Sophia Fritz- So auf Erden.

Affiliate-Link

So auf Erden

(0)

Verlag: AAVAA Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 199

ISBN: 9783845910871

Termin: März 2014

  • Worum geht es in diesem Buch?


    Als Iwan Wink, ein neunundzwanzigjähriger Physiotherapeut, eines Morgens neben seiner bestialisch ermordeten Geliebten aufwacht, ist er alles andere als schockiert. Schließlich ist er seit frühester Kindheit davon überzeugt, eine schlechte Seite in sich zu tragen, die er nur mit Mühe vor der Außenwelt verbergen kann. Er versteckt die Leiche in einer ehemaligen Fabrik und versucht, die Tat zu vergessen. Doch dieses Vorhaben gestaltet sich umso schwieriger, je intensiver der Kontakt mit den Menschen in seiner näheren Umgebung wird. Dazu zählt auch seine neue Liebe Sarah. Ist sie in Gefahr?


    Für wen wurde dieses Buch geschrieben?


    Für alle, die sich gerne mal in Krimis festlesen, Wert auf spannende und vielschichtige Charaktere geben und sich auch von brutaleren Szenen nicht abschrecken lassen :-)



    Was war meine Motivation beim Schreiben?

    Gerade mit dem zeitlosen Thema Recht und Unrecht, bzw. Gut und Böse befasst sich jeder einmal; dieses Buch legt übersichtlich die verschiedenen Ansichtsseiten dar und gibt am Ende ein moralisches Fazit, mit dem sich jeder Leser selbst auseinander setzen muss.


    Als Vorbild für Iwan Winks Charakter dienten u.A. die Interviews, Dokumentationen und psychologischen
    Analysen von Ted Bundy („Conversations with a Killer“, „The Stranger Beside Me“
    und: „The Only Living Witness“), Jeffrey Dahmer und anderen Serienmördern.


    Was mich besonders während dem Schreiben motiviert hat, ist dass der Roman die existentielle
    Frage nach Schuld und Vergebung aufwirft und den Leser so mit einer Welt konfrontiert, in der alle Figuren so sehr mit
    ihren eigenen „kleinen“ Problemen beschäftigt sind, dass keiner die Courage und
    die Zeit findet, sich der Tat und der Gefahr Iwans zu stellen. So verschwimmt
    die Grenze zwischen Gut und Böse, zwischen Täter und Mitwissern.


    Warum sollte man es unbedingt lesen?


    • Die Romanfiguren sind alltagsnahe, lebendige
      Personen mit vertrauten Schwächen und Ängsten, mit denen sich jeder Leser
      verbunden fühlen kann.
    • Gerade in der heutigen Zeit ist die Frage nach der Wichtigkeit der äußerlichen Erscheinung relevanter den je. Wie sehr die Menschen unter dem hohen Druck der Arbeitswelt leiden, zeigen die steigenden
      Zahlen der psychischen Erkrankungen. Die Handlung sowie die Protagonisten von „So auf Erden.“ sind somit für eine breite Leserschaft gefasst und sprechen eine große
      Zielgruppe an.
    • Die Gratwanderung zwischen Moral und Unmoral, Realität und Wahnsinn sind in der Figur des Protagonisten fließend aber nachvollziehbar und somit besonders spannend zu lesen.
    • Zudem stehen die unterschiedlichen Beziehungsaspekte im Verlauf der Handlung und die reizvollen Blickwinkel der verschiedenen Figuren in einem interessanten Kontrast zueinander. Sie ermöglichen dem Leser, sich nicht auf eine Meinung festlegen zu müssen, sondern wichtige Handlungen von verschiedenen Seiten zu betrachteten und den Gedanken freien Lauf zu lassen.

Anzeige