Neu auf meiner Wunschliste gelandet ist...

  • Das ist es auch. Und die Folgebände noch mehr.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ich liebe die ganze Reihe!

    Sollte man die Bücher in der Reihenfolge lesen? oder kann man die auch unabhängig von einander lesen?

    Unbedingt in der Reihenfolge lesen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Neu auf meiner WL!
    Vll auch etwas für dich Jessy1963 - KindleUnlimited?


    Er will nur deine Seele…
    London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.
    Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter?
    Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe…
    (Quelle: Amazon)

    :study: Der Horror der frühen Medizin von Lindsey Fitzharris

    :study: Rich Dad Poor Dad von Robert T. Kiyosaki

  • Sollte man die Bücher in der Reihenfolge lesen? oder kann man die auch unabhängig von einander lesen?

    Irrlicht hat es schon beantwortet:

    Unbedingt in der Reihenfolge lesen

    Du verstehst die Zusammenhänge, die Charaktere einfach besser. Manches erklärt sich zwar auch in dem jeweiligen Buch aber nicht alles und Dir entgehen sonst viele Feinheiten. Was wirklich schade wäre, und das Wiedersehen mit den einzelnen Charakteren ist einfach zu köstlich wenn sie einem schon vertraut sind. Hach, ich bekomme richtig Lust die Reihe noch einmal zu lesen. :drunken: Ich muss mal gucken wo ich einen großen Sack Zeit herbekomme....:rambo::batman:

    "Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach) :study:

  • Sollte man die Bücher in der Reihenfolge lesen? oder kann man die auch unabhängig von einander lesen?

    Irrlicht hat es schon beantwortet:

    Unbedingt in der Reihenfolge lesen

    Du verstehst die Zusammenhänge, die Charaktere einfach besser. Manches erklärt sich zwar auch in dem jeweiligen Buch aber nicht alles und Dir entgehen sonst viele Feinheiten. Was wirklich schade wäre, und das Wiedersehen mit den einzelnen Charakteren ist einfach zu köstlich wenn sie einem schon vertraut sind. Hach, ich bekomme richtig Lust die Reihe noch einmal zu lesen. :drunken: Ich muss mal gucken wo ich einen großen Sack Zeit herbekomme....:rambo::batman:

    sinah , Du hast das so schön erklärt. Tatsächlich muss ich noch "Drei Killer für ein Hallelujah" lesen, die Bände erscheinen eben in einem so großen Abstand.

    Am besten hat mir bisher "Das Buch ohne Gnade" gefallen. Das erste Mal, dass ich eine Story mit Zombies super fand.

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Wenn du ihn gefunden hast, sagst du dann Bescheid.

    Öhm, nein. [-(

    Tut mir leid, zumindest ein bisschen.

    Ich behalte den ganzen Sack für mich.

    Und lese gaaaaaanz viele Bücher :loool::D.

    Jaaaaawolll - und ich habe auch gar kein schlechtes Gewisssen dabei [-(

    :wink::P

    Ich könnte auch etwas Zeit gebrauchen :-,:totlach::friends:

    Nuja, ich will mal nicht so sein, weil es ja einer von den grossen Säcke mit Zeit ist werd ich Dir Bescheid geben. :friends:


    ( Pssst: Aber ganz leise, sonst wollen alle anderen auch etwas abhaben...8-[)

    "Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach) :study:

  • A püühh, in meinem Center hat ein Zeitladen aufgemacht, da muss man aber immer schon lange vor Ladenöffnung da sein. Offensichtlich brauchen viele Leute Zeit und preiswert ist sie auch nicht.



    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • sinah , das denke ich auch. Ich trete seit diesem Jahr arbeitsmäßig kürzer und habe eine 4-Tage-Woche, das tut mir richtig gut.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ja, ja, da habe ich mir ja die Zeit für den arbeitsfreien Freitag gekauft. Da konnte Cheffe gar nix mehr machen als ](*,)

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Zeit gibt es doch gar nicht. :twisted: Sie ist nur eine Illusion.

    Großes Thema.

  • Zeit gibt es doch gar nicht. :twisted: Sie ist nur eine Illusion.

    Ja, da hast Du recht. Ich erinnere mich an sehr interessante Diskussionen darüber. Und auch wenn das so ist: sie fehlt mir! :(

    (Jetzt fällt mir gerade auf, dass man dieses "fehlen" auch so oder anders interpretieren kann von der Bedeutung her (also vermissen oder nicht haben...) Hm, nuja, beides trifft bei mir zu.


    Dieses Buch hat Nema auf meine WuLi "geworfen" - vielen Dank dafür!:winken: :friends:Irgendwann werde ich es in Angriff nehmen und endlich mehr Bücher in englischer Sprache lesen.:rambo: :)

    "Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden." (Ludwig Feuerbach) :study:

  • Dieses Buch hat Nema auf meine WuLi "geworfen" - vielen Dank dafür!:winken: :friends:Irgendwann werde ich es in Angriff nehmen und endlich mehr Bücher in englischer Sprache lesen.:rambo: :)

    :totlach: Kleine Rache muhahaha :friends:



    Aber gerade auf Englisch besticht es eben auch durch seine Sprache, gib dem Buch (wenn es soweit ist) aber die ersten 50 Seiten um mit der Ausdrucksweise warm zu werden. Die Spinnen die Iren :study:

Anzeige