Anne Perry-Die Frau in Kirschrot/ Silence in Hanover Close

Die Frau in Kirschrot

3.7 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen

Band 9 der

Verlag: Pavillon

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783453772335

Termin: März 2008

  • Kurzbeschreibung lt. Buchrückseite: Inspektor Thomas Pitt sitzt tief in der Patsche. Statt Verbrechen aufzuklären, steht er nun selbst unter Verdacht und sitzt im Gefängnis. Eine vertrackte Situation. Pitts kriminalistisch begabte Ehefrau Charlotte sieht sich gezwungen, Licht in den mysteriösen Fall zu bringen: Sie schleust sich mit ihrer Schwester Emily in den Haushalt der Familie York ein. Wird das spannende Täuschungsmanöver entdeckt? Gelingt es, Thomas Pitt vom Mordverdacht zu befreien und den wahren Verbrecher dingfest zu machen? Humorvoll und verzwickt-ein echter Perry!


    Autor: Anne Perry ist 1938 in London geboren und in Neuseeland aufgewachsen. Ihre historischen Kriminalromane zeichnen ein lebendiges Bild des spätviktorianischen London. Mit Inspektor Thomas Pitt, einem erfolgreichen Beamten von Scottland Yard, und seiner Frau Charlotte, die sich so gern in seine Fälle einmischt und auf eigene Faust Ermittlungen anstellt, hat sie zwei Figuren geschaffen, die weltweit Millionen von Lesern für sich erobern konnten. Anne Perry lebt und schreibt heute in Portmahomack im Schottischen Hochland. (lt. TB-Ausgabe)


    Buchgestaltung: Auf dem Cover sieht man eine Straßenszene aus dem alten England. Ich finde das Motiv sehr schön. Man hat sogleich ein Bild vor Augen, wie es damals aussah. Das Taschenbuch umfasst 304 Seiten und ist in 12 Kapitel unterteilt. Der Schreibstil war angenehm und es gab keine unnötigen Längen.


    Story: Inspektor Pitt erhält von höchster Stelle den Auftrag, einen bisher nie geklärten Mordfall neu aufzurollen und dabei die Ehefrau des Ermordeten auf Skandale etc. zu überprüfen. Bei seinen Ermittlungen stößt er immer wieder auf eine mysteriöse Frau in Kirschrot. Bevor er aber näheres in Erfahrung bringen kann, wird er selbst des Mordes bezichtigt und verhaftet. An dieser Stelle führt seine Frau Charlotte heimlich die Ermittlungen weiter. Gemeinsam mit ihrer Schwester Emily versucht sie, den Komplott gegen ihren Mann aufzuklären und hinter das Geheimnis der Frau in Kirschrot zu kommen.



    Meine Meinung: Das ist bisher der zweite Thomas-Pitt-Krimi, den ich gelesen habe. Ich finde diesen Teil auch besser als den anderen (Die roten Stiefeletten). Mir gefällt die Darstellung des Viktorianischen Englands und ich konnte mir auch alles im Kopf so vorstellen. Die Personen sind alle sehr schön dargestellt. Besonders gefallen hat mir dieses Mal Emily. Sie arbeitet inkognito als Zofe und lernt das Leben mit allen Facetten in der Unterschicht kennen. Die Auflösung des Mordfalls und die Hintergründe sind auch recht originell.


    Alles in allem ein solider Krimi für Zwischendurch, dem aber meiner Meinung nach Spannung, Überraschungseffekte und Pep gefehlt hat. Ich habe das Buch im Urlaub am Strand gelesen. Dafür war es bestens geeignet. Von mir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: .

    :study:    Vi Keeland - Mister West


    2020: 3 Bücher/ 1.560 Seiten

    SUB: 21