Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Ally Condie - Cassia & Ky 03. - Die Ankunft (ab 14.04.2014)

Cassia & Ky: Die Ankunft: Band 3

3.7 von 5 Sternen bei 113 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: FISCHER FJB

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 608

ISBN: 9783841421517

Termin: Januar 2013

Klappentext / Inhaltsangabe: Nach den Spiegel-Bestsellern „Die Auswahl“ und „Die Flucht“: Der dritte Band der Erfolgsserie „Cassia & Ky“ Wenn jemand stirbt, den du liebst – würdest du den retten, der ihn getötet hat? Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte. Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist. Es wird alles verändern. Dein Leben. Deine Liebe. „Die Liebesgeschichte um Cassia und Ky ist eine Liebesgeschichte des neuen Jahrtausends. Eine junge und moderne Science-Fiction-Oper, die ihresgleichen sucht!“ Alex Dengler, denglers-buchkritik.de In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden – sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen …
Weiterlesen
  • Absolut!


    Bin Mo wieder daheim und habe Zugang zu meinem Kindle :lechz: Wobei ich feststellen muss, dass Tablet zum Lesen auch okay ist.Muss mich allerdings beeilen, dass ich mein jetziges Buch noch durchkriege!!!!

  • Sooooorry Mädels..ich hab es noch nicht geschafft.. :uups: 8-[


    Aber heute abend lege ich los..Indianer-Ehrenwort...*ichschwör* O:-)

    Nicht schlimm, dann geht es morgen richtig los.


    Jedenfalls birgen die ersten drei Kapitel schon mal einiges neues für uns. Sowohl Xander, Cassia als auch Ky und Indie treten in Aktion.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2020 (B/S): 051/15.305 SuB: 2.942 (B/E/H: 2.028/873/41)

  • Hi ho,


    wo seid ihr? Ich war fleißig und habe Kapitel 12 heute morgen beendet :lechz: Soll ich irgendwie noch etwas warten oder wo steckt ihr? Bin nun wieder online :shock:

  • Kapitel 1-3


    Na das geht ja gleich munter weiter...allerdings wirft es auch eine Menge Fragen auf... :-?


    Die Erhebung hat eine Seuche ausgelöst..?? :shock:
    Wie krank muss man sein,um sowas zutun... #-o


    Und warum sind anscheinend allerorts die Stadthallen plötzlich von Mauern umgeben..??? :scratch:


    Ob Cassia nun doch ihre Erinnerung verliert.. :(


    Schön fand ich allerdings Kys Gedanken....alle seine Lieben in sein Luftschiff zu packen und mit ihnen fort zu fliegen :love:

  • Kapitel 1 - 3

    Die Erhebung hat eine Seuche ausgelöst..?? :shock:
    Wie krank muss man sein,um sowas zutun... #-o

    Die Frage habe ich mir auch gestellt. Denn in diesem Punkt sind sie nicht besser als die Gesellschaft. [-( Ich frage mich auch, weshalb sie Indie und Ky in ein Flugschiff gesetzt haben, wenn sie beide so gute Piloten sind?


    Hoffentlich ist Cassia auch immun gegen die rote Tablette, alles andere wäre nicht so gut. Obwohl sie ja einen Zettel mit ihrem Hinweis hat. :wink:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2020 (B/S): 051/15.305 SuB: 2.942 (B/E/H: 2.028/873/41)

  • Ja, die Seuche ist krass. Meine Vermutung ist, dass der Aufstand doch nicht so nett ist und sich vielleicht gar nicht so weit von der Society unterscheidet…naja, wir werden sehen!!!


    Auf jeden Fall freue ich mich schon auf die weitere Leserunde, auch wenn ich mich ja anscheinend die nächsten Tage noch ein bißchen bremsen muss, ich bin ja schon einen Tick weiter :wink:

  • Kapitel 4-6


    Die Seuche soll den Leuten vor Augen führen,dass es eine Krankheit gibt,die die Gesellschaft NICHT heilen kann...dann soll der grosse Auftritt der Erhebung kommen...sie präsentieren das Heilmittel... :shock: ..vllt. meinen sie es ja gut,aber der Plan ist echt pervers....man nimmt in Kauf,dass Menschen sterben,lösen Angst und Panik unter der Bevölkerung aus,um dann als die Retter dazu stehen.. [-( :thumbdown:
    Allerdings scheint es auch schon Veränderungen im Kleinen zu geben...Xanders Ernennung zum Funktionär wurde nicht gross mit Familie und Freunden gefeiert,wie anscheinend sonst üblich und er muss seine Uniform jetzt den ganzen Tag tragen... :-k ...die Gesellschaft ahnt wohl,dass was im Busche ist und versucht noch mehr Macht zu demonstrieren..


