Dunja Hayali - Is´ was, Dog?

  • Buchdetails

    Titel: Is was, Dog? Mein Leben mit Hund und Haa...


    Verlag: Ullstein Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 256

    ISBN: 9783548375922

    Termin: Juli 2015

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Is was, Dog? Mein Leben mit Hund und Haa..."

    Seit Jahren bildet Dunja Hayali mit Emma ein unzertrennliches Team. Warmherzig und mit einem Happen Ironie schildert sie in ihrem Buch die kuriose Welt der Vierbeiner und Hundehalter - und ihre Erlebnisse mit ihrer eigensinnigen Retriever-Hündin. Eine so witzige wie ehrliche Liebeserklärung an den besten Freund des Menschen.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Mein Leben mit Hund und Haaren


    ISBN: 9783864930218
    Erschienen bei: Ullstein
    Seitenzahl: 253


    Autorenportrait:
    (Quelle: Buchcover/Verlag)


    Dunja Hayali, geboren 1974 in Datteln, ist Tochter irakischer Eltern. Sie studierte an der Deutschen Sporthochschule mit dem Schwerpunkt Medien- und Kommunikationswissenschaften, arbeitete nach dem Studium unter anderem als Sportmoderatorin beim Radio der Deutschen Welle. Im April 2007 übernahm Hayali die Moderation der ZDF-heute-Nachrichten sowie die Ko-Moderation des heute-journals. Seit Oktober 2007 moderiert sie außerdem das ZDF-Morgenmagazin.


    Kurzbeschreibung:
    (Quelle: Buchcover/Verlag)


    Plötzlich lagern Schweineohren im Küchenschrank. Man geht nun sehr viel spazieren – auch bei Schnee- und Hagelstürmen. Mit wildfremden Menschen redet man über den Liebeskummer oder die Verdauung von Pudel, Retriever & Co. Und überall liegen Haare … Seit Jahren bildet Dunja Hayali mit ihrer Hündin Emma ein unzertrennliches Team. Nun erzählt sie von ihrem Alltag als Hundebesitzerin und all den Kuriositäten, die damit zusammenhängen. Wer ist schuld, wenn Jogger über eine zwanzig Meter lange Flexi-Leine fallen? Wieso laufen intelligente Leute mehrmals pro Woche zum Hunde-Homöopathen, kümmern sich aber nicht um ihre eigene Gesundheit? Können Hunde Gedanken lesen? Warmherzig und mit einem Happen Ironie nimmt Dunja Hayali die Eigenheiten der Vierbeiner und die Macken der Hundebesitzer aufs Korn – eine ehrliche Liebeserklärung an den besten Freund des Menschen.


    Meine Meinung:


    Dunja Hayali ist mit ihrem Buch "Is´was, Dog?" ein etwas anderes Sachbuch über ein Leben mit einem Hund gelungen. Nicht nur unterhaltsam und witzig, sondern auch mit großer Sachkenntnis geht sie verschiedene Themen rund um das Leben mit einem Hund an. In gut gegliederten und übersichtlichen Kapiteln teilt sie ihre Gedanken und Wissen mit dem Leser: es geht um solche Fragen, wie die Entscheidung für einen Hund, die Konsequenzen, die erste Monate mit einem Hund, über die Erziehung, Ernährung, soziales Umfeld und die emotionale Aspekte des Zusammenlebens mit einem Hund.


    Dunja selbst hat eine Hündin Emma, Golden Retriever. Mit Charme, Wortwitz und viel Gefühl berichtet sie über ihre Erfahrungen mit Emma, über die zehn gemeinsame Jahre. In zahlreichen Geschichten und Anekdoten gibt sie einen Einblick in das Leben mit Emma. Ehrlich und offen erzählt sie von den Herausforderungen, die ein Hund mit sich bringt, aber genau so offen und authentisch berichtet sie von der emotionalen Verbindung, die zwischen Mensch und Hund entstehen kann.


    "Is´ was, Dog?" würde ich nicht wie einen typischen Ratgeber betrachten. Ich würde das Buch eher als ein Erfahrungsbericht der Autorin bezeichnen. Das Buch hat mich unterhalten und berührt. Nicht nur Hundeliebhabern und Besitzern zu empfehlen, sehr interessant und hilfreich wäre es auch für diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Hund anzuschaffen.

    2021: Bücher: 44/Seiten: 19 882
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Ziegler, Claudia - Das Mädchen mit dem zweiten Gesicht

  • Danke für die Rezension. Ich habe das Buch auch gelesen und würde auch gerne etwas dazu schreiben.


    Zu Anfang des Buches, dachte ich, alles was Frau Hayali sagt stimmt.
    Es ist wirklich so, wenn man einen Hund hat. Man erkennt sich als Hundehalter wieder, und auch den Hundefeind.
    Leider verliert sich das Buch manchmal in maßlos übertriebenen Versuchen Hunde zu kategorisieren. Sie haut alles an Klischees raus, die man jemals über Hunde gehört oder selbst erlebt hat.
    Dabei nennt sie scheinbar willkürlich eine Hunderasse. Sie spricht ihr Eigenschaften und Verhaltensweisen zu, bei denen ich nicht weiß, ob sie einen realen Hund von ihrer Hundewiese vor Augen hat, oder ob sie jetzt wahllos eine Hunderasse nimmt, damit einfach ein Großteil der momentanen Moderassen im Buch Erwähnung finden.
    Sehr oft werden verschiedene Hundecharaktere beschrieben, die derart vermenschlicht sind, dass es zwischendrin wirklich übertrieben wirkt. Das war mir zu sehr auf lustig gemacht, ohne wirklich lustig zu sein.
    Fazit:
    Das Buch hat mich in weiten Teilen unterhalten. Das kann ich nicht anders sagen. Der Schreibstil war so flüssig, dass ich es recht schnell durchlesen konnte.
    Im letzten Drittel wurde es durch die dauernden Übertreibungen etwas langatmig, aber als Frau Hayali wieder auf ihre Emma zurückkam, ging es wieder bergauf.

    Ich hätte mir im Endeffekt mehr Inhalt über Emma gewünscht, da Frau Hayali in diesem Bereich natürlicher und ungezwungener rüberkam. Schließlich schreibt sie über ihren Herzhund.
    Für mich war es im Endeffekt ein Buch mit zu vielen aneinandergereihten Klischees über Hunde und ihre Persönlichkeit(en), zu viel „Effekthascherei“ und zu wenig Leben mit Emma.


    Lieben Gruß
    Tardi

    Liebe Grüße, Tardigrada


    :study: "Moja Igra" von Luka Modrić (Autobiografija)

    :bewertung1von5: 2018 gelesen: 23 :bewertung1von5: 2017 gelesen: 120 :bewertung1von5: 2016 gelesen 140 :bewertung1von5:2018 - 2019 Leseflaute

Anzeige