Kleine Wichtel, Zwerge, Trolle, und alle möglichen Zauberwesen

Anzeige

  • Ich suche wirklich sehr "leidenschaftlich" nach allen möglichen Büchern über folgende Zauberwesen Elfen, Wichtel, Zwerge, Giftzwerge usw.
    Sie können ruhig boshaft sein, aber da ich keine blutigen und grimmig stimmende Bücher lesen: bitte keine Bücher über Trollenschlachten o.ä.
    Ich sammle auch viele kleine Figurchen und bin ein großer Fan von Islands- und Irlandssagas, deswegen bitte Bücher die einem das Leben versüßen, bei denen man lachen kann, bei denen man einfach in eine abdere bunte, witzige Welt versetzt wird.
    Freu mich sehr auf Eure Vorschläge!

  • Da schließe ich mich doch gleich einmal an. Ich liebe auch Zauberwesen nur leider gibt es so viele Bücher, die immer gleich mit Schlachten und Krieg zu tun haben.
    Kennt ihr noch andere Bücher, wo man einfach nur in eine heile Welt eintauchen kann?
    Oder ist man dann einfach in Kinder- und Märchenbücher besser aufgehoben?

  • Probiert es doch beide mal mit der Scheibenwelt von Terry Pratchett - da habt Ihr alles mögliche drin: von Hexen, die nicht zaubern können, schusseligen unfähigen Zauberern, Besen mit Startschwierigkeiten, bösen Elfen bis hin zu Mördern, die regelrecht eine Lehre absolvieren müssen :loool: :loool: :loool: :loool: und nicht zu vergessen der Tod, der in dem Buch "Alles Sense" in Rente geht :totlach:

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Charles Dickens - Hard Times

    :study: Neil MacGregor - Shakespeares ruhelose Welt


  • Nicht nur die Scheibenwelt. Der Titel ist etwas unglücklich gewählt. Hier tobt kein Krieg, nur die Nomen gehen um... sehr witzig! :thumleft:

    “Bücher sind Feunde, die stets für uns Zeit haben.“
    “Und Phantasie, Phantasie vor allem, ohne deren Hilfe sich keine Probleme lösen lassen, die kleinen nicht und die großen erst recht nicht.“

    Otfried Preußler 20.10.1923 - 18.2.2013

  • Ist es von Vorteil die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen? Terry Pratchett ist mir natürlich ein Begriff und ich habe schon oft damit geliebäugelt, muss aber zugeben, dass ich mich nie wirklich ran getraut habe.

  • Es ist kein Muss, man kann die Bücher auch einzeln lesen, denn jedes ist in sich abgeschlossen. Nur, wenn man sich wirklich fest vornimmt, alle zu lesen, würde es natürlich Sinn machen.
    Trotzdem würde ich einfach erstmal mit dem Buch anfangen, das mich am meisten von ihm interessiert. :)

    “Bücher sind Feunde, die stets für uns Zeit haben.“
    “Und Phantasie, Phantasie vor allem, ohne deren Hilfe sich keine Probleme lösen lassen, die kleinen nicht und die großen erst recht nicht.“

    Otfried Preußler 20.10.1923 - 18.2.2013

  • Danke für den Tipp, ich denke ich werde einfach mal in die Bücherei gehen und mir da mal einen Teil ausleihen, denn gleich kaufen möchte ich ihn mir nicht. Habe schon oft gehört, dass man Pratchett entweder liebt oder hasst ...

  • Wie sieht's denn mit euren Englisch-Kenntnissen aus?
    Ich lese grade "Stiltskin" und es ist einfach zum Totlachen. Da habt ihr alles dabei, was das Märchenherz sich so wünscht. Von Gnomen, Elfen, Zwergen, dem verrückten Hutmacher (ja genau, dem aus Alice im Wunderland) uvm. Es ist einfach herrlich abgedreht und ich amüsiere mich köstlichst. :totlach:
    Ich meine, das Buch fängt ja schon damit an, dass Rumpelstilzchen plötzlich in der vollen Badewanne des nichts-ahnenden Protagonisten landet. Dieser kreischt dann prompt wie ein Mädchen und sperrt ihn erstmal im Badezimmer ein. Dann bricht auch noch plötzlich eine hübsche Frau mit einer komischen Elfe seine Wohnungstür auf, während er völlig nackt da steht. :totlach:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Ansonsten hätte ich hier noch Feen im Angebot, mit viel Hintergrund aus den irischen Sagen. Ist zwar stellenweise etwas düsterer, das hält sich aber in Grenzen, weil es sich hier immer noch um ein Jugendbuch handelt.