    Was hat Xander wirklich getan,um an die Tabletten für Cassia zu kommen..?? ?(
    Schön fand ich Xanders Aussage...er hasse Ky nicht,er respektiere ihn...auch wenn er nicht akzeptieren kann,dass er mit Cassia zusammen ist...da habe ich mich wohl in ihm geirrt...er scheint doch ein wahrer Freund zu sein.. :-k
    Die Erhebung scheint das Alles ja schon sehr lange zu planen...Xander muss ja irgentwann als Kind schon Tabletten bekommen haben,die ihm die Immunität gegen die Tabletten und die Seuche machen..nach welchen Kriterien wurden sie ausgesucht..??? :scratch:


    Cassia ist also nicht immun gegen die rote Tablette,allerdings scheint sie trotzdem nicht ihre volle Wirkung zu zeigen,denn nur wegen einem Zettel erinnert man sich doch nicht,oder..??? :roll:


    Wir erfahren,wie Cassia die Gedichte und Dokumente erhielt,die Ky ihr nachgeschickt hat,wie sie zur Händlerin der Archivare wurde und dass sie die Papiere in einem See versteckt hat..und da fällt ihr wieder ein,dass sie sich dort mit Ky treffen will..dort angekommen,entdeckt sie tote Fische..jemand vergiftet die Gewässer der Gesellschaft...so wie sie vorher die Flüsse vergiftet hat,die zur Erhebung führen...aber is das wirklich so..???
    Ich traue weder dem einen System,noch dem anderen... [-(


    Ky und Indie transportieren das Heilmittel gegen die Seuche...allerdings bedeutet das auch,dass er sich nun doch nicht mit Cassia treffen kann...er hat vorerst keine Möglichkeit nach Central zu gelangen.. #-o
    Der Steuermann... :-k ..irgentwie seltsam...warum ist ihnen die Stimme so vertraut,ja hat sogar eine beruhigende Wirkung auf sie.. :-k
    Und was ist in der Kiste,die sie wieder mit zurück nehmen..???


    [-( Ich weiss wirklich nicht mehr,wem man trauen kann..

  • Bis Kapitel 9


    Hier geschiehen ja einige Sprünge, nicht nur die Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren macht mir zu schaffen, sondern auch die Zeitabläufe. Es geschieht alles so rasch.
    Einordnen kann wirklich keinen genau und auch nicht vertrauen.
    Allerdings hat sich ja nun geklärt, was es mit den hohen Mauern um die Stadthallen in den einzelnen Provinzen zu tun hat. Xander wird mir auch immer sympathischer. :thumleft: Er respektiert Ky, auch wenn er die Liebe zwischen Cassia und Ky nicht akzeptieren kann. Irgendwie ist es ja auch verständlich, denn er liebt sie auch.


    Interessant finde ich wie die Erhebung agiert. Erst bringt sie die Seuche in die Gesellschaft und dann kommt sie mit dem Heilmittel. Es scheint ja sogar ein probates Mittel zu sein, denn die Gesellschaft zerfällt und immer mehr schließen sich der Erhebung an. Die Idee mit der Bürgschaft finde ich interessant und erinnert mich ein bisschen an die Wahrheitskommission in Südafrika. Das jeder allerdings nur drei Bürgschaften hat, finde ich es wenig. Was ist wenn die Familie größer ist? Oder man jemanden helfen, will der nicht direkt zur Erhebung gehört, aber auch nicht zur Gesellschaft? :scratch:
    Lediglich die Archivare vertrauen weder der Erhebung noch der Gesellschaft. Dies erinnert mich ein bisschen an die Tribute von Panem, da gab es ja auch noch einen dritten Weg.


    Cassia hat die rote Tablette genommen.

    Sie arbeitet nun als Händlerin und Vertrauensperson für die Archivare und durch irgendwen kann sie nicht mehr mit Xander und Ky kommunizieren.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2020 (B/S): 051/15.305 SuB: 2.942 (B/E/H: 2.028/873/41)

  • Bis Kapitel 9


    Hier geschiehen ja einige Sprünge, nicht nur die Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren macht mir zu schaffen, sondern auch die Zeitabläufe. Es geschieht alles so rasch.

    Dito..ich habe so manchesmal zurückblättern müssen,weil ich so davor sass :shock: ?( :scratch: :-k :loool:



    Einordnen kann wirklich keinen genau und auch nicht vertrauen.

    Ich vertraue weder der Gesellschaft,noch der Erhebung..irgentwas stört mich an der ganzen Rebellion.. :-?

    Interessant finde ich wie die Erhebung agiert. Erst bringt sie die Seuche in die Gesellschaft und dann kommt sie mit dem Heilmittel. Es scheint ja sogar ein probates Mittel zu sein, denn die Gesellschaft zerfällt und immer mehr schließen sich der Erhebung an.

