Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

William Gibson - Mona Lisa Overdrive

Mona Lisa Overdrive

4.3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: Heyne

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 362

ISBN: 9783453038868

Termin: Oktober 1997

  • Der 3. Band der Neuromancer-Trilogie

    Mona Lisa Overdrive


    Inhalt
    Sieben Jahre nach den Ereignissen aus Biochips. Bobby ist irgendwo im Cyberspace verloren, seine Freundin Angie, bekannter, aber heruntergekommener Net Star, kommt gerade aus der Entgiftung. Kaum draußen, wird sie entführt und durch Mona ersetzt, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Fäden der Entführung zieht eine allwissende KI, das Kidnapping ist nur Teil eines größeren Plans. Und dann ist da noch die kleine Tochter eines Yakuza-Bosses, die ebenfalls in die Ereignisse verstrickt ist.


    Einschätzung
    Mona Lisa Overdrive hat mir wieder besser gefallen als Biochips, das mich ziemlich unterbegeistert zurückgelassen hat; ich habe den Roman als recht weiblich dominierten Cyberpunk im Gedächtnis. Es gibt starke, sympathische weibliche Charaktere, allen voran die junge Yakuza-Tochter, abermals eine interessante KI, die einzelnen Erzählstränge laufen stringent und einigermaßen spannend aufeinander zu. Mehr als „ganz nett“ ist aber auch der dritte Band nicht.
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    2 Mal editiert, zuletzt von wintermute () aus folgendem Grund: Nochmal ein Versuch mit der ISBN