Philippa Ballantine - Göttliche Rache/Spectyr

Anzeige

  • Sorcha Faris, Krigerin und Ordensanhängerin, hat während einer Geisteraustreibung ein Zukunfstvision, die ihr den Tod ihres Geliebten Read Rossin zeigt. Gemeinsam mit ihrem Gefährtem Merrick Chambers und einer Deligation des Kaisers begeben sie sich in die Stadt der Bienen "Orianthal". Dort angekommen treffen sie tatsächlich auf Read, der Seinerseits seine Schwester sucht. Die Wiedersehensfreude währ allerdings nicht lange. Den ein Serienmörder treibt sein Unwesen in der Stadt. Vom König beauftrag machen sich die Freunde auf die Suche nach dem Mörder. Was sie allerdings nicht wissen, ist das eine weit Höhere Macht am Werke ist, die sie schließlich nur gemeinsam besiegen können. Die Göttin Hatipai! Aus einer längst vergangener Zeit wurde wieder beschworen. Sie schwört Rache an den Menschen und auch an denen die sie einst besiegten. Unter ihnen auch der Geistherr "Rossin"...


    Hier ist er nun der zweite Teil der "Runen der Macht" Reihe von Philippa Ballantine, und wieder entführt sie den Leser in eine Fantasywelt, die geprägt ist von Angst, Gewalt und Aberglauben. Von Macht und Selbstüberschätzung. Aber auch von Loyalität, Respekt, Hoffnung, Freundschaft und Liebe.In dem begegnet nebenbei auch alten Sagen und Legenden: Wie Poltergeistern, Seeungeheuern ect.Nur dieses mal noch komplexer und spannender.


    Vornweg sei gesagt es unbedingt notwendig den 1. Teil vorher gelesen zu haben. Den dieser Band baut nicht nur darauf auf sondern vertieft die ganze Geschichte noch um einiges mehr. Man versteht es nur wenn man den Anfang kennt. So hat sich das Ordensleben nach den Ereignissen im letzten Band doch sehr verändert. Sorcha und Merrick werden stark überwacht und auch Sorcha's Ehemann der bemerkt das er seine Frau nicht hätte gehen lassen sollte, meldet seinen Anspruch an. Auch das Kräfteverhältnisse zwischen der Geistwelt, dem Kaiser, dem Orden und dem Rest dem Welt ist nicht mehr das Gleiche. Eine wahrlich göttlich Revolution bahnt sich an. Read Rossin mit dem Sorcha und Merrick verbunden sind ist bedroht, und damit auch ihr Leben.


    Auch die Charaktere an sich sind wieder toll und haben eine wahre Entwicklung hinter sich: So ist Sorcha, zwar die stolze, etwas raubeinige Diakonin, so wie wir sie kennen. Doch zeigt sich das sie auch eine sehr verletzlich und schon beinah hilflos wenn Marrick nicht in ihrer Nähe ist. Sie tut aber immer ihr Bestes. Read Rossin, und sie vertiefen ihre Gefühle in diesem Band noch. Dennoch hat auch Read Rossin der Außenseiter immer mit sich und dem Geistherrn, der in ihm wohnt zu kämpfen was leider nicht immer gelingt. Zu allem übel holt ihn seine Vergangenheit ein, Freunde werdend zu Feinden und Feinde werden zu Freunden. Zu guter letzt Merrick, es ist ganz klar kein Anfänger mehr und ist ganz klar einer der Anführer. Auch er hat es mit der Vergangenheit zu tun. In mehr als einer Hinsicht hat er es in der Hand wie die Zukunft wird. Sehr interessant sind auch die Nebencharaktere, so wie der mehr als Mysteriöse König von Orianthal. er bittet unsere Freunde nicht nur darum die Serie von bestialischen Morden aufzuklären, nein er birgt ein wirklich sehr interessantes Geheimnis.


    Mehr möchte ich gar nicht verraten, lest lieber selbst, nur eines noch dieses Buch ist nichts für schwachen Nerven. Es wird gemetzelt und das Blut fliest in Strömen besonders zum Ende hin. Apropos Ende.Das Ende ist zwar abgeschlossen. Doch stehen noch offene Fragen im Raum, die im nächsten Band bestimmt beantworten werden. Ich kann es kaum abwarten zu erfahren wie es mit Sorcha, Marrick und Read Rossin weitergeht.


    Fazit: Die Fortsetzung "Göttliche Rache" ist einfach nur Wow. Und ich kann nicht anders als dem Kommentar von Fiction Vixen auf dem Klappentext zuzustimmen. "Gebt mir das nächste Buch der Serie! Ich MUSS weiterlesen." Absolute Leseempfehlung von mir. Und wer die Reihe noch nicht kennt. Nicht vergessen Band 1 zuerst zu lesen.

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 119 :wink:

    Gelesene Bücher 2020: 121 :wink:

    Gelesene Bücher 2021: 27~ :study:

  • Mir hat der zweite Teil besser gefallen, wahrscheinlich, weil ich mit der Welt und deren Gegebenheiten schon vertraut war und der Lesefluss an sich sehr gut war. Die Geschichte wird zügig und sehr spannend erzählt, die Autorin geht mit ihren Charakteren um, wie ein Schachspieler mit seinen Figuren. So werden immer wieder Konstellationen erzielt, die Konflikte mit sich bringen und die Personen vor schwierige Entscheidungen stellen.
    Eine Stärke dieser Reihe ist, wie Fenja schon schreibt, die Charakterisierung der Hauptfiguren, die allesamt vielschichtig dargestellt sind. Sympathisch sind sie alle, obwohl jeder seine Ecken und Kanten hat.
    Was ich besonders begrüße: es werden zwar zarte Bande geknüpft, aber die Romance-Aspekte werden nicht überbetont und wirken so überhaupt nicht störend. Vielmehr gibt das den Figuren mehr Seele und Herz.
    Ich bin auch sehr gespannt, wie es weitergeht, denn das Ende des zweiten Teils lässt auf weitere interessante Wendungen hoffen.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige