Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Auf dem Laufenden bleiben...

  • Hallo, Ihr Mitbibliophilen. :wink:


    Vor kurzem habe ich irgendwo gelesen dass dieses Jahr etwa 90.000 neue Bücher auf den deutschen Markt drängen werden und da würde mich echt mal interessieren, wie Ihr da so den Überblick zu halten versucht.


    Besonders schwierig finde ich persönlich das nämlich gerade bei Bücherreihen.
    Ich selber habe bestimmt zwanzig Reihen, die ich verfolge und die noch nicht abgeschlossen sind.
    Von "Das Lied von Eis und Feuer" von G. R. R. Martin, über die "Highland-Saga" von D. Gabaldon, bis zur "Silber-Trilogie" von K. Gier.


    Meistens erfahre ich es irgendwie per Zufall, wenn in einer dieser Reihen ein neuer Teil erscheint und manchmal suche ich auch gezielt bei Amazon und co.


    Aber geht das nicht vielleicht auch einfacher?
    Kennt jemand von Euch nicht vielleicht sogar eine Art Newsletter für Serien, wo mal bei bestimmten Neuerscheinungen benachrichtigt wird?


    Und wie macht Ihr das bei Einzelbüchern?
    Stöbert Ihr einfach mal munter drauflos oder sucht Ihr gezielt, was es alles so Neues gibt?
    Wie versucht man bei 90.000 Neuerscheinungen im Jahr so einigermaßen den Durchblick zu behalten? Kann man das überhaupt?
    Geht es hier vielleicht auch Anderen so wie mir, und Ihr fühlt Euch immer ein wenig erschlagen, wenn Ihr einen Buchladen besucht?


    Liebe Grüße und ein schönes Lese-Wochenende Euch Allen.
    :study:

  • und da würde mich echt mal interessieren, wie Ihr da so den Überblick zu halten versucht.

    ich versuch das erst gar nicht :loool: im Ernst: ich glaube, da kann man nicht mehr den Überblick behalten… zu meinem Glück bin ich kein Reihenleser, somit hab ich nicht das Problem auf die Fortsetzungen zu warten. Und ansonsten stöbere ich auf gut Glück, rede mit meinen Buchhändlern, mit Freunden und anderen Leseratten und bekomm hier ja auch genügend Input, um meine Wunschliste gut gefüllt zu halten :wink: das reicht mir an Überblick :)

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Irmgard Keun - Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften


  • Ja, ich versuche schon, den Überblick zu behalten, was in meinen Lieblingsgenres so erscheint (Krimi & Thriller, Fantasy & Sci-Fi, Horror). Von den 90.000 Büchern, die insgesamt erscheinen, sind sicherlich unendlich viele Kinderbücher, Sachbücher, Wissenschaftliches usw. dabei, so dass man, wenn man sich nur auf seine Lieblingsgenres beschränkt und ein bisschen Zeitaufwand betreibt, ganz gut informiert sein kann. Alle 1-2 Monate stöbere ich bei Amazon und suche in der Erweiterten Suche gezielt nach Neuerscheinungen, z.B. Genre "Horror", Erscheinungstermin nach März 2014. Dann bekomme ich eine schöne Liste mit allen in der Zukunft erscheinenden Büchern und interessante Bücher schaue ich mir näher an und sie kommen auf die Merkliste und ich stell sie natürlich auch bei den Neuerscheinungen im Büchertreff vor sofern dies noch niemand gemacht hat. Ich würde sogar sagen, dass es reicht und man ganz gut informiert ist, wenn man sich die Neuerscheinungen, die im Büchertreff eingestellt wurden, ansieht.

    :study: Edward Rutherfurd - Im Rausch der Freiheit

    :study: 2020 gelesen: 19 :study: SUB: 309

  • Wie gut man den Überblick behält hängt in erster Linie auch davon ab, wie weit man diese 90.000 Bücher selbst einschränken kann.
    Ich persönlich lese ausschließlich Fantasy-Romane. Das reduziert die potenziell interessanten Bücher schon mal drastisch.


    Zudem lese ich fast ausschließlich mehrteilige Buchreihen - Einzelbücher sind eher die Seltenheit. Derzeit stehen 22 offene Reihen in meinem Regal.
    Um Folgebände nicht zu verpassen stöbere ich alle paar Monate auf Amazon oder Google nach Neuigkeiten über den jeweiligen Autor. Meistens finde ich dann dort die englische Fortsetzung und muss mich dann nur noch um den Erscheinungstermin der deutschen Übersetzung kümmern. Und wenn ich eine Fortsetzung finde wird sie direkt vorbestellt und schon muss ich mich für (meistens) das nächste Jahr um eine Reihe weniger kümmern ^^.


    Um neue Buchreihen zu finden ziehe ich auch meistens Amazon heran, sortiere die relevanten Bücher nach Erscheinungsdatum und gehe die Liste durch, um zu schauen, was in den nächsten Monaten neu rauskommt.
    Alle paar Wochen gehe ich auch in die Buchhandlung und dort finde ich dann die Bücher, die mir bei Amazon durch die Lappen gegangen sind oder die ich dort als uninteressant empfunden habe.


    Mit fällt es also nicht weiter schwer, aber wer quer über alle Genres liest benötigt wohl sehr viel mehr Ausdauer, Zeit und vermutlich auch ein ausgeklügelteres System, um nichts zu verpassen.

  • Ich interessiere mich nicht sooo brennend für Neuerscheinungen, daher ist es mir auch nicht ganz so wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben. Neuerscheinungen von Autoren, die ich gerne lese, bekomme ich über deren Webseite, ihre Facebook-Seite, bei Twitter (vor allem bei Twitter!) oder in div. Literaturmagazinen mit.


    Für die wenigen Reihen, die ich lese, ist Amazon eine gute Informationsquelle. Teilweise können Nachfolgebände Monate (oder Jahre... :roll: ) vor Erscheinen vorbestellt werden, aber auch darüber hinaus weisen die mich ziemlich deutlich darauf hin, wenn ein neuer Band in einer Reihe erschienen ist, die mich interessieren könnte :wink:

    Einmal editiert, zuletzt von wintermute ()

  • Für meine beiden Lieblingsgenres besuche ich regelmäßig diese und diese Seite. Da kann man dann gezielt die Neuerscheinungen der nächsten Monate abrufen. Soweit ich weiß, gibt es eine solche Seite auch für Fantasy.
    Ansonsten kann man auf den Homepages der Verlage durch die Vorschauen stöbern.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich gehe eigentlich nie in Buchhandlungen um zu stöbern, sondern mit einem konkreten Wunsch. Tipps und Anregungen dazu bekomme ich von Freunden, hier vom BT natürlich und durch Literatursendungen in Radio und Fernsehen oder Rezensionen in Zeitschriften. Bei letzterem werden ja hauptsächlich Neuerscheinungen besprochen, so dass ich ganz gut informiert bin, was es so Neues gibt. Beim BT werde ich oft auf Bücher aufmerksam, die schon älter sind und die ich irgendwie verpasst habe. So bin ich rundum zufrieden und mein SuB wächst und wächst … :-,

    Die Fantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können,
    und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
    (Albert Camus)


    :study: Donna Tartt - Die geheime Geschichte

  • Ich stöbere bei den Neuerscheinungen im Büchertreff. Außerdem habe ich mir bei den Verlagen, die Verlagsnewsletter mit den Neuerscheinungen abonniert. Dazu lese ich noch das Magazin Bücher und bekomme einiges über Twitter und Amazon mit. Und schließlich gibt es noch meine Lieblingsbuchhändlerin, die mich mit vielerlei guten Neuerscheinungen bekannt macht.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2020 (B/S): 051/15.305 SuB: 2.942 (B/E/H: 2.028/873/41)

  • So viele Buchreihen habe ich nicht, dass ich den Überblick verlieren würde. Dennoch ist die Angst groß, irgendwann nicht hinterher zu kommen. Ich mache es meist so, dass ich diese regelmäßig unregelmäßig durchschaue, ob es in der Richtung etwas Neues gibt und notiere mir das. Bestimmte Autoren, wie etwa Fitzek und Rowling werden ebenso regelmäßig in den Buchläden gesucht und alles andere ist unter "ferner liefen".


    Autoren, die ich durchstöbere:
    - Sebastian Fitzek
    - Joanne K. Rowling/Robert Galbraith
    - Tom Rob Smith
    - Henry H. Neff
    - Colin Dann
    - Sergej Lukianenko
    - John Grisham (hier nur "Theo Boone")
    - Evelyn Sanders


    Serien, die ich regelmäßig durchsuche
    - Asterix Sammelbände (blaue Reihe)
    - Brehms Tierleben 1927 (grüne Reihe, 2 Bände fehlen)


    Einzelbände werden zwischenzeitlich auf der Amazon-Liste geparkt.

  • Ich durchstöbere direkt nach Erscheinen die neuesten Verlagsvorschauen. Es gibt ja ein Frühjahrs- und ein Herbstprogramm und die dazugehörigen Vorschauen erscheinen im Winter und im Sommer. Besonders auf der Verlagshomepage von Randomhouse lässt es sich gut stöbern, da die Neuerscheinungen dort sehr übersichtlich nach den jeweiligen Monaten sortiert sind.


