Tipps und Talk für E-Book Reader Besitzer

Anzeige

  • Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ich bin nämlich auch ein totaler Bücherregal-Fan. Ich finde sie wunderschön anzusehen und finde es ebenfalls total gemütlich, wenn überall in der Wohnung Bücherstapel herumliegen. Deswegen wollte ich eben eigentlich nie einen E-Reader:pale:

    Ich persönlich finde nicht dass das eine das andere ausschließt. Ich liebe meine Regale auch. Auch wenn ich zum Umzug einiges aussortiert habe.

    Ich möchte vor allem in Zukunft mein Kaufverhalten überarbeiten. Wo ich sonst bei ME-Kisten zugeschlagen habe oder bei Rebuy bestellt habe versuche ich nun Wunschbücher aus der Onleihe zu leihen und so herauszufinden welche Bücher ich wirklich in meinem Regal haben will.

    So habe ich hoffentlich meinen SUB bald im Griff und kann zu den Buchern, die ich im Regal stehen habe , auch wirklich was sagen. Nämlich dass ich sie liebe und sie deswegen ein zu Hause bei mir gefunden haben.

    Und ich persönlich finde dass dafür ein Reader wirklich toll ist. Neben den offensichtlichen Vorteilen (Gewicht, mehrere Bücher gleichzeitig dabei haben zu können, auch abends im Dunkeln lesen zu können) ist das für mich mein persönliches Highlight.

  • Ich persönlich finde nicht dass das eine das andere ausschließt. Ich liebe meine Regale auch. Auch wenn ich zum Umzug einiges aussortiert habe.

    Ich möchte vor allem in Zukunft mein Kaufverhalten überarbeiten.

    Das war auch mein Hintergedanke: Wirklich tolle Bücher und welche zum Nachschlagen, Immer-wieder-lesen und verleihen kommen ins Regal. Aber all die Schema F-Romane reichen auf dem E-Reader.

    gelesene Bücher 2019: 24 (+ 20 Hörbücher) :arrow: Jahresziel: 50 + 30

    SUB: 60 (Jahresanfang: 59) :arrow: Ziel: 30

    letzter Neuzugang: 19.7.

    :study: Navid Kermani - Entlang den Gräben :montag: Melanie Krebs - