibehörden wollen Bruno von den Ermittlungen ausschließen. Doch dieser nutzt seine Ortskenntnisse und Beziehungen, ermittelt auf eigene Faust und deckt die in der Zeit der deutschen Besatzung wurzelnden Ursachen des Verbrechens auf.
    Der erste Teil einer Krimiserie, angesiedelt im Südwesten Frankreichs: im Périgord.

    "Lasse das Verhalten anderer nicht Deinen inneren Frieden stören."

    (Dalai Lama)

  • sie kennt mich ja diesbezüglich.....

    Mir hatte sie eher abgeraten...

    Solltest Du es lesen, überlege ich es mir DOCH, es auch zu lesen. Vielleicht können wir es parallel lesen so nach dem Motto : Geteiltes Leid ist halbes Leid.

    :study: Kazuo Ishiguro, Der begrabene Riese. MLR

    :study: Jaan Kross, Wikmans Zöglinge.

  • sunny-girl hat es im 365-Tage-Thread genannt. Klingt interessant. Der Pulitzer-Preis trifft irgendwie oft meinen Geschmack :lol:


    Kann ein Einzelner den Lauf der Geschichte verändern? Kann eine Minderheit etwas gegen einen übermächtigen Gegner, den Staat, ausrichten? »Der Nachtwächter«, der neue Roman der mit dem National Book Award ausgezeichneten Autorin Louise Erdrich, basiert auf dem außergewöhnlichen Leben von Erdrichs Großvater, der den Protest gegen die Enteignung der amerikanischen UreinwohnerInnen vom ländlichen North Dakota bis nach Washington trug. Elegant, humorvoll und emotional mitreißend führt Louise Erdrich vor, warum sie zu den bedeutendsten amerikanischen Autorinnen der Gegenwart gezählt wird - und zeigt, dass wir alle für unsere Überzeugungen kämpfen sollten und dabei manchmal sogar etwas zu verändern vermögen.

    :study: Straßen von gestern - Silvia Tennenbaum

    :study: Wie ich Klavierspielen lernte - Hanns-Josef Ortheil


  • Dank des Eintrags von taliesin im 365-Tage Thread habe ich jetzt an einer mir unbekannten Nibelungen-Nacherzählung Witterung aufgenommen.

    Veritas temporis filia - Die Wahrheit, eine Tochter der Zeit

    (Aulus Gellius)


    :study: Als wär's ein Stück von mir - Carl Zuckmayer

    :study: Roman ohne U - Judith W. Taschler




  • habe ich jetzt an einer mir unbekannten Nibelungen-Nacherzählung Witterung aufgenommen.

    Viel Freude damit. Meiner Meinung nach die einzige Nacherzählung der alten Sage, in der

    die Rollen von Siegfried und Hagen von Tronje ganz anders betrachtet werden.

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study: Thomas R.P, Mielke - Attila

    :study: Kazuo Ishiguro - The Buried Giant

    :study: Gerhard Herm - Die Kelten

Anzeige