Livia Görner - Die Wahrheit übers Kinderkriegen: Eine Hebamme klärt auf

  • Buchdetails

    Titel: Die Wahrheit übers Kinderkriegen


    Verlag: Albrecht Knaus Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783813505917

    Termin: März 2014

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Die Wahrheit übers Kinderkriegen"

    Dieses Buch macht werdende Eltern immun gegen Sorgen und Unsicherheit. „Noch gibt es sie, die letzten klassischen Hebammen. Sie geben alles, damit Mutter und Kind gesund und glücklich nach Hause kommen. Ich bin eine von ihnen.“ 4000 Geburten in 30 Jahren und ihr pragmatischer und medizinisch fundierter Ansatz machen Livia Görner zu einer gefragten Persönlichkeit in der Geburtshilfe. Für dieses Buch hat sie ihre gesammelte Erfahrung aufgeschrieben. Sie gibt praxisnahe Empfehlungen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und bezieht klar Stellung, wo eine blühende „Babyindustrie“ die Unsicherheit der Frauen nur ausnützt. Es ist ein seltsamer Widerspruch: Kinder zu bekommen war - medizinisch gesehen - noch nie so sicher wie heute. Zugleich hat es die Frauen nie stärker verunsichert. Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Brust oder Flasche? Muss der Vater wirklich mit in den Kreißsaal? Was braucht das Baby in den ersten Monaten? Dieses Buch klärt auf und hilft Eltern, vor lauter Sorge und Stress das Wunder ihres Kindes nicht zu verpassen.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Autorin :


    Livia Görner, Jahrgang 1964, kann als selbständige Hebamme auf 30 Jahre intensiver Berufserfahrung zurückblicken. Für ihren pragmatischen und medizinisch fundierten Standpunkt wird Görner von Eltern, Ärzten und Hebammenkolleginnen gleichermaßen geschätzt. Seit 1990 wohnt und arbeitet Görner in Hamburg. Sie hat zwei erwachsene Töchter und bereits zwei Enkelkinder.



    Interview mit der Autorin:


    randomhouse.de/Special_zu_Livia_Goerner_Die_Wahrheit_uebers_Kinderkriegen


    faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/hebammen-ich-bin-beste-freundin-und-therapeutin-in-einem-



    Leseprobe:


    www.randomhouse.de


    als pdf




    Inhalt lt. Amazon:


    Dieses Buch macht werdende Eltern immun gegen Sorgen und Unsicherheit.


    „Noch gibt es sie, die letzten klassischen Hebammen. Sie geben alles, damit Mutter und Kind gesund und glücklich nach Hause kommen. Ich bin eine von ihnen.“ 4000 Geburten in 30 Jahren und ihr pragmatischer und medizinisch fundierter Ansatz machen Livia Görner zu einer gefragten Persönlichkeit in der Geburtshilfe. Für dieses Buch hat sie ihre gesammelte Erfahrung aufgeschrieben. Sie gibt praxisnahe Empfehlungen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und bezieht klar Stellung, wo eine blühende „Babyindustrie“ die Unsicherheit der Frauen nur ausnützt.


    Es ist ein seltsamer Widerspruch: Kinder zu bekommen war - medizinisch gesehen - noch nie so sicher wie heute. Zugleich hat es die Frauen nie stärker verunsichert. Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Brust oder Flasche? Muss der Vater wirklich mit in den Kreißsaal? Was braucht das Baby in den ersten Monaten? Dieses Buch klärt auf und hilft Eltern, vor lauter Sorge und Stress das Wunder ihres Kindes nicht zu verpassen.




    Meine Meinung:


    „Dieses Buch macht werdende Eltern immun gegen Sorgen und Unsicherheit.“
    Also diesen Satz in der Kurzbeschreibung finde ich dann doch etwas zu weit her geholt.
    Das Buch hat einige Fragen beantwortet und zeigt die Wirklichkeit, aus der Sicht einer Hebamme ohne schön geredet zu werden. Einige Kapitel waren sehr interessant , auch ihre Erfahrungen als Hebamme und immer wieder die Geschichten die sie erlebt hat, andere wiederum brachten mir nicht viel, was aber in vielen Sachbüchern der Fall ist.
    Hier mal eine Auflistung der einzelnen Kapitel um einen besseren Einblick ins Buch zu bekommen.


    1.Hebamme gestern und heute
    2.Wir erwarten ein Kind- das erste Gespräch
    3.Schwangerschaft ist keine Krankheit
    4.Geschäfte mit der Unwissenheit
    5.Der Mythos der natürlichen Geburt
    6.Es geht los
    7.Väter im Kreißsaal
    8.Ein Kaiserschnitt ist nicht die erste Wahl
    9.Der schönste Vorname von allen
    10.Aberglaube und Rituale
    11.Lob des Wochenbettes
    12.Brust oder Flasche - Stillen aus der Sicht einer Hebamme
    13.neue Väter-alte Väter
    14.Warum Babys schreien
    15.Das grelle Licht der Welt
    16.Babykult oder Babyglück?


    Es war mal ganz nett, Dinge zur Schwangerschaft-Geburt-Kind aus der Sicht einer Hebamme zu lesen , auch wenn sie eine etwas andere Meinung vertritt als z.B. unsere Hebammen in unserem Krankenhaus. Aber sie zwängt einem nichts auf, verschönt nichts wie es manchmal in den Babyberatungsbüchern der Fall ist, sie kommt entspannt rüber und sieht vieles locker, auch das Stillen oder Tragetücher ( die ja sonst als das Non plus Ultra angepriesen werden). Was ich schon sehr interessant fand, denn unsere Hebammen sind da eher fixiert drauf.


    Es ist leicht geschrieben, durch die vielen Beispiele und Geschichten aus ihrem Leben auch locker und somit eher ein Roman als ein Sachbuch, es wird aber unter Ratgeber geführt.
    Sie redet unverblümt und direkt ,somit fühlt man sich nicht esoterisch eingelullt :)


    Ich kann mir aber vorstellen, dass das Buch nichts für jeden ist, denn manche stoßen sich vielleicht an ihrer Sichtweise . Man muss unvoreingenommen an das Buch rangehen, ihr ihre Meinung lassen und sich das rauspicken was man braucht. So handhabe ich es sowieso im Leben. Jeder hat seine Meinung, ich höre mir gern alle an und das was ich verwenden kann, übernehme ich. So ist es auch bei diesem Buch, einiges fand ich sehr gut, das hilft mir weiter, anderes beruhigte mich und einiges war eben nicht mein Fall.
    Mir hat sie gezeigt, dass es zu schaffen ist ( das Mutterdasein) und ich mich von der heutigen Industrie und Schwangerschafts-Babybesserwissern nicht beunruhigen lassen muss, so wie es kommt ist es richtig, man sollte sich keinen Stempel aufdrücken lassen oder etwas vorschreiben lassen wenn es doch nicht zu einem passt.


    Somit gebe ich gerne :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne und empfehle es werdenden Eltern weiter die nicht zu steif in ihren Ansichten sind, sondern auch gern andere Sichtweisen lesen.

    "Ein gutes Buch ist wie ein erholsamer Kurztrip aus dem Alltag."
    »Verlass das Haus nie ohne ein Buch.« Edward Gorey
    "Zu Hause ist da, wo deine Bücher sind" SILBER - Kerstin Gier