Markus Barth - Mettwurst ist kein Smoothie

  • Kurzmeinung

    PotatoPeelPie
    Sehr kurzweilig, sehr unterhaltsam, sehr gute Ideen :-)
  • Kurzmeinung

    xxmarie91xx
    Teilweise sehr witzige kleine Geschichten, direkt aus dem Alltag gegriffen.

Anzeige

  • Kurzbeschreibung laut Amazon:
    Städte sind auch nur Dörfer mit ICE-Anschluss. Seit fünfzehn Jahren lebt Markus Barth nun in der Großstadt. Und lernt immer noch täglich dazu: •Chicorée ist Blumenkohl für Besserverdiener. •Mit 3-D-Brillen kann man schlechte Filme noch viel intensiver erleben. •«Heilfasten» ist genauso sinnvoll wie «Gesundprügeln». •Obst-Matsch heißt jetzt «Smoothie». Mettwurst dagegen nicht. Es ist eine verwirrende Welt. Aber mit Markus Barth macht sie wieder Spaß.


    Meine Meinung:
    Dieses Buch mit seinen 190 Seiten besteht aus 46 Kapiteln. Der Erzähler ist Autor Markus Barth, der über sein Leben in der Großstadt berichtet. Er lebt in Köln gemeinsam mit seinem Hund und seinem Ehemann. Sehr gut gefallen hat mir sein Schreibstil. Das Buch ist an vielen Stellen wirklich lustig und gut geschrieben. Das trifft meinen Geschmack und erinnert mich ein wenig ein Tommy Jaud, den ich sehr gerne lese. Aber mir ist das mit den vielen Kapiteln irgendwie zu viel gewesen und zu oberflächlich. Manchmal werden Dinge in nur zwei Seiten abgehandelt und ganz ehrlich - diese Seiten hätte man sogar besser weglassen können. Herr Barth schreibt über viele Dinge, mit denen man sich beschäftigen kann, aber nicht unbedingt muss... darüber wie man auflaufen kann, wenn man jemand auf komische Körperbemalung anspricht, die dann letztlich ein Tattoo ist. Darüber, dass man fasten will und doch nicht durchhält oder darüber, dass man Blumen düngen sollte. Mir würde es besser gefallen eine zusammenhängende Geschichte des Autors zu lesen, statt solche kurzen Episoden aus dem Alltag. Es hätte mir besser gefallen einiger dieser in eine Geschichte zu integrieren. Aber naja, das Buch ist nun mal bereits geschrieben :wink: Ich finde es ist eine nette, schnell zu lesende, lustige Lektüre für zwischendurch und vergebe dafür :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige