Neu auf meiner Wunschliste gelandet ist...

Anzeige

  • Auf dieses Buch bin ich nach der Rezension von Smartie :winken: aufmerksam geworden. Ein Buch über Onlinespiele - könnte mir gefallen. :D


    Inhaltsangabe zu "Survival Quest: Der Weg des Schamanen

    Längst ist es möglich, sein ganzes Leben in Onlinespielen zu verbringen, während der Körper in Überlebenskapseln versorgt wird. Sie lassen die Spieler fühlen, was der Charakter im Spiel fühlt: Hunger, Müdigkeit, Schmerz - nur gedrosselt durch sensorische Filter.

    Für Daniel Mahan gilt dies nicht. Er bekommt alle Empfindungen in voller Stärke übermittelt. Denn Mahan wurde zu acht Jahren Haft in dem Spiel Barliona verurteilt, wo er Zwangsarbeit in den Minen leisten muss. Jeder Tag ist eine Qual, bis er von der ultimativen Queste erfährt, die ihm erlauben würde, von der Mine ins Hauptspiel zu wechseln ...




    Liebe @Dominika :friends: ich bin mir fast zu 100 Prozent sicher, dass dir das "Der Gesang der Flusskrebse" gut gefällt. Ein großartiges Buch, sehr bewegend, aber auch hervorragend erzählt, mit viel Liebe zu den Charakteren und zu Natur.

    2021: Bücher: 141/Seiten: 63 331
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:
    Ludwig, Stephan - Zorn - Zahltag

    Angela, Alberto - Der faszinierende Alltag im Römischen Reich

  • Vielleicht versuche ich es doch ein Mal in meinem Leben mit einem Vampirroman. :vampire:

    Hätte ich das mit den Vampiren vorher gewusst, hätte ich das Buch schätzungsweise nie angerührt - und das wäre echt schade gewesen! Mir hat es sehr gut gefallen, weil es eben nicht das übliche langweilig gewordene Vampirgedöns ist, sondern das Thema in ein ganz realistisches Umfeld einbettet.

  • Ein großartiges Buch, sehr bewegend, aber auch hervorragend erzählt, mit viel Liebe zu den Charakteren und zu Natur.

    Ich freu mich schon drauf, :winken: und weiß gar nicht, weshalb es bisher an mir vorbeigerauscht ist.

  • Hast du die Reihe von Richard Schwartz schon mal.versucht? Mag halt nicht jeder weil der Protagonist eben wirklich wie im Onlinespiel auch Tabellen und Level Ups bekommt,aber mein Ding ist es total und ich war total begeistert!

  • Einen gewissen Hang zum Morbiden

    :lol:

    Ja, muss nicht gleich "Die Kapuzinergruft" oder ähnliches sein - ich hätte da noch ein Schmankerl für "uns Bayern". Traurige Zeitgeschichte.


    Dreitausendeinhundertfünfundsechzig mal war Johann Reichhart dienstlich im Einsatz. Reichhart war Bayerns letzter Scharfrichter. Seit 1924 richtete er Mörder und Sittlichkeitsverbrecher hin, aber auch Unschuldige und 'Politische' wie die Geschwister Scholl, ja einmal sogar seine eigenen Lebensretter. Und plötzlich, Dezember 1948, steht er selbst vor Gericht. Beschuldigter der Gruppe zwei! Nazihelfer! "Dabei hat er doch nur seine Arbeit gemacht."Hat er?

    Wer benutzte wen? Ein System wie das Dritte Reich seinen Erfüllungsgehilfen oder umgekehrt? Sein Amt machte Reichhart zur geächteten Person; seine Ehe scheiterte, sein Sohn beging Selbstmord. Der letzte Scharfrichter Bayerns - eine tragische Figur, ein Leben voller Widersprüche, voller moralischer Fragen und heimgesucht von 3165 Gespenstern. Bernhard Setzweins Theaterstück "3165 - Monolog eines Henkers" wurde im Dezember 2007 uraufgeführt und für die Hörspielfassung vom Autor überarbeitet und auf das Medium Hörbuch zugeschnitten.

    In den Rollen des Scharfrichters und seiner Lebensgefährtin Erika spielen Christian Hofmann und Waltraud Janner-Stahl so überzeugend, dass man beim Zuhören zuweilen die Klinge im eigenen Nacken spürt.

    :study: Kazuo Ishiguro, Der begrabene Riese. MLR

    :study: Jaan Kross, Wikmans Zöglinge.

  • Darf ich das Buch auch als Österreicherin auf die Wunschliste packen, oder ist er nur ein privater Tip an Historix :wink:

    Ups, zu spät...schon auf meine wuli gehüpft :uups:

    :study: Nigel Barley: Traumatische Tropen - Notizen aus meiner Lehrhütte

    :study: Alessandro Manzoni: Geschichte der Schandsäule

    :study: James Roy: Town - Irgendwo in Australien

    :study: Philippe Sands: Rückkehr nach Lemberg

    :study: Umberto Eco: Vier moralische Schriften


    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit

    :study:

  • Historix mal wieder. Er hat es im Kaufsucht-Thread erwähnt.

    Er kann`s nicht lassen............ :wink:

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study: Thomas R.P, Mielke - Attila

    :study: Kazuo Ishiguro - The Buried Giant

    :study: Gerhard Herm - Die Kelten

Anzeige