Bücherwichteln im BücherTreff

Gerd Ruebenstrunk - Assasino

Assassino

4.4 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen

Verlag: Ars Edition

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783760786810

Termin: März 2013

Anzeige

  • Inhalt:
    Nicht zum ersten Mal macht sich die 17-jährige Kati Bergmann mit dem Archäologen Chris Montiel auf die Suche nach verlorenen Schätzen. Doch bei der Recherche nach einer sagenumwobenen etruskischen Gewandfiebel ist alles anders. Bald wird die Forschungsreise zu einem Wettlauf gegen die Zeit!


    Autor:
    Gerd Ruebenstrunk wurde 1951 in Gelsenkirchen geboren. Studiert hat Gerd RuebenstrunkLehramt, Psychologie und Pädagogik, gearbeitet hat er schon als Sprachlehrer und Kneipenwirt, Lektor, DJ, Tellerwäscher und Schaufensterpuppenverpacker.
    Heute lebt er mit seiner Familie in Duisburg und arbeitet als freier Werbetexter un PR-Autor



    Von G. Ruebenstrunk habe ich "Rebellen der Ewigkeiten", dieses Buch gefiel mir ziemlich gut. Trotz dem bin ich irgendwie wieder davon abgekommen, mich nach anderen Bücher von diesem Autor um zusehen.
    Mittlerweile bin ich durch @Engel79 wieder auf G.Ruebenstrunk und genau dieses Buch aufmerksam geworden bzw. konnte für den Preis bei Arvelle nicht mehr daran vorbei gehen :-,
    Nachdem ich nun mein letztes Buch beendet hatte und so hier und da durch meine SUB geschaut habe, fiel mir eben "Assassino" in die Hände :dance: Gerd Ruebenstrunk schafft es schon mit den ersten Sätzen mich völlig in seinen Band zu ziehen.


    Zitat

    Als Kati den Rektorenpalast verliess, hatte sie zum zweiten Male an diesem Tag das Gefühl, dass sie jemand beobachtete. Beim ersten Male, heute Morgen in der Kathedrale, hatte sie es noch als Einbildung abgetan.


    Das fängt doch schon mal gut an oder? :lechz: Zu mal es der Autor schafft auch genau diese Spannung weiter bis jetzt aufrecht zu erhalten. Genau so wie Herr Ruebenstrunk ein ganz interessante Variante gefunden hat, Ilyas "auftauchen" zu lassen :wink:

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • Gerd Ruebenstrunk schafft es schon mit den ersten Sätzen mich völlig in seinen Band zu ziehen.

    Schön!. Das freut mich jetzt aber, daß du bisher begeistert bist, glöckchen. :friends: Natürlich wird es auch wieder ruhiger, die Spannung läßt zwar bald etwas nach, doch konnte mich dann trotzdem die Thematik in diesem Buch bei Laune halten. Halt uns bitte weiter auf dem Laufenden, ja?

    "Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie."
    Kai Meyer


  • Halt uns bitte weiter auf dem Laufenden, ja?


    Versprechen kann ich es nicht da hindert mich wohl mein derzeitiges Zeitproblem :( , aber ich werde mich bemühen.

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • Mittlerweile bin ich mit Kati, Chris, Seamus und Ilyas in Istanbul angekommen :wink:


    die Spannung läßt zwar bald etwas nach


    Bis jetzt ist es immer noch sehr spannend, zumindestens versteht es Herr Ruebenstrunk immer noch die Spannung hoch zu halten :-, Da Seamus immer mysteriöser wird, ausserdem ist in zwischen Paola aufgetaucht....man merkt ihr an, trotz das sie keine 2 Sek. in der Handlung drinn ist, irgendetwas zu verbergen hat.

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

Anzeige