Susan Mallery - Der 48-Stunden-Mann / Husband by the Hour

Affiliate-/Werbelink

Der 48-Stunden-Mann

4.3|11)

Verlag: Mira Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783862784745

Termin: November 2012

Anzeige

  • Kurzbeschreibung von Amazon

    Ich brauche einen Ehemann." Nach einem Margarita und einigen
    Gläsern Tequila schaut Polizistin Hannah in Nick Archers blaue Augen und
    sieht die Lösung ihrer Probleme vor sich: Dieser sexy, aber
    zwielichtige Grundstücksmakler ist ihr Mann! Für ein Wochenende
    jedenfalls, an dem er beim ersten Treffen mit ihrer Mutter den glücklich
    Verheirateten spielen soll. Dass Hannah den echten nach genau fünf
    Tagen abgeschrieben hat, muss so niemand erfahren... Und tatsächlich
    spielt Nick seine Rolle glänzend, entpuppt sich nicht nur als Traum
    aller Schwiegermütter, sondern lässt auch Hannahs Herz höher schlagen.
    Schon träumt sie von einer Zukunft an seiner Seite, da kommt für alle
    die erschütternde Wahrheit ans Licht: Es existiert niemand mit dem Namen
    Nick Archer!

    Meine Meinung :


    Ich fand die Geschichte von Anfang an sehr lustig und Spannend. Wollte meinen Reader gar nicht mehr aus der hand Legen. :montag:
    Anfangs gehts erst mal darum wie sich Hannah und Nick nach etwa 1 Jahr näher kennenlernen. Wie Nick als Scheine Ehe Mann in Hannahs leben tritt und somit ihr Leben auf den Kopf stellt.
    Hannah wurde direkt nach der Geburt weg gegeben. Als sie 4 war Sterben Ihre Pflegeeltern und sie wird von ein zum andern Geschoben. Sie macht die Berufung zur Polizistin und Lernt dort Nick kennen. Doch was sie nicht ahnt nick hat ein Geheimniss das er ihr einfach nicht sagen kann ohne sein eignes Leben zu Gefärden. Als sie zusammen dann Hannahs Mutter sowie ihre 4 Brüder Kennenlernen kommen sich Hannah und Nick immer näher. Eine Gefährliche Liebe wo keiner von beiden weiß wie es wirklich Enden soll. Und dann findet einer von Hannahs Brüdern die Wahrheit über Nick raus. Fliegt nun alles auf ? Und was wird aus den Gefühlen der beiden ? Werden sie am Ende doch noch ein paar wo sie sich anfangs 1 Jahr lang noch nicht mal zum Kaffee getroffen haben ?


    Von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: für diese Klasse Geschichte die am Ende sogar noch mal sehr Spannend wurde... :)

    Start Januar 2017 Start Sub ca. 239


    Sub Aktuell : 190 :montag:
    Gelesen : 67 :study:


    Mein Bücherblog >Blog< [-X

  • Hallo cut_Station
    Vielen Dank für die interessante Rezension. Normalerweise ist das ja nicht so meine Richtung, aber du hast mich richtig neugierig gemacht. Und mal wieder sowas lustig- unterhaltsames zu lesen kann mir auch mal gut tun.



    Viele Grüße


    Sylvia, Paule, Lily, Zora, Luzian und Kasimir
    :study::study::study:

    :study:Michael Innes: Die Last des Beweises





  • Mein Fazit:



    Dieses Buch habe ich im Kindle-Deal-der-Woche erworben und natürlich wußte ich vorher nicht, das es ein Teil einer Serie ist (wieder mal). Aber ich habe den Eindruck, das alle Romane abgeschlossene Geschichten sind (hoffe es mal).


    Obwohl der Schreibstil gewohnt locker und witzig ist, so ist diese Geschichte um Hanna und Nick irgendwie anders. Zwar ist die körperliche Anziehung durhaus spürbar, aber sie fallen nicht gleich übereinander her. Das hat die Spannung enorm aufgebaut, denn die Protagonisten lernen sich tatsächlich erst näher kennen. Es war schön zu lesen, wie sehr sie sich immer weiter annäherten und dabei irgendwann ihre wahren Gefühle erkennen mussten, gleichzeitig aber auch sehr große Angst hatten, verletzt und enttäuscht zu werden. Die Umstände, das Hanna plötzlich eine große Familie hat, hat sicherlich dazu beigetragen. Wie auch die vier fürsorglichen Brüder, die nicht nur ebenfalls Cops sind, sondern auch kein Problem damit haben, jeden zu verprügeln, der sich Hanna gegenüber schlecht benimmt (in diesem Fall Nick).


    Ich habe das Buch in 24 Stunden ausgelesen, 260 Seiten in einem Rutsch. Obwohl ich so hundemüde war, konnte ich es einfach nicht aus der Hand legen. Sicherlich sind die Bücher von der Autorin literarisch nicht sehr anspruchsvoll, aber für mich von hohem Unterhaltungswert und immer wieder sehr witzig und locker zu lesen. Auch diese Geschichte bekommt von mir begeisterte fünf Sterne.


    Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    LG, Elke :wink:

    • in 2016 gelesen: 83 Bücher/ 30.850 Seiten/ 506 Minuten gehört
    • in 2017 gelesen: 84 Bücher/ 34.387 Seiten/ 20 Hörbücher/ 10.930 Minuten gehört
    • in 2018 gelesen: 50 Bücher/ 19.282 Seiten/ 13 Hörbücher/ 7.651 Minuten gehört
    • in 2019 gelesen: 41 Bücher/ 19.067 Seiten/ 12 Hörbücher/ 6.144 Minuten gehört/ SuB: 100 Bücher :-,

    Bücher suchen ein neues Zuhause!

  • Meine Meinung:
    Der Plot ist nicht neu: Frau sucht händeringend einen Mann, um der Familie/Freunde eine glückliche Beziehung vorzuspielen. Aber genau das hat mich auch gereizt, mir war mal wieder nach einer locker und leichten Liebesgeschichte.


    Zu Beginn hat mich das Buch gut fesseln können, aber beim Zusammentreffen mit Hannahs Familie kam ziemliche Verwirrung auf. Ich habe erwas länger gebraucht um zu begreifen, wie die ganzen Familienmitglieder zusammen gehören. Wie ich jetzt weiß, ist dieses Buch eigentlich der 6. Teil einer Reihe, deren Vorgänger aber hauptsächlich als Cora-Romanheftchen erschienen sind. Mit diesem Vorwissen wäre es sicherlich einfacher gewesen, diese komplizierte Familienbande zu überschauen.


    Prinzipiell habe ich diese Familie aber ganz in mein Herz schließen können: herzlich, offen, humorvoll und vor allem sehr respektvoll den anderen Familienmitgliedern gegenüber.


    Anders erging es mir mit Nick und Hannah. Während man von Hannahs Vergangenheit einen guten Einblick bekommt, erfährt man von Nick quasi gar nichts – was sicherlich auch so geplant war, um die Geschichte spannend zu halten, aber dadurch blieb er mir doch ziemlich fremd.


    Trotz allem hat mir das Buch gut gefallen: ich konnte schmachten, schniefen und lachen – also alles drin, was für mich eine gute Liebesgeschichte ausmacht.


    Fazit: Schöne Liebesgeschichte mit etwas komplizierten Familienverhältnissen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige