Lynsay Sands - Ein Vampir für jede Jahreszeit / The Gift / Vampire Valentine / Mother May I? / Knight of My Dreams

  • Buchdetails

    Titel: Ein Vampir für jede Jahreszeit


    Kurzgeschichte der

    Verlag: LYX

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 320

    ISBN: 9783802590733

    Termin: April 2013

  • Bewertung

    4.4 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen

    87,9% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Ein Vampir für jede Jahreszeit"

    Zwei Geschichten über die sympathischste Vampirfamilie der Welt: die Argeneaus! Mit ihrer Serie über die Argeneau-Familie hat Lynsay Sands eine treue und riesige Fangemeinde gewonnen. In diesem Geschichtenband erwarten die Leser zwei herrlich romantische Storys. Mit viel Charme und Humor finden weitere Mitglieder des ausgedehnten Vampirclans die wahre Liebe ihres unsterblichen Lebens ... Inklusive Bonusgeschichte: '(K)ein Bund für´s Leben'
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Achtung!: Bei diesem Buch handelt sich um einen Sammelband! Alle drei Geschichten "Romantic Christmas - Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum", "Ein Vampir zum Valentinstag" und "(K)ein Bund fürs Leben" sind schon als Ebook erschienen oder werden es bald sein. Letztere erscheint im Juni. Also wer die Geschichten schon kennt, braucht sich dieses Buch nicht mehr zu holen. Außer natürlich er hätte gerne das Taschenbuch in seinem Regal stehen.


    1. Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum (Teddy Brunswick & Katricia Argeneau)


    Teddy Brunswick, der Polizeichef von Port Henry, verbringt die Weihnachtsfeiertage in einem Cottage um der ganzen Feierstimmung zu entkommen. Allerdings wird er eingeschneit und der Strom fällt aus aus. Proviant hat er auch keinen. Bei der Erkundung der Umgebung begegnet er der attraktiven Katricia, die im benachbarten Cottage wohnt. Da beide von der Außenwelt abgeschnitten sind, beschließen sie, die Hütte von Teddy zu teilen. Er hat Feuerholz und einen Kamin und Katricia etwas zum Essen. Obwohl sich Teddy zu der jungen Frau hingezogen fühlt, die mit ihm flirtet als wäre er nicht gut 40 Jahre älter als sie, kann er sich seinen Gefühlen nicht hingeben, immerhin könnte sie seine Enkelin sein. Was er dabei aber noch nicht weiß, ist, dass Katricia eine Argeneau ist und zu den Unsterblichen gehört …


    Teddy mochte ich schon seit er seinen ersten Auftritt in "Ein Vampir und Gentleman" hatte. Ein äusserst netter Kerl dem man es nur zu gerne gönnt endlich eine Frau fürs Leben zu finden. Das sie nun eine Argeneau geworden ist um so besser. Katricia schließt man mit ihrer fröhlichen Art sofort in ihr Herz und man nimmt Teddy nur zu gerne ab, das er sich zu ihr hingezogen fühlt. Eine nette Kleine Geschichte zu Weihnachte. Nur schade das sie so kurz geraten ist. Ich hätte noch gerne viel mehr von den Beiden gelesen. Ins besondere Katricias Vergangenheit hat mich da sehr neugierig gemacht.


    2. Ein Vampir zum Valentinstag (Tiny McGraw & Mirabeau LaRoche)


    Während endlich die langersehnte Massenhochzeit stattfindet, erhält der Detektiv Tiny McGraw zusammen mit Mirabeau LaRoche, den Auftrag Danis Schwester Stephanie auf geheimen Wegen nach Port Henry in Sicherheit bringen. Dabei hat Tiny noch etwas anderes im Hinterkopf. Von Marguerite weiß er das und Mirabeau seine Lebensgefährtin ist. Mirabeau hingegen hat Angst sich auf eine lebenslange Beziehung einzulassen, da sie ihre ganze Familie verloren hat. Kann Tiny sie vom Gegenteil überzeugen? Zusammen mit Stephanie mit ihrer vorlauten Klappe, beginnt eine turbulente Reise in ein neues Leben.


    Ich kann mir nicht helfen, aber die Autorin schafft es immer, das man ihre Protas ins Herz schließt. Auch wenn man sie in einer Kurzgeschichte nicht wirklich kennen lernen kann. Tiny scheint ein netter Kerl zu sein, der es mit Bestimmtheit schaffen wird Mirabeau Seelenfrieden zu geben. Besonderes Merkmal ist es bei dieser Geschichte auch, dass man durch Stephanies Gedanken lesen, sofort weiß was Sache ist. Ein Schmunzeln beim Lesen ist da garantiert. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob Stephanie ihre eigene Geschichte hat, wenn es nicht so ist würde ich mir eine wünschen. Nettes Mädel die Kleine. Im großen und ganzen wieder eine tolle Geschichte aus dem Argeneau Universum.


    3. (K)ein Bund fürs Leben (Jonathan Fairley & Elizabeth Huoghton)


    England im Jahre 1353: Lord Jonathan of Fairley soll auf Geheiß des Königs endlich heiraten. Und auch seine Mutter drängt ihn schon seit längerem eine Braut zu suchen. Doch er denkt nicht im Traum daran. Lieber würde er sterben. Doch dann begegnet er Lady Elizabeth Houghton, die ihn sofort verzaubert. Doch seine Mutter scheint die junge Frau nicht zu mögen…


    Bei der Bonusstory handelt es sich wie man sieht um eine Historische Liebesgeschichte. Und auch wenn ich dieses Genre sehr liebe muss ich mit bedauern feststellen, das ich mit den Historicals der Autorin wohl nicht warm werden werde, auch nach diesem zweiten Versuch nicht. Dabei ist die Geschichte im Grunde nicht schlecht und auch die Charaktere sind sympathisch. Ich hatte aber das Gefühl das alles nicht Rund ist. Zudem die ständigen Sprünge in der Handlung, diese störten gewaltig den Lesefluss. Mag sein das es auch daran lag das es eine Kurzgeschichte ist. Für mein empfinden hätte es der Geschichte gut getan ein ganzes Buch zu werden.


    Fazit: "Ein Vampir für jede Jahreszeit" sollte jeder lesen der die Argeneau Familie liebt. Die beiden Vampir Geschichten haben auf jeden Fall, obwohl bedauerlich kurz, ihren ganz eigenen Charme. Auf "(K)ein Bund fürs Leben" dagegen kann man meines Erachtens gut verzichten. Wenn man diese Geschichte nicht liest hat man auf jeden Fall nichts verpasst. Von mir gibt es für das Buch deswegen im Großen und Ganzen 4 von 5 Sternen

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 119 :wink:

    Gelesene Bücher 2020: 15 :study:

  • In dem Buch gibt es drei Teile. Ich werde zu jedem Teil einzeln meine Meinung sagen :)


    1. Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum
    Lebengefährten: Teddy Brunswick & Katricia Argeneau


    Inhalt:
    Teddy Brunswick, der Polizeichef von Port Henry, verbringt die Weihnachtsfeiertage in einem Cottage um der ganzen Feierstimmung zu entkommen. Allerdings wird er eingeschneit und der Strom fällt aus aus. Proviant hat er auch keinen. Bei der Erkundung der Umgebung begegnet er der attraktiven Katricia, die im benachbarten Cottage wohnt. Da beide von der Außenwelt abgeschnitten sind, beschließen sie, die Hütte von Teddy zu teilen. Er hat Feuerholz und einen Kamin und Katricia etwas zum Essen. Obwohl sich Teddy zu der jungen Frau hingezogen fühlt, die mit ihm flirtet als wäre er nicht gut 40 Jahre älter als sie, kann er sich seinen Gefühlen nicht hingeben, immerhin könnte sie seine Enkelin sein. Was er dabei aber noch nicht weiß, ist, dass Katricia eine Argeneau ist und zu den Unsterblichen gehört …


    Meine Meinung:
    Ich war so froh das er auch eine Lebensgefährtin gefunden hat und endlich merkt das er Elvi nicht wirklich geliebt hat also nicht die echte sondern er hat eher eine Fantasie Elvi geliebt. Ich hab ihn verstanden wieso er sich erst gesträubt hat etwas mit Tricia zu machen weil sie einfach wie 25 aussah und er halt 64 oder so ist. Würde jeden stören :D Es wäre beinahe schiefgegangen weil er von einem Bär angefriffen wurde. Tricia konnte ihn noch zum Glück wandern und so wurde er wieder jung, kann seinen Posten als Polizeichef behalten und hat für immer eine Lebensgefährtin :) Einfach toll :)


    2. Ein Vampir zum Valentinstag
    Lebensgefährten: Tiny McGraw & Mirabeau LaRoche


    Inhalt:
    Während endlich die langersehnte Massenhochzeit stattfindet, erhält der Detektiv Tiny McGraw zusammen mit Mirabeau LaRoche, den Auftrag Danis Schwester Stephanie auf geheimen Wegen nach Port Henry in Sicherheit bringen. Dabei hat Tiny noch etwas anderes im Hinterkopf. Von Marguerite weiß er das und Mirabeau seine Lebensgefährtin ist. Mirabeau hingegen hat Angst sich auf eine lebenslange Beziehung einzulassen, da sie ihre ganze Familie verloren hat. Kann Tiny sie vom Gegenteil überzeugen? Zusammen mit Stephanie mit ihrer vorlauten Klappe, beginnt eine turbulente Reise in ein neues Leben.


    Meine Meinung:
    Wieder einmal find ich es toll das der super geile Tiny nicht alleine endet und mit seiner ehemaligen Partnerin Jackie ewig leben kann. Als ich den Teil mit Jackie und Vincent gelesen habe dacht ich nur: "Oh bitte lass Tiny auch eine Lebensgefährtin finden" :) Meine Gebete wurden erhört :D Ich liebe Tiny weil er so groß ist und einfach die ruhe in Person was man von Mirabeau nicht sagen kann :D Ich wäre sicher auch genervt von Stephanie vorallm wenn sie so frech ist :D Dort konnte ich nicht verstehen wieso Mirabeau sich gesträubt hat weil ihre Familie ist schon Tod und ehrlich sie kann richtig stolz auf ihre Mutter sein das die ihr Leben für sie gelassen hat aber Tiny hat seine Familie noch und müsste sie in 10 Jahren verlassen und er hat nicht einmal gezögert. Aber das hat sich zum Glück auch gelegt weil ehrlich wer wäre so blöd und würde auf seinen Lebensgefährten verzichten :D


    3. (K)ein Bund fürs Leben
    Lebensgefährten: Jonathan Fairley & Alice Huoghton


    Inhalt:
    England im Jahre 1353: Lord Jonathan of Fairley soll auf Geheiß des Königs endlich heiraten. Und auch seine Mutter drängt ihn schon seit längerem eine Braut zu suchen. Doch er denkt nicht im Traum daran. Lieber würde er sterben. Doch dann begegnet er Lady Alice Houghton, die ihn sofort verzaubert. Doch seine Mutter scheint die junge Frau nicht zu mögen…


    Meine Meinung:
    Als ich das zum ersten Mal lesen sollte dachte ich nur: "Ne nicht so ein alter Quatsch". Aber als ich es dann gelesen habe war ich so verliebt in dieses Bonus Material und ich bin echt so froh das Lynsay das rein getan hat :) Ich hab es jetzt zum zweiten Mal gelesen und ich finde es so lustig wie einfach man Männer manipulieren kann :D Wie die Mutter von Jonathan ihn so krass manipuliert hat und sie meinte Alice wäre nicht geeignet als Ehefrau für ihn :D Und somit hat er sich dann für Alice interessiert nur weil seine Mutter so getan hat als könnte sie Alice nicht leiden :D Ich find das echt so lustig :D Im Endeffekt hat es funktioniert und er hat um ihren Hand gehalten aber Alice gab ihm einen Korb weil sie nicht das selbe wie Alice ihre Mutter erleben möchte. Den Alice ihre Oma konnte ihre Mutter nicht leiden und dazu gab es dann immer ärger. Als dann Jonathan seine Mutter ihr alles erklärt wie sie Jonathan dazu gebracht um ihre Hand zu halten sagt sie dann doch Ja :D Und sie lebten glücklich bis ans ende ihrer Tage :D Ich liebe so welche Geschichten ja wo es gut ausgeht.


    Allgemein das Buch ist wie immer super :) Ich war so froh als sie es gedruckt haben den vorher waren all diese Teile einzelne e - books und ich kann e - books nicht leiden also kann sich jeder vorstellen wie sehr ich mich gefreut habe als die Teile als Buch zusammen gefasst wurden :D


    Meine Sterne für das Buch:
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Das Original zu "Ein Vampir zum Valentinstag" lautet "Vampire Valentine" und befindet sich in der Anthologie "Bitten By Cupido"

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 119 :wink:

    Gelesene Bücher 2020: 15 :study:

  • Der Originaltitel von "(K)ein Bund fürs Leben" lautet: "Knight of My Dreams" Und ist zuvor schon unter dem Titel "Mother May I?" erschienen.

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 119 :wink:

    Gelesene Bücher 2020: 15 :study:

Anzeige