Lisa Renee Jones - Enthüllung / Being Me

Deep Secrets: Enthüllung

4 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783802592638

Termin: Dezember 2013

  • Inhalt:


    Im 2. Band der Reihe „Deep Secrets“ versucht Sara McMillan weiterhin herauszufinden, wo Rebecca ist und was mit ihr geschehen ist. Außerdem scheint ihre Freundin Ella ebenfalls spurlos verschwunden. Weiterhin dreht sich die Geschichte weiter um die Beziehung zwischen Sara und dem Maler Chris Merit, welche sie in Situationen und Konflikte bringt, welche mal mehr und mal weniger schwierig für beide ist. Natürlich hat in „Enthüllung“ auch wieder Mark seine Finger im Spiel und versucht Sara zu manipulieren.



    Meine Meinung:


    Das Buch beginnt spannend, da der erste Band der Reihe spannend geendet hat und man sich fragte was nun passieren würde. Dies klärt sich zunächst schnell auf, allerdings wird der Hintergrund dieser Situation erst später aufgedeckt. Auch ist die Beziehung zwischen Chris und Sara noch zerrüttelt, vom Abend zuvor an dem Chris, Sara eine dunkle Seite an ihm gezeigt hat, und jetzt beruflich verreist ist.


    Im 2. Band der Reihe geht es meiner Meinung mehr um die Beziehung zwischen Sara und Chris als um Rebecca. Vielleicht größtenteils sogar nur um die Geheimnisse des Chris Merit, welche Sara zu erforschen versucht. Gestört hat mich dieser Aspekt allerdings wenig, da Chris für mich ein sehr spannender Charakter ist und ich jede Information von ihm aufsauge. Es gibt immer wieder Höhen und Tiefen in dem Buch bis der Leser am Schluss zum Höhepunkt kommt. An diesem wird das Rätsel um Rebecca aufgelöst und die Beziehung der beiden Protagonisten scheint ins Ungewisse zu laufen.


    Im 3. Band „Hingabe“ werden wir weiteres über die Beziehung und deren Verlauf erfahren können.


    Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ist einfach mega spannend geschrieben.


    Die erotischen Szenen haben nicht die Oberhand über das Buch, da wie ich finde, hier die Liebe im Mittelpunkt steht und nicht der Geschlechtsverkehr an sich, wenn man den Aspekt, aus welcher sich die Geschichte entwickelte (der Inhalt Rebeccas Tagebücher), nicht so streng sieht.


    In Sara konnte ich mich sehr gut hineinversetzen und Chris ist ein Charakter, der wie ich oben schon schrieb, spannend und interessant ist. Er ist verschlossen und geheimnisvoll und auch ich möchte wissen, warum. Marks Reaktion hat mich am Ende des Romans doch sehr überrascht.



    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, den 3. Band zu lesen.


    Von mir gibt’s: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne.

    :study: Nalini Singh - "Cherish Hope" 122/359 Seiten

    :study: Emma Scott - "Bring Down the Stars" 175/277 Seiten

    :study: Stella Tack - "Kiss me Once" 290/498 Seiten

    :study: Jessica Park - "180 Seconds und meine Welt ist deine" 30/377 Seiten


    2020 - SUB: 216

    2020 - 10 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Hier noch das Original:

    :study: Nalini Singh - "Cherish Hope" 122/359 Seiten

    :study: Emma Scott - "Bring Down the Stars" 175/277 Seiten

    :study: Stella Tack - "Kiss me Once" 290/498 Seiten

    :study: Jessica Park - "180 Seconds und meine Welt ist deine" 30/377 Seiten


    2020 - SUB: 216

    2020 - 10 Bücher gelesen


    2019 - 90 Bücher gelesen

    2018 - 70 Bücher gelesen

    2017 - 55 Bücher gelesen

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Lisa Renee Jones: Deep Secrets - Enthüllung/Being me“ zu „Lisa Renee Jones - Enthüllung / Being Me“ geändert.