Öffentliche Bücherschränke

Anzeige

  • Als ich heute Wikipedia besuchte, habe ich eine Sache entdeckt, die ich bisher noch gar nicht kannte: Öffentliche Bücherschränke. Dieser Schrank steht auf öffentlichen Plätzen und man kann sich dort Bücher herausnehmen, behalten oder auch wieder zurückstellen oder selbst welche hineinstellen. Ich finde diese Idee total genial. In meiner Kleinstadt gibt es sowas noch nicht, aber ich bin am überlegen, ob ich das mal im Bürgerverein als Investionsvorschlag einreiche. Kennt ihr sowas und habt sowas in der Nähe? Wenn ja, nutzt ihr es? Mich würde es mal interessieren, wo überall so ein öffentlicher Bücherschrank steht. :)

    "Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe." (Konfuzius)


    2011 gelesene Bücher: 36
    2011 gelesene Seiten: 14665

    2012 gelesene Bücher: 20
    2012 gelesene Seiten: 9701
    2013 gelesene Bücher: 3
    2013 gelesene Seiten: 1687

    Bücherregal | Wunschliste

  • Ich finde die Idee genial, hätte aber die Befürchtung, dass diese Bücherschränke gelangweilten Jugendlichen zum Opfer fallen, die teilweise ohne Sinn und Verstand irgendwelche Dinge zerstören.
    Ich wohne in einem Dorf, gäbe es hier aber solch einen Bücherschrank würde ich ihn sicher nutzen. :thumleft:

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • Hihi....na das is ja mal ne Klasse Idee....und es gibt sowas sogar in Hannover...allerdings müsste ich da immer extra hinkommen...aber die Idee ist absolut genial. Find ich klasse :vampire:

  • Da fällt mir noch eine Seite dazu ein mit einem System, dass ähnlich ist.


    Bookcrossers


    Zitat von wikipedia.de:


    Bookcrossing ist eine weltweite Bewegung zur kostenlosen Weitergabe von Büchern an Bekannte, in der Regel aber an unbekannte Personen. Über eine zentrale Datenbank auf der Website des Projekts kann dabei der Weg des Buches von allen vorherigen Besitzern verfolgt werden.

  • Ich finde die Idee genial, hätte aber die Befürchtung, dass diese Bücherschränke gelangweilten Jugendlichen zum Opfer fallen, die teilweise ohne Sinn und Verstand irgendwelche Dinge zerstören.


    Daran ist schon so manch guter Gedanke zugrunde gegangen.

    Im Leben kann man auf vieles verzichten. Außer auf Katzen und Bücher!


    :study: Der Drachenbeithron von Tad Williams
    :musik: Die Bücherdiebin von Markus Zusak


    mb-db

  • Ich habe diese Bücherregale in Bonn gesehen. Die Idee mochte ich auch sehr und es schien dort auch ganz gut zu funktionieren, zumindest meinte das derjenige, der uns die Stadt gezeigt hat. Fänd ich schon gut, wenn es das auch in meiner Stadt geben würde ;)

    "You may, however, rest assured there are no ghosts in this world. Save those we make for ourselves."
    Sherlock (BBC) - The Abominable Bride


    "Please don't put a label on me - don't make me a category before you get to know me!"
    John Irving - In One Person

  • Die Idee des öffentlichen Bücherschranks gefällt mir sehr gut. Schade, dass es noch nicht so weit verbreitet ist. Bevor hier in der Kleinstadt so ein Bücherschrank steht, vergehen locker 100 Jahre. :-?

  • Von den öffentlichen Bücherschränken habe ich noch nichts gehört, finde die Idee aber super!!! :thumright:


    LG Moira

  • Direkt in meiner Nachbarschaft gibt es so einen Bücherschrank :cheers:


    Gleich nach meinem Umzug nach Mainz habe ich ihn bei einem Spaziergang entdeckt und gleich ein paar Bücher mitgenommen. Ich hab die Bücher dann gelesen und teilweise wieder zurückgestellt und auch welche von mir, die ich nicht mehr mochte, hinzugetan.
    Allerdings gibt es drei Bücher, die ich behalten habe: Eine Sammlung von römischen, griechischen und germanischen Mythen, das "Manifest" von Marx und Engels sowie eine Gesamtausgabe aller Dolly-Bücher von Enid Blyton. Keins der Bücher ist weniger als 25 Jahre alt :mrgreen:


    Manche Bücher in dem Schrank sind richtiger Schund (da denk ich mir dann immer, dass der alte Besitzer sie einfach unauffällig los werden wollte *grins*), aber hin und wieder entdeckt man doch kleine Schätze.

  • Bei uns steht einer in der Markthalle, genau neben der Käsetheke :D Ein großer, alter, dunkler, klobiger Schrank auf vier Beinen mit ein paar Bücherreihen drin. Bei einer meiner Mittagspausen habe ich eine ältere Frau beobachten können, die mit einer Reisetasche ankam, ihre Bücher reinstellte und sich in aller Ruhe die Tasche wieder füllte. Betreut wird dieser Schrank bei uns von der Kirchgemeinde.

  • Vor fünf Jahren gab es so etwas schon mal in Buxtehude. Hier gab es einen kurzen Thread, aber ich weiss auch nicht was daraus geworden ist.

  • Hab ich noch nie von gehört, aber tatsächlich eine witzige Idee. Ich denke jedoch auch, dass sich sowas nicht so recht durchsetzen wird. Wer stellt schon gerne gute Bücher in ein Regal mitten in der Straße? Ich hätte Angst, dass das Regal sich leert, ohne dass es wieder befüllt wird oder dass Menschen nur Bücher hineinstellen, die sie sowieso nicht so wirklich gut fanden...


    Aber an sich wirklich witzig. :D

    "The worth of a book is to be measured by what you can carry away from it."

  • Gehört hab ich davon bisher auch noch nichts, würde das Ganze aber sehr interessant finden. Ich lebe in keiner Großstadt, würde mich aber freuen, wenn's hier auch sowas geben würde. Würd mich wahrscheinlich erstmal vorsichtig rantasten^^

  • Hab ich noch nie von gehört, aber tatsächlich eine witzige Idee. Ich denke jedoch auch, dass sich sowas nicht so recht durchsetzen wird. Wer stellt schon gerne gute Bücher in ein Regal mitten in der Straße? Ich hätte Angst, dass das Regal sich leert, ohne dass es wieder befüllt wird oder dass Menschen nur Bücher hineinstellen, die sie sowieso nicht so wirklich gut fanden...


    Aber an sich wirklich witzig. :D

    Hallo Steffie,
    unser Bücherschrank ist bisher immer gut gefüllt gewesen. Ich würde natürlich auch nur Bücher reinstellen, die ich selbst nicht behalten möchte oder die mir nicht gefielen. Aber was ich selbst nicht gut finde, darüber kann sich ja ein anderer freuen :dance:

  • Ich wohne auf dem Lande, da gibt es so etwas leider nicht! :(
    Ein Freund hat mir aber davon erzählt, daß es solche Bücherschränke in Hannover gibt.
    Leider haben irgendwann Leute die Bücher entwendet und bei E-Bay verkauft. [-( Seit dem haben die Organisatoren begonnen die Bücher in den Schränken zu kennzeichnen und jetzt läuft es wohl ganz gut.
    Schade, daß es immer schwarze Schafe gibt, die gute Ideen zu ihren Gunsten ausnutzen wollen! :-?

    Ich :study: gerade:
    "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)




  • Finde sowas ganz toll, aber bei uns gibt es das nicht. Leider :shock:


    Aber ich geb zu wenn ich im Urlaub bin und da sind Bücher, dann nehm ich mir welche die mir gefallen. Aber ich stell auch immer welche wieder hin. :cheers:

  • Ich finde die Idee klasse und würde bei so einer Aktion sicherlich auch mitmachen, wenn es sie hier in der Umgebung gäbe. Hab noch nie von so einem öffentlichen Bücherschrank gehört, aber wenn ich mal in Hannover oder Mainz sein sollte, würde ich sicher mal vorbei schauen. :loool: Allerdings würde ich mich nie trauen dort Bücher raus zu holen, ohne selbst irgendwelche hinein zu stellen.

  • Ich finde die Idee auch klasse. Und ich denke so lang sich jemand für die ganze Aktion verantwortlich fühlt, kann man es auch schaffen sowas vor Vandalismus zu schützen.
    Bei uns gibt es so einen Bücherschrank leider auch nicht aber ich würde mich sehr darüber freuen...

    Wenn du vom Weg der anderen abkommst, geh deinen eigenen, auf das die anderen dir folgen!

  • Ich finde die Idee ganz schön jeck.
    Aber ich muss meinen Vorrednern zustimmen, dass es hier in Köln oder andern großen Städten bestimmt durch Vandalismus beschädigt würde.
    Da sind Büchereien glaube ich schon sinniger. Da kann man ja auch ganz oft Bücher mitnehmen, die aussortiert werden bzw. die freuen sich ja auch immer über Buchspenden.

  • Ich finde, das ist eine super Idee :thumleft: Und deutlich sinniger als Bookcrossing, weil man eine feste Anlaufstelle hat. Dass keiner Bücher reinstellt, kann ich mir kaum vorstellen, die meisten Bücherfans ächzen doch eher unter ihren Büchermengen und können nichts wegwerfen, da ist so eine Möglichkeit ideal.


    Leider finde ich nichts dazu, dass es hier in Hamburg öffentliche Regale gibt, aber falls doch jemand sowas hier kennt, freue ich mich über einen Hinweis.

Anzeige