    Allerdings frage ich mich die ganze Zeit..sie haben die meisten Säuglinge VORHER geimpft,weil sie besonders schutzlos sind,aber das gilt doch wohl auch für die älteren Bürger..warum haben die nichts bekommen...will man die altgedienten Gesellschafter loswerden..??? :-s


    Das jeder allerdings nur drei Bürgschaften hat, finde ich es wenig. Was ist wenn die Familie größer ist? Oder man jemanden helfen, will der nicht direkt zur Erhebung gehört, aber auch nicht zur Gesellschaft? :scratch:

    Stimmt..das hat irgentwie einen bitteren Beigeschmack ..sortiere aus,wer dir wichtiger ist.. :shock:


    Lediglich die Archivare vertrauen weder der Erhebung noch der Gesellschaft. Dies erinnert mich ein bisschen an die Tribute von Panem, da gab es ja auch noch einen dritten Weg.

    #-o Jetzt wo du es sagst..


    Und scheinbar ist sie nicht immun gegen das Vergessen. Heißt das nun, dass die Erhebung sie damals nicht ausgewählt hat? War sie ihnen nicht würdig genug? Hatten sie Zweifel?

    Wir haben es ja geahnt...
    Mich würde allerdings brennend interessieren nach welchen Kriterien die Erhebung Xander,Ky und co. damals ausgewählt hat.. :-k


    Wer hat nur die Gedichte gestohlen?

    Es muss jemand sein,den Cassia kennt..oder war es ein anderer Archivar..??? :scratch:



    Ich versuche heute abend noch zu den nächsten Kapiteln zu posten.. :friends:
    Morgen hab ich noch einen Termin im KH,da schaffe ich eh nix.. :-?

  • Kapitel 10-12


    Cassia wartet noch immer auf den Mikrochip ihres Grossvaters..ob sie das Geheimnis des *Tag im roten Garten* dann endlich lösen kann..??? :-k
    Schön fand ich,dass sie der Mutter nicht den Ring abgeknöft hat,sondern ihr ein Gedicht schreibt (das ja eigentlich für Ky bestimmt ist) und es ihr schenkt,damit sie es als Liedtext für ihren kranken Sohn verwenden kann :love:
    Und wer hat das *E* in den Schlamm geschrieben..??? :scratch:


    Was ist in den Kisten,die Ky immer und immer wieder mit zurüch nimmt,wenn er Impfstoffe ausgeliefert hat..?? Was verbirgt die Rebellion.??? :-k
    Gott sei Dank hat Cassias Brief Ky erreicht,besser spät als nie :wink:
    Und was muss sie so wichtiges Xander mitteilen..???
    Will Ky wirklich fliehen..????
    Dieses Kapitel wirft wieder jede Menge Fragen auf #-o ](*,)


    Was hat die Gesellschaft damals vertuscht,als Matthew Markham starb..??? Wäre es für die Geschichte unwichtig,würde es doch jetzt nicht wieder zur Sprache kommen,oder..?? ?(
    Ky hat es geschafft und Xander den Brief übergeben...Cassia warnt ihn bloss vor den blauen Tabletten :roll:
    Allerdings frage ich mich immer öfter,ob man dieser Lei trauen kann...ist sie nicht ein bisschen zu neugierig und was hat es mit diesem roten Mal aufsich..???


    Viele Fragen,keine Antworten :evil:


    Morgen startet ja das grosse Update :applause:
    Dann häng ich nicht ständig hier rum und hab mehr Zeit zum Lesen... :totlach: ..sollte also ordentlich was schaffen und ein paar Fragen klären sich dann hoffentlich auch :lechz:


    Also bis Freitag.. :winken:

  • Kapitel 13-15


    Das die Schwester des Jungen..für den Cassia das Lied/Gedicht geschrieben hat,sich bedankt und noch dazu mit so einem tollen Geschenk.. :love:
    Auch die Idee mit dem Ort,an dem JEDER ALLES ausstellen kann..eine grossartige Idee von Cassia.. :thumleft:
    Die Rebbelion lässt die Schutzwände abreissen..ist die Machtübernahme schon vollzogen :scratch: Geht alles ein bisschen zu schnell gerade,oder..??? :-k


    :shock: Der Virus scheint mutiert zu sein..immer mehr Patienten mit seltsamen Ausschlägen werden eingeliefert.. :shock:
    Was wenn es Cassia,Ky oder Xander erwischt..?? :cry:
    Wir erfahren,WAS Xander damals getan hat,um an die blauen Tabletten zu kommen..er hat für einen Archivisten Leuten Gewebe-bzw. Blutproben entnommen..also sind die Röhrchen etwas wert..???Sonst würden sich die Archivisten doch nicht dafür interessieren,oder.??? :-k
    Cassia Idee mit der *Galerie* ist ein voller Erfolg..viele kommen und stellen Dinge aus..lassen sich von ihr schreiben beibringen..sie ist nicht länger allein :love:
    Und wir erfahren,was in dem fehlenden Teil des Briefes an Xander stand..Er soll nicht länger auf sie warten..sie liebt Ky,daran wird sich nichts ändern..sie wünscht ihm,dass er auch so eine Liebe findet..aber ich denke,dass kann Xander sich denken,oder..ich denke ihm ist klar,dass er gegen Ky keine Chance hat..