    Ansonsten nutze ich wie Kapo auch die erweiterte Suche bei Amazon. Hier kann wirklich kein Buch durch die Lappen gehen. :wink:


    Und für englischsprachige Bücher ist die Seite goodreads.com wirklich klasse. Hier kann ich stundenlang stöbern und die Wunschliste wachsen lassen. :thumleft:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond


    http://www.lektorat-sprachgefuehl.de

  • ich versuch das erst gar nicht :loool: im Ernst: ich glaube, da kann man nicht mehr den Überblick behalten… zu meinem Glück bin ich kein Reihenleser, somit hab ich nicht das Problem auf die Fortsetzungen zu warten.

    Dem kann ich nur zustimmen. Bei mir kommt dazu, dass ich inzwischen festgestellt habe, dass es so viele alte Bücher ("alt" ist in diesem Fall alles zwischen 10 und 200 Jahren :wink: ) gibt, die mich interessieren und bei denen ich meist ein wesentlich sichereres Gespür dafür habe, was mich letztlich interessiert, dass ich die aktuellen Neuerscheinungen eigentlich gar nicht verfolge. Selten, dass ich mal etwas mitbekomme und dann doch etwas brandneues lese. Wobei ich damit in letzter Zeit auch mehr als einmal auf die Nase gefallen bin.

  • Ich verfolge eigentlich keine Neuerscheinungen sondern lese einfach das was mir gerade im Forum, Amazon oder Buchladen ins Auge springt. Bei unvollständigen Reihen google ich einfach und notiere mir den Erscheinungstermin. Es gibt so viele gute alte Bücher die ich noch lesen möchte, da bin ich auf Neuerscheinungen nicht angewiesen und wenn wirklich was Gutes dabei ist, dann wird eh überall ordentlich Werbung dafür gemacht. Ich gebe zu, ich eigentlich selten auf dem neuesten Stand.

  • Es gibt so viele gute alte Bücher die ich noch lesen möchte,

    Bei mir ist die ständige Suche und Gier nach Neuerscheinungen auch ein Grund dafür, dass noch zu viele ältere Bücher auf dem SuB schlummern. Leider habe ich immer etwas Angst, den Anschluss zu verpassen, wenn ich mir eine Auszeit für meine älteren Bücher nehme... 8-[

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Leider habe ich immer etwas Angst, den Anschluss zu verpassen, wenn ich mir eine Auszeit für meine älteren Bücher nehme... 8-[


    Man kann es auch so sehen, dass du zumindest bei deinen alten Büchern dadurch schon den Anschluss verpasst hast. :-k Und wenn du im Wechsel alt-neu-alt-neu-alt-neu... liest?


    @Topic: Ich probiere auch erst gar nicht aus, den Überblick zu behalten. 8-[ Ich habe zwar etliche Reihen, muss aber nicht immer direkt die Fortsetzungen lesen. Da gerät schon mal die eine oder andere Reihe in Vergessenheit. :-, Ich habe einfach auch noch viel zu viele ältere Bücher hier, die mich interessieren. Und wenn es mal etwas Neues gibt, das ich gern lesen möchte, stolpere ich eh meist im BT darüber. Klar könnten mir auch viele Neuerscheinungen durch die Lappen gehen, aber: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. :loool:
    Ich glaube, wenn ich wirklich versuchen würde, ständig auf dem Laufenden zu sein, würde das irgendwann in Arbeit ausarten. :lol:

    :study: "Freddie Mercury - Die Biografie" (Lesley-Ann Jones)



    ~ Was mich im Alltag auffängt, ist die Möglichkeit, mich einfach mal fallen lassen zu können. ~

  • Ich glaube, ich hatte noch nie den Anschluss :totlach: Ich mache mir auch keinen Stress diesen zu haben, Warum auch, wen interessierts ? Ich bin doch in keinem Wettbewerb. Bestimmte Bücher welche auf dem Neuerscheinungsmarkt sehr gehyped werden machen mich schon ab und an neugierig und ich lese diese dann. Immer gut waren diese dann aber auch nicht.
    Ich habe auch noch ganz viele "alte" Bücher welche ich noch nicht gelesen habe. Wird irgendwann, nach und nach.
    Aufgrund der zig Neuerscheinungen jeden Monat müsste man sich imho dem Ganzen schon volltags widmen um "auf dem Laufenden" zu bleiben. Ich bins nicht und ich hab kein Problem damit :)

    „Äußere Krisen bedeuten die große Chance sich zu besinnen.“

    (Viktor Frankl)

  • Und wenn es mal etwas Neues gibt, das ich gern lesen möchte, stolpere ich eh meist im BT darüber. Klar könnten mir auch viele Neuerscheinungen durch die Lappen gehen, aber: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. :loool:
    Ich glaube, wenn ich wirklich versuchen würde, ständig auf dem Laufenden zu sein, würde das irgendwann in Arbeit ausarten. :lol:


