Neu auf meiner Wunschliste gelandet ist...

Anzeige

  • Da diese Reihe heute im 365-Tage-Fred ständig genannt wird, werde ich jetzt neugierig und hab mir mal Band 1 auf die WuLi getan. Das muss ich irgendwann mal reinlesen, in der Hoffnung dass da nicht zu viel Liebesgedöns dabei ist. Ohne kann Frau Roberts ja nicht. Die Onleihen haben diese Bände.

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • Das muss ich irgendwann mal reinlesen, in der Hoffnung dass da nicht zu viel Liebesgedöns dabei ist.

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
    (Leonard Cohen)

  • Das muss ich irgendwann mal reinlesen, in der Hoffnung dass da nicht zu viel Liebesgedöns dabei ist.

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Ich habs befürchtet :lol: Ich hole mir den 1. Band demnächst mal aus der Onleihe und lese mal rein. Abbrechen ist ja jederzeit drin :wink: Ich berichte dann.

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • Das muss ich irgendwann mal reinlesen, in der Hoffnung dass da nicht zu viel Liebesgedöns dabei ist.

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Oh toll Jessy1963 , eben im 265 er Thread hatte ich noch an Dich gedacht und überlegt ob die Reihe nicht auch etwas für Dich wäre...

    Ja, Liebesgedöns, was ich auch überhaupt nicht mag, ist auch dabei. Aber das ist nicht im Vordergrund und auch nicht schnulzig und daher für mich nicht störend. Ohne Roarke würde der Geschichte etwas fehlen (will ja nicht zu viel verraten). Lies es einfach und ich bin gespannt auf Deine Meinung Jessy1963 !

    "Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach) :study:

  • Ja, Liebesgedöns, was ich auch überhaupt nicht mag, ist auch dabei. Aber das ist nicht im Vordergrund und auch nicht schnulzig und daher für mich nicht störend.

    Ok, wenn es nicht nur darum geht und es nicht so schnulzig ist, dann geht das ja :wink:

    Lies es einfach und ich bin gespannt auf Deine Meinung Jessy1963 !

    Mach ich und berichte dann:)

    "Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur die es den Dummköpfen erlaubt sich für klug zu halten."

    (Oscar Wilde)


  • dieses Buch ist bei bugsy52 :winken: neu. Es hört sich Klasse an:


    Kurzbeschreibung:

    Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will …


    2019: Bücher: 68/Seiten: 27 793
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Boyne, John - So fern wie nah

    McGee, Katharine - Beautiful Liars: Geliebte Feindin

  • Im Forum bin ich schon oft über diese Reihe gestolpert, so auch heute im 365-Tage-Thread. Den 1. Band packe ich mir jetzt mal auf meine WuLi.

    :study: Elizabeth Horn - Ziemlich schwerwiegend

    "Why can't people just sit und read books and be nice to each other" (David Baldacci)


    Leseliste

  • ich habe das Buch bei guenni1 im "Am welchem Ort... "Thread gesehen. Ich glaube, das ist ganz nach meinem Geschmack. Und Poznanski lese ich auch gerne... Das kommt auf die Wunschliste


    Kurzbeschreibung:

    Er hatte die Zeichen gesehen. Er sah sie seit Jahren schon und hatte immer wieder versucht, die Menschen zu warnen, doch nie wollte jemand ihm glauben. Sie hatten ein Opfer dargebracht. Auf keinen Fall durften sie ihn hören.
    SIE WISSEN, WER DU BIST.

    Menschen, die wirr vor sich hin murmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermordet in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary versuchen, Informationen aus den Patienten herauszulocken. Aus traumatisierten Seelen, die in ihrer eigenen Welt leben. Und nach eigenen Regeln spielen ...


    2019: Bücher: 68/Seiten: 27 793
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Boyne, John - So fern wie nah

    McGee, Katharine - Beautiful Liars: Geliebte Feindin

  • noch ein Buch entdeckt, das muss auch auf die Merkliste. guenni1 :winken:hat es erwähnt.

    Der Autor hat mir schon ein Mal zugesagt, wieso nicht zweites Mal?


    Kurzbeschreibung:

    Willkommen in Wayward Pines, der letzten Stadt auf der Welt. Secret-Service-Agent Ethan Burke ist vor drei Wochen in Wayward Pines, Idaho, eingetroffen. In dieser Stadt schreibt man den Leuten vor, wen sie heiraten, wo sie wohnen und wo sie arbeiten sollen. Ihre Kinder lernen, dass David Pilcher, der Gründer der Stadt, Gott sei. Niemand darf die Stadt verlassen. Allein wenn man Fragen stellt, kann das schon den Tod bedeuten. Aber Ethan kennt das erstaunliche Geheimnis und weiß, was jenseits des Elektrozauns liegt, der die Stadt umschließt und sie vor der furchtbaren Welt, die außerhalb lauert, schützt. Dieses Geheimnis ist der Grund dafür, warum die gesamte Bevölkerung unter der Kontrolle eines Verrückten und seiner Armee ist, und es ist drauf und dran, den Zaun zu durchbrechen und diese letzten, kümmerlichen Überreste der Menschheit zu überrennen.


    2019: Bücher: 68/Seiten: 27 793
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Boyne, John - So fern wie nah

    McGee, Katharine - Beautiful Liars: Geliebte Feindin

  • noch ein Buch entdeckt, das muss auch auf die Merkliste. guenni1 :winken: hat es erwähnt.

    Der Autor hat mir schon ein Mal zugesagt, wieso nicht zweites Mal?

