Robert Galbraith - Der Ruf des Kuckucks/ The Cuckoo's Calling

Der Ruf des Kuckucks

3.9 von 5 Sternen bei 117 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Blanvalet

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 656

ISBN: 9783442383214

Termin: Oktober 2014

Klappentext / Inhaltsangabe: Auftakt für Cormoran Strike & Robin - ein außergewöhnliches Ermittlerduo! Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel - ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen. Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr... Ein fesselnder, einzigartiger Kriminalroman, der die Atmosphäre Londons eindrucksvoll einfängt - von der gedämpften Ruhe in den Straßen Mayfairs zu den versteckten Pubs des East Ends und dem lebhaften Treiben Sohos. 'Der Ruf des Kuckucks' ist das hochgelobte Krimidebüt von J.K. Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym Robert Galbraith, in dem sie mit Cormoran Strike einen ungewöhnlichen Ermittler präsentiert.
Weiterlesen
  • Klappentext amazon:
    Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.
    Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …
    Ein fesselnder, einzigartiger Kriminalroman, der die Atmosphäre Londons eindrucksvoll einfängt – von der gedämpften Ruhe in den Straßen Mayfairs zu den versteckten Pubs des East Ends und dem lebhaften Treiben Sohos. "Der Ruf des Kuckucks“ ist das hochgelobte Krimidebüt von J.K. Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym Robert Galbraith, in dem sie mit Cormoran Strike einen ungewöhnlichen Ermittler präsentiert.
    --------


    Ich hatte die ersten 100 Seiten ein klein wenig Probleme mich einzulesen, mich in die Geschichte einzufinden. Jetzt, bei 200 Seiten, bin ich mittendrin und hab die halbe Nacht geschmökert. :wink: Mir gefallen die Charaktere sehr gut ! Dieser, doch oft etwas kauzige aber sehr intelligente Privatdetektiv Cormoran Strike und auch Robin, Sekretärin und ebenfalls helles Köpfchen sind nicht perfekt aber dafür mir umso sympathischer. Interessante Ermittlungen in einer Welt welche sehr dekadent und oberflächlich ist. Medien- und Modewelt ist aber wirklich so. Auch (das moderne) London als Schauplatz gefällt mir gut.
    Mal schauen ob es wirklich Selbstmord oder Mord war und ob mein derzeitiger Hauptverdächtiger auch der eventuelle Mörder ist :batman: Ich lese gespannt weiter ! :)

    "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt."

    (Johann Wolfgang von Goethe in "Wilhelm Meisters Lehrjahre")

  • Ich finde auch, dass ein besonderes Plus dieses Buches die gut ausgearbeiteten Hauptcharaktere sind, die Lust auf Mehr machen. Gut, dass es (bald? oder gibt es den schon?) eine Fortsetzung gibt.
    Weiterhin viel Spaß beim Lesen, Jessy!

    :study: Wulf Dorn - Dunkler Wahn + Cat Winters - The Cure for Dreaming  

  • Vielen Dank !
    Ich bin gestern fertig geworden und es hat mir richtig gut gefallen ! :thumleft:


    Gut, dass es (bald? oder gibt es den schon?) eine Fortsetzung gibt.


    Laut amazon soll im November 2014 der zweite Band "Der Seidenspinner" erscheinen. Ein neuer Fall für Cormoran und Robin. Ich freu mich drauf ! :D

    "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt."

    (Johann Wolfgang von Goethe in "Wilhelm Meisters Lehrjahre")

  • @pralaya
    Danke Dir aber ich lese nicht gern auf englisch. Da warte ich lieber bis November :)


    @K.-G. Beck-Ewe
    Klaus, das ist schade. Vielleicht wird es ja noch besser ?
    Du verwirrst mich heute übrigens :D , siehe Rezithread. Vielleicht wäre es besser, für den zweiten Band mal einen eigenen Thread zu eröffnen ? Denn hier geht es ja eigentlich noch immer um den ersten.

    "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt."

    (Johann Wolfgang von Goethe in "Wilhelm Meisters Lehrjahre")

  • @pralaya
    Danke Dir aber ich lese nicht gern auf englisch. Da warte ich lieber bis November :)


    Wollte es ja auch nur erwähnt haben ;)
    Ich kanns ja nachvollziehen :P

    :study: Der Thron der Finsternis (Dämonenzyklus 4) - Peter V. Brett

    :study: Dragon Ninjas: Der Drache der Berge - Michael Petrowitz

    :montag: 42 Grad - Wolf Harlander

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard


  • Du verwirrst mich heute übrigens , siehe Rezithread. Vielleicht wäre es besser, für den zweiten Band mal einen eigenen Thread zu eröffnen ?


    Meine Beiträge bezogen sich auf Beiträge im jeweiligen Thread in dem sie auftauchen, die freudige Erwartung in Bezug auf den zweiten Band ausdrückten. Ich werde einen Thread zum zweiten Band eröffnen, wenn ich das BUch entweder fertig besprochen habe - oder endgültig beisitie gelegt. Ich bin jetzt auf Seite 318 von 455 und die Option "Abbrechen" sieht immer noch attraktiv aus. :roll:

  • @Jessy1963 hat mich mal wieder auf das Buch aufmerksam gemacht und heute morgen habe ich es mir geschnappt. Den Prolog habe ich bereits gelesen und mir gefällt die Sprache bisher sehr gut. Wie Robert Galbraith aka Joanne K. Rowling die Tatortszene beschreibt hat so etwas bildliches als ob man direkt mit dabei sei.
    Nun wird direkt weiter gelesen.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2020 (B/S): 077/20.151 SuB: 2.963 (B/E/H: 2.018/898/47)

  • @buechereule
    Ich wünsche Dir dass Du mit dem Buch so viel Lesevergnügen hast wie ich :friends: Mir hat es richtig gut gefallen :thumleft:

    "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl wenn er die Umstände so viel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt."

    (Johann Wolfgang von Goethe in "Wilhelm Meisters Lehrjahre")

  • @buechereule
    Ich wünsche Dir dass Du mit dem Buch so viel Lesevergnügen hast wie ich :friends: Mir hat es richtig gut gefallen :thumleft:


    Dein Eindruck hat mir erst den Anstoß gegeben das Buch zu lesen und bisher gefällt es mir.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2020 (B/S): 077/20.151 SuB: 2.963 (B/E/H: 2.018/898/47)

  • Ich muss gestehen ich komme nicht ganz in die Geschichte rein obwohl ich nun schon fast auf Seite 300 angelangt bin. Es ist für mich einfach etwas langatmig. Strike und Robin sind mir zwar sympathisch aber die restlichen Charaktere finde ich teilweise sehr nervig. Ich lese zwar immer wieder weitere aber ich denke bis ich dieses Buch beende wird wohl noch die eine oder andere Woche ins Land ziehen.

    :study: Rebecca Gablé - Die Hüter der Rose

    :study: Charlaine Harris - Vampirmelodie / Dead ever after (MLR)

  • Dann hast du aber verdammt lange durchgehalten. Respekt. :shock:


    Ich muss gestehen ich komme nicht ganz in die Geschichte rein obwohl ich nun schon fast auf Seite 300 angelangt bin. Es ist für mich einfach etwas langatmig. Strike und Robin sind mir zwar sympathisch aber die restlichen Charaktere finde ich teilweise sehr nervig. Ich lese zwar immer wieder weitere aber ich denke bis ich dieses Buch beende wird wohl noch die eine oder andere Woche ins Land ziehen.


    Wenn ich so viele Seiten schon gelesen hätte, würde ich nicht mehr abbrechen sondern zu Ende lesen, egal wie ich das Buch letztendlich finden würde. Aber ich hab's ja eh nicht so mit Abbrechen. Ich bin da zu mir selbst gnadenlos. Ob ich damit glücklich bin, ist eine andere Sache. "Krieg und Frieden" musste ich mich auch erst 500 Seiten durchkämpfen, bevor ich mit der Geschichte richtig warm geworden bin.

  • Ich lese ebenfalls gerade das Buch und hab nun gut die Hälfte hinter mir. Es ist teilweise sehr prosaisch (ich möchte jetzt aber nicht beschwören, dass das die richtige Bezeichnung dafür ist) - sehr blumig ge- und beschrieben. Aber Robin und "das behaarte Mammut" Strike finde ich sehr interessante Protagnoisten und auch die Ermittlungsarbeit ist gut gemacht. Ich bin richtig gesapnnt, wie es weiter geht :)

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)