    So ähnlich sehe ich das auch! Den Überblick über die 90ooo Neuerscheinungen im Jahr muss wohl nur der (oder die) sehr engagierte Buchhändler(-in) behalten.
    Bei mir ist es so, daß ich mich durch die Buchangebote eher treiben lasse. Mir ist es wirklich egal, ob ich was "wichtiges" verpasse. Die Perlen der Literatur erfreuen sich in der Regel sehr lange großer allgemeiner Aufmerksamkeit, so daß man im Grunde eigentlich überhaupt nichts entscheidendes verpassen kann. Deswegen sehe ich das sehr gelassen. Ein jüngst von mir neu entdecktes Buch ist 1Q84, das ja schon 2010 auf deutsch veröffentlicht worden ist. :lol: (Ich will nicht wissen, wie viele Menschen es wohl seit 3,5 Jahren ungelesen im Regal stehen haben?)


    Wer will, kann sich ja auch von den bevorzugten Verlagen den Newsletter per eMail kommen lassen, da ist man automatisch über die Neuerscheinungen, die einen eventuell interessieren könnten, informiert. Falls man Lust und Zeit hat, Werbe-emails zu lesen ... :roll:
    Oder in jeder Buchhandlung liegen doch auch Infoblättchen von Verlagen rum, oder kostenlose Bücherzeitschriften, in denen man stöbern kann. In neu gekauften Büchern findet man oft Flyer mit dem aktuellen Verlagsprogramm.... Möglichkeiten sich auf dem Laufenden zu halten, gibt es viele.

    “Bücher sind Feunde, die stets für uns Zeit haben.“
    “Und Phantasie, Phantasie vor allem, ohne deren Hilfe sich keine Probleme lösen lassen, die kleinen nicht und die großen erst recht nicht.“

    Otfried Preußler 20.10.1923 - 18.2.2013

  • Also mir ist das mit den Neuerscheinungen relativ egal. Ich lese was mich gerade anspricht. Wenn ich im Buchladen bin kaufe ich was mir gerade gefällt, ob es jetzt eine Neuerscheinung ist oder nicht ist mir relativ egal. :D Irgendwann werd ich die Bücher die jetzt Neuerscheinungen sind und mir gefallen würden auch noch finden, selbst wenn sie dann vielleicht "alt" sind. :wink:
    Bei den Reihen bei denen ich wirklich ungeduldig auf den nächsten Band warte google ich das Erscheinungsdatum oder geh direkt auf der ex libris Seite gucken und bestell mir das Exemplar gleich mal vor. Aber das ist eigentlich nur bei der inDeath-Reihe der Fall ansonsten bin ich da nicht so fixiert. :D

    Lg Jessi

    -----------------
    Aktuelles Buch: Connections in death - J.D. ROBB :study:

    Meine Geschichten (Fanfictions): www.fanfiktion.de/u/jesles

    Lesen heisst, duch fremde Hand träumen.
    Fernando Pessoa


  • Ich versuche eigentlich schon, auf dem Laufenden zu sein. Einfach auch deshalb, weil es zu meinem Beruf im Moment dazugehört. Allerdings beschränkt sich das sehr auf meine Abteilung, das Jugendbuch. Aber ich versuche, auch in anderen Bereichen up to date zu bleiben. Da helfen einem natürlich die entsprechenden Abende, in denen die Verlage uns Buchhändlern die Neuerscheinungen vorstellen. Wirklich eine tolle und auch sehr bequeme Sache. Das machen natürlich hauptsächlich die Großen, für den Rest bin ich auch auf Verlagsvorschauen, das Internet und meine Kolleginnen angewiesen.

  • Und wenn du im Wechsel alt-neu-alt-neu-alt-neu... liest?

    Das wäre natürlich die beste Lösung. Dazu müsste ich aber eine einjährige Auszeit vom Büchertreff nehmen. :-k Ich lese hier ständig verlockende Rezis neuer Bücher und dann schafft unsere Bücherei diese Bücher an. :lechz: Da neue Bücher in unserer Bücherei sofort mehrfach vorbestellt werden, muss ich schnell sein, sonst komme ich über ein Jahr lang nicht an diese Bücher ran. Also checke ich jeden Abend das tägliche Update und reserviere mir die gewünschten Bücher. Wegen der Vorbestellungen anderer Leser muss ich sie dann auch sofort lesen.

    Den Überblick über die 90ooo Neuerscheinungen im Jahr muss wohl nur der (oder die) sehr engagierte Buchhändler(-in) behalten.

    Das ist auch gar nicht mein Ziel, da ich einen relativ begrenzten Lesegeschmack habe. Aber alleine meine Genres (Historische Romane, Krimis/Thriller, Biographien und teilweise Erzählungen) sind kaum noch überschaubar, Fantasy, Frauen- und Liebesromane, Humor etc. ignoriere ich ohnehin.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998