    Da solltes ud aber die Vorgänger zu lesen, Spatzi :)

    Den ersten Teil fand ich auch wahnsinnig gut! Aber der hatte so ein perfektes Ende für mich, dass ich gar nicht weiterlesen wollte :uups:

    :study: Die Zarin und der Philosoph - Martina Sahler

    :study: All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven (MLR)

    :montag: Niemand weiß, dass du hier bist - Nicoletta Giampietro

    :musik: Woodwalkers: Carags Verwandlung (1) - Katja Brandis

  • Liebe pralaya, den ersten Teil hat Emili schon gelesen.:)


    Liebe Emili, da Du den ersten schon gelesen hast, solltest Du mit dem zweiten Band "Wayward" weiter machen und dann "die letzte Stadt". Für das Verständnis der Reihe währe es wichtig. :)


    Teil 1 - Blake Crouch - Psychose
    Teil 2 - Blake Crouch - Wayward
    Teil 3 - Blake Crouch - Die letzte Stadt

  • Zitat von sinah

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Du bist nicht allein mit deiner Meinung. Auch für mich sind die Bücher von Frau " Robb" auch nichts.:(

  • dieses Buch ist bei bugsy52 :winken: neu. Es hört sich Klasse an:


    Kurzbeschreibung:

    Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will …


    Wenn du magst leihe ich dir das gern.

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Zitat: Johann W. von Goethe)

  • Buch mit Kurzgeschichten, klingt gut, viel Lob::)


    Verlagsinfo (Q: Suhrkamp):

    2001 ziehen die USA in den Krieg. Gegen Bin Laden, gegen Hussein, und vor allem gegen den eigenen Bedeutungsverlust. Heute ist Saddam tot, Osama auch, doch die einzige Supermacht ist schwächer als je zuvor. In Wir erschossen auch Hunde erzählt Phil Klay von den jungen Männern, die in diesem Krieg den höchsten Preis zahlen mussten. Es sind knallharte Erzählungen von Häuserkämpfen in Falludscha, aussichtslosen Hilfsmissionen in Afghanistan und dem Heimkehren in ein fremdgewordenes Land. Ein Land, das bei all dem Hintergrundrauschen aus Konsum und Entertainment kein Interesse am Leiden seiner Soldaten hat. Denn ihre traumatischen Erfahrungen beweisen nur die grenzenlose Ohnmacht und lassen etwas erahnen, was noch vor wenigen Jahren unvorstellbar schien: »America is broken, man.«

    Phil Klay kämpfte als US-Marine im Irak, davon handelt dieses Buch. In Wir erschossen auch Hunde gibt er eine authentische Vorstellung vom Krieg und dem, was er an Angst, Sehnsucht und allerletzter Euphorie mit sich bringt. Damit fragt er zur gleichen Zeit kompromisslos und bildgewaltig nach den Überlebenschancen einer dekadenten Supermacht.

    William H. Gass "Der Tunnel" (617/1093)

    Jorge Luis Borges "Das Aleph" (50/167)

    Joy Chant "Roter Mond und schwarzer Berg" (203/348)


    Jahresbeste: John Berger (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 43 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Tom Drury "Grouse County" (13.5.)

  • Zitat von sinah

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Du bist nicht allein mit deiner Meinung. Auch für mich sind die Bücher von Frau " Robb" auch nichts.:(

    ?( Das habe ich nie gesagt ?(

    Wie kommt es dass Du mich so zitierst? ?(

    "Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach) :study:

  • sinah Ich glaube, Sunniva1 hat sich beim zitieren vertan bzw falsch gelöscht, dass Zitat gehört glaube ich zu Magdalena :-k


    Edit: zumindest hast du Magdalena mit genau dem Post zitiert :lol: da ist die Verlinkung:

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Oh toll Jessy1963 , eben im 265 er Thread hatte ich noch an Dich gedacht und überlegt ob die Reihe nicht auch etwas für Dich wäre...

    Ja, Liebesgedöns, was ich auch überhaupt nicht mag, ist auch dabei. Aber das ist nicht im Vordergrund und auch nicht schnulzig und daher für mich nicht störend. Ohne Roarke würde der Geschichte etwas fehlen (will ja nicht zu viel verraten). Lies es einfach und ich bin gespannt auf Deine Meinung Jessy1963 !

    SuB (Start 2019): 288 - Aktuell: 335

    2019 gelesen: 30

    2019 gehört: 17

    2019 abgebrochen: 1

  • Nema : Ahja, damit könntest Du recht haben. Wenn man dann natürlich nicht schaut ob man richtig zitiert hat.... Danke Dir für die mögliche Erklärung! :friends:

    "Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach) :study:

  • Das muss ich irgendwann mal reinlesen, in der Hoffnung dass da nicht zu viel Liebesgedöns dabei ist.

    Doch, ist es :lol: Ich mochte den ersten Band überhaupt nicht ... aber damit steh ich wohl ziemlich alleine da. Ich wäre jedenfalls seeeehr gespannt auf Deine Meinung, falls Du es irgendwann lesen solltest.

    Ich hab den ersten Band auch gelesen und fand ihn schrecklich. Das rumgeturtel der beiden Hauptprotagonisten ging mir permanent auf die Nerven. Ich hatte den Eindruck als wolle die Autorin eine Liebesgeschichte unter dem Genre Thriller tarnen. Sowas hat in einem ernstzunehmenden Thriller nur minimal am Rand was zu suchen (oder am besten überhaupt nicht). Nur meine Meinung, nur meine Meinung...:friends:

    Sub: 262


    gelesen:
    ...
    2017: 125 Bücher / 6 Perry Rhodan Heftromane
    2018: 116 Bücher / 2 Perry Rhodan Heftromane

    2019: 47 Bücher / 21 Perry Rhodan Heftromane

  • Beitrag von Sinas ()

    Dieser Beitrag wurde von Squirrel aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().

Anzeige