    1. (Ø)

      Verlag: Curiosity Quills Press


    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Wie sieht's denn mit euren Englisch-Kenntnissen aus?
    Ich lese grade "Stiltskin" und es ist einfach zum Totlachen. Da habt ihr alles dabei, was das Märchenherz sich so wünscht. Von Gnomen, Elfen, Zwergen, dem verrückten Hutmacher (ja genau, dem aus Alice im Wunderland) uvm. Es ist einfach herrlich abgedreht und ich amüsiere mich köstlichst. :totlach:
    Ich meine, das Buch fängt ja schon damit an, dass Rumpelstilzchen plötzlich in der vollen Badewanne des nichts-ahnenden Protagonisten landet. Dieser kreischt dann prompt wie ein Mädchen und sperrt ihn erstmal im Badezimmer ein. Dann bricht auch noch plötzlich eine hübsche Frau mit einer komischen Elfe seine Wohnungstür auf, während er völlig nackt da steht. :totlach:


    Also mein Englisch ist ziemlich schlecht, aber das würde ich natürlich gerne ändern und habe mir schon länger vorgenommen endlich einmal englische Bücher zu lesen, aber ob das von dir genannte Buch so gut für den Einstieg ist weiß ich nicht. Ist es denn sprachlich einfach? Hört sich auf jeden Fall total lustig und unterhaltsam an.

  • Also mein Englisch ist ziemlich schlecht, aber das würde ich natürlich gerne ändern und habe mir schon länger vorgenommen endlich einmal englische Bücher zu lesen, aber ob das von dir genannte Buch so gut für den Einstieg ist weiß ich nicht. Ist es denn sprachlich einfach? Hört sich auf jeden Fall total lustig und unterhaltsam an.

    Das Englisch ist schon recht einfach gehalten. Evtl. die diversen Namen der Märchenfiguren könnten problematisch werden. Ansonsten ist es aber sprachlich nicht so besonders anspruchsvoll, finde ich. Kannst ja mal in die Leseprobe reinlesen und sehen, wie du damit zurecht kommst. :wink:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • ich habe als Englischlehrer auch einige nette Sagenbücher aus Großbritannien. Die Sagen sind vom Sprachniveau eher nicht so hoch, weil ich bewusst nach Texten gesucht habe, die meine Schüler auch verstehen (können). Bei den englischen Kinderbüchern findet man oft ganz nette Bücher. Sicher gibt es auch in Deutsch tolle Sagen/Legenden-Sammlungen. Irland, England und Schottland haben viele Geschichten mit Feenvolk u. ä. Hier ein Beispiel:

  • Terry Pratchett muss man nicht in der richtigen Reihenfolge lesen, aber bei den Hexengeschichten würde ich es schon nahe legen. Diese bauen etwas aufeinander auf, auch wenn es dabei eher um eher unwichtige Dinge geht. Macht doch einfach mehr Spaß :)


    So, zurück zum Thema. Ich mach mal eine kleine Liste und sortiere nach Zauberwesen :)


    Drachen
    Maja Winter - Die Drachenjägerin - liegt noch bei mir auf dem SuB, von daher kann ich dir leider nicht sagen, wie es ist.
    Dennis L. McKiernan - Drachenbann - Gleich vorweg: Es ist der Beginn einer ganzen Reihe. Und auch auf dem SuB ;)


    Oger
    A. Lee Martinez - Die Kompanie der Oger - subt auch noch bei mir rum
    Stephan Russbült - Die Oger - Hier gehts um Orks und Oger. War jetzt nicht unbedingt meins, aber vielleicht spricht es dich ja an, wer weiß?


    Elfen
    O. R. Melling - Im Schatten des Elfenmonds - Es ist zwar eine Jugenbuchreihe, aber ich fand sie trotzdem ziemlich gut. Sie spielt in Irland und handelt, wie der Titel es bereits vermuten lässt, von Elfen :) Ob es allerdings nette Elfen sind, muss jeder für sich entscheiden. ^^


    Heinzelmännchen
    Bernhard Hennen - Nebenan - Hier trifft man auf die etwas schrulligen Heinzelmännchen von Köln. Im Laufe des Buches kommen noch andere bekannte Wesen hinzu. Sehr niedlich gemacht.


