Bücherwichteln im BücherTreff

Tipps für neue Bücher

Anzeige

  • Hallo


    ich bin grad auf der Suche nach neuen Büchern die ich lesen kann. Leider geht meine Bibliothek gerade zu Neige, weswegen ich mir Hilfe von euch Hoffe.


    Anforderungen an die Bücher:
    - der Protagonist sollte Polizist, Detektiv oder ähnliches sein
    - es sollten wenig Einzelbücher sein, am liebsten eine Reihe
    - Bitte nur Spielorte in den USA oder UK
    - Der Protagonist sollte nicht "normal" sein, eigene Probleme haben oder ähnliches
    - Gerne darf eine kleine "Liebesgeschichte" des Protagonisten dabei sein, aber sie sollte keinesfalls im Vordergrund stehen
    - keine historischen Romane, am liebsten Bücher ab 2000


    Bücher, die ich als letzes gelesen habe
    - Lacey Flint Reihe von Sharon Bolton
    - Frank Clevenger Reihe von Keith Ablow


    Ich hoffe aus viele Tipps, da ich pro Woche sicher 1-2 Bücher lese


    Danke euch vielmals


    Kristin

  • Super, hab mir die Bücher gleich bestellt. leider sind Teil 6 und 7 nur auf Englisch. Ich hasse nichts mehr, als mitten in einer Reihe abbrechen zu müssen. Aber werde sie trotzdem lesen

  • Hallo,


    geht Irland auch?
    Dann kann ich dir die Bücher von Tana French empfehlen. "Grabesgrün" ist das erste. Man kann sie einzeln lesen, aber die Hauptperson des nächsten Buchs kommt auch immer in den Vorgängerbänden vor.


    Vielleicht sprechen sie dich ja an! :)


    Nachtrag: Ach und hast du die Dr.-Hunter-Reihe von Simon Beckett schon durch? Die fand ich toll!

    1. (Ø)

      Verlag: Scherz Verlag, Frankfurt


  • - der Protagonist sollte Polizist, Detektiv oder ähnliches sein
    - es sollten wenig Einzelbücher sein, am liebsten eine Reihe
    - Bitte nur Spielorte in den USA oder UK
    - Der Protagonist sollte nicht "normal" sein, eigene Probleme haben oder ähnliches
    - Gerne darf eine kleine "Liebesgeschichte" des Protagonisten dabei sein, aber sie sollte keinesfalls im Vordergrund stehen
    - keine historischen Romane, am liebsten Bücher ab 2000


    Jeffery Deaver, die Reihe um Lincoln Rhyme

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Vielleicht ist ja die Reihe von Ben Aaronovich was für dich. Es geht hierbei allerdings etwas in Richtung Fantasy (mit Geistern und so).
    Der Protagonist ist ein Polizist, der diese sehen und sich mit ihnen unterhalten kann. Die Flüsse von London ist der erste Band der ganzen Reihe, die in London spielt.

  • - Frank Clevenger Reihe von Keith Ablow

    Keith Ablow wollte ich dir vorschlagen :wink:


    Schau dir Jeffery Deaver an - es lohnt sich.


    und die Romane von Douglas Preston und Lincoln Child
    die Special Agent Pendergast - Reihe ist lesenswert


    und nicht zu vergessen:
    Tess Gerritsen:
    Pathologin Maura Isles und Detective Jane Rizzoli - Reihe - hat viele Anhänger :thumleft:

    2019: Bücher: 141/Seiten: 57 752
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Glasfurd, Guinevere - Worte in meiner Hand

  • Und als letztes noch C. J. Townsend von Jilliane Hoffman.


    Die Meisten der Reihen habe ich selbst gelesen und finde sie sehr gut und es wurden ja auch schon ein paar Reihen genannt, die ich ebenfalls nur empfehlen kann (wie zB. die Reihe von P.J. Tracy)!

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH


  • Ich danke euch für die vielen Tipps. Momentan lese ich die reihe von Linda Castillo. Danach werde ich die anderen Bücher anfangen. Denke ich hab für 1-2 Monate genug Lesestoff. Ist halt viel Lesezeit da, wenn man 1,5h jeden Tag zur Arbeit fährt. schreibt nur weitere Bücher auf, ich brauche immerwieder neue

  • Zitat von pipkri

    Tpps für neue Bücher


    :!: Tippfehler in Titelzeile korrigiert... :wink:

  • Dann würde ich mal noch die John-Rebus-Reihe von Ian Rankin in die Runde werfen. Da hast du mit 21 Bänden auch so einiges an Lesestoff :lol: Spielt in Edinburgh.

    Gelesen in 2019: 20 - Gehört in 2019: 19 - SUB: 400


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Dann würde ich mal noch die John-Rebus-Reihe von Ian Rankin in die Runde werfen. Da hast du mit 21 Bänden auch so einiges an Lesestoff :lol: Spielt in Edinburgh.


    Wollte ich auch gerade vorschlagen, Ian Rankin erfüllt fast alle deine Kriterien


    Neben den Rebus Roman gibt es auch noch die Malcolm-Fox-Romane von ihm

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 98 :study:

Anzeige