Charles Duhigg - Die Macht der Gewohnheit/The Power of Habit

  • Buchdetails

    Titel: Die Macht der Gewohnheit: Warum wir tun,...


    Verlag: Piper Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 432

    ISBN: 9783492304078

    Termin: Dezember 2013

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Die Macht der Gewohnheit: Warum wir tun,..."

    Anleitung zum Umdenken - Routinen und Gewohnheiten erfolgreich verändern Gewohnheiten besitzen eine ungeheure Macht. Doch wie kommen sie zustande? Und: Haben wir unsere Gewohnheiten noch im Griff? Charles Duhigg kennt die positive Macht der Routine, aber auch die dunklen Seiten der Gewohnheit. Er beleuchtet Forschung und Alltag und erklärt, warum einige Menschen es schaffen, über Nacht mit dem Rauchen aufzuhören, oder weshalb das Geheimnis sportlicher Höchstleistung in antrainierten Automatismen liegt. Nicht zuletzt schildert er, wie Konzerne Millionen ausgeben, um unsere Angewohnheiten für ihre Zwecke zu manipulieren. Der Autor beleuchtet die verschiedenen Aspekte, wie beispielsweise: Wie bilden sich unsere Angewohnheiten? Können bestehende Verhaltensweisen durch Willenskraft und Selbstdisziplin verändert werden? Wie können Unternehmen und Organisationsstrukturen automatisierte Muster durchbrechen? Wie lässt sich die Dynamik von Menschenmassen beeinflussen? »Als Sie heute Morgen aufgewacht sind, was haben Sie da als Erstes getan? Sind Sie unter die Dusche gehüpft, haben Sie Ihre E-Mails durchgesehen? Haben Sie Zähne geputzt, bevor Sie sich abgetrocknet haben, oder danach? Haben Sie zuerst den linken oder den rechten Schuh gebunden? Welchen Weg sind Sie zur Arbeit gefahren? Haben Sie, als Sie an Ihren Schreibtisch kamen, zuerst die E-Mails gecheckt, mit einem Kollegen geplaudert oder eine SMS geschrieben? ... über 40 Prozent unserer täglichen Handlungen beruhen nicht auf bewussten Entscheidungen, sondern sind Gewohnheiten.« Charles Duhigg Mit zahlreichen Tipps und praktischen Beispielen Verblüffende Erkenntnisse aus der Hirnforschung und Psychologie
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhaltsangabe:

    Seit kurzem versuchen Hirnforscher, Verhaltenspsychologen und Soziologen gemeinsam neue Antworten
    auf eine uralte Frage zu finden: Warum tun wir eigentlich, was wir tun? Was genau prägt unsere Gewohnheiten?
    Anhand zahlreicher Beispiele aus der Forschung wie dem Alltag erzählt Charles Duhigg von der Macht der Routine
    und kommt dem Mechanismus, aber auch den dunklen Seiten der Gewohnheit auf die Spur. Er erklärt, warum
    einige Menschen es schaffen, über Nacht mit dem Rauchen aufzuhören (und andere nicht), weshalb das Geheimnis
    sportlicher Höchstleistung in antrainierten Automatismen liegt und wie sich die Anonymen Alkoholiker die Macht
    der Gewohnheit zunutze machen. Nicht zuletzt schildert er, wie Konzerne Millionen ausgeben, um unsere
    Angewohnheiten für ihre Zwecke zu manipulieren. Am Ende wird eines klar: Die Macht von Gewohnheiten prägt
    unser Leben weit mehr, als wir es ahnen.


    Eigene Meinung:

    Wenn man an Veränderung glaubt


    Nach dieser Lektüre ist eines auf jeden Fall klar: es gibt KEIN Patentrezept zur Änderung der eigenen (unguten)
    Gewohnheiten. - Wäre ja auch zu schön gewesen. ;-) Dass es mitunter harte Arbeit, Zeit und Geduld fordert, um
    an wirklich eingefahrenen Verhaltensweisen etwas zu verändern, ist mir jetzt ebenfalls bewusst.


    Leider ist dieses Buch so aufgebaut, dass hauptsächlich Beispiele von Gewohnheiten verschiedenster Menschen,
    Firmen, Unternehmen, Gruppen, Vereine, etc. geschildert und beschrieben werden. - Das war mir alles oft zu viel,
    zu ausführlich und zu detailreich, dass es mich dann schon gelangweilt hat. Für mich waren manche Ausführungen
    eben einfach überflüssig. Viel mehr hätte ich gerne über das Problem der Gewohnheits>änderung< selbst gelesen. - Nur
    das war leider nicht. Lediglich ganz zum Schluss auf ein paar wenigen Seiten wurde dann so eine Art "Schlüssel" bzw.
    "Vorlage" zur Gewohnheitsänderung präsentiert. - Im Vergleich zum Seitenumfang des Buches, aber leider sehr wenig.


    Dieses Zitat hat es dann doch auch noch geschafft, mir intensivere Gedanken zu machen: "Wenn man an Veränderung
    glaubt - wenn man dies zu einer Gewohnheit macht -, wird die Veränderung real. Das ist die eigentliche Macht der
    Gewohnheit: die Einsicht, dass unsere Gewohnheiten nur das sind, was wir aus ihnen machen."


    Alles in allem habe ich mir aber trotzdem doch etwas mehr (zum Thema "Gewohnheits-Problemlösung") erwartet.
    Deswegen "nur" 3 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:.

Anzeige