    Verschiedene
    Ari Marmell - Die Horde - hier mal aus der Sicht der Bösen. Mit dabei sind Orks, Trolle, Gremlins, Yetis und andere bösartige Wesen. Mir hat das Buch Spaß gemacht :)
    Brandon Mull - Fabelheim - Hier bekommst du wohl so ziemlich alles, was die Märchenwelt zu bieten hat. Hab den ersten Teil verschlungen und muss mir unbedingt nochmal die anderen Teile zulegen. :study: Fand es jedenfalls sehr empfehlenswert.
    J.R.R. Tolkien - Der kleine Hobbit und Der Herr der Ringe - Tja, was soll ich sagen...? ;)


    Keltische Märchen und Sagengestalten
    Mark Chadbourn - Weltenend - Hier geht es um Sagen- und Mythengestalten aus England, aber auch um Drachen und Elfen. Finde Chadbourns Bücher einfach genial auch wenn ich wohl nie verstehen werde, warum der Autor des Klappentextes einen von Engel und Dämonen erzählt ^^. Definitiv lesenswert :love:
    Mark Chadbourn - Klingen der Macht - Diese Reihe baut auf die obere auf. Kenne bis jetzt nur Band 1, aber der war genauso klasse :)

    The message is in the silence
    Whisper words to calm your mind


    We're running out of time
    Can't seem to recognize
    What put us here in the first place
    Counting down the days, beginning of the end
    (In Flames - Sounds Of A Playground Fading)

  • Du solltest unbedingt mal ein Blick hier rein werfen. Lass dich von dem Untertitel, in dem von Mittelerde die Rede ist, nicht abhalten - es werden ganz viele Fabelwesen wie Selkies oder Nachtmahre beschrieben. Dazu gibt es nette Illustrationen - ich liebe das Buch.


    Kurzbeschreibung:
    Wir alle kennen Elfen, Trolle und Drachen. Was in aller Welt aber sind Brunnenfrauen, Kielkröpfe, Folletti, Kirchengrimme, Kallikantzaris oder Pixies? Die Antwort darauf gibt Nancy Arrowsmith in ihrem berühmten Nachschlagewerk über die Welt der Naturgeister, einem der »wichtigen Werke seit der Deutschen Mythologie von Jacob Grimm« (H. C. Artmann). Von A wie Alven bis Z wie Ziegenelben werden all jene Geschöpfe beschrieben, die von Dichtern gerühmt und von aufmerksamen Träumern und Grenzgängern beobachtet werden. Dabei geht die Autorin nach eigener Aussage »streng sagenhaft und märchenhaft wissenschaftlich« vor, klassifiziert die Wasser-, Haus- und Luftgeister Europas nach Art, Gattung und Familie und nennt ihre wichtigsten Kennzeichen, ihre Verbreitung sowie ihre unterschiedlichen Lebensgewohnheiten. Mit diesen Wesen und anderem Gelichter bevölkerte J. R. R. Tolkien nicht nur Mittelerde, sie haben längst auch viele andere Fantasy-Romane erobert.

    Gelesen in 2021: 1 - Gehört in 2021: 0 - SUB: 473


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Also...ich muss sagen, es sind schon einige Bücher dabei, die ich gerne lesen würde.
    z.B.:
    alle Bücher von Elachu
    Tja, mein Englisch ist leider, leider nicht gut genug um fließend die Bücher von Chaotin zu lesen:(.


    Terry Prachett-hmm. Da bin ich mir nicht so sicher. Ich hab mir ein mal das Buch ausgeliehen, und hatte beim Durchblättern von den ersten Seiten das Gefühl, das Welt wäre in einer seltsamen Sprache geschrieben. ist das so, hat die Pratchett eine eigen Sprache sozusagen geschaffen, oder hab ich zu schnell durchgeblättert, denn wenn ja , dann ist das nicht wirklich was für mich...
    "Die Elfen von Newe York" werd ich mir auf jeden Fall besorgen:): Das ist das was ich suche-unter anderem:).


    @Hirilvovorgul


    Ja! Danke! So was meine ich vor allem:).

  • Ich bin gerade zu müde, genaueres zu schreiben, aber ich stimme mit Elachu überein und hätte dir auch einige von denaufgelisteten Büchern empfohlen.
    Terry Pratchet würde ich auf jeden Fall mal ein Buch versuchen, vielleicht tatsächlich eines mit den Hexen...oder, mein Freund empfiehlt gerade lautstark dieses hier http://www.amazon.de/Kleine-fr…=kleine+freie+m%C3%A4nner


    sonst kann man sich die hier ja mal anschauen
    http://www.amazon.de/exec/obid…ef=nosim/buecherdasbuc-21


    http://www.amazon.de/exec/obid…ef=nosim/buecherdasbuc-21


    http://www.amazon.de/geheime-Z…ywords=Der+geheime+Zirkel


    http://www.amazon.de/exec/obid…ef=nosim/buecherdasbuc-21


    http://www.amazon.de/exec/obid…ef=nosim/buecherdasbuc-21

    ein Buch ist wie ein Zaubergarten, den man in der Tasche trägt (chin. Sprichwort)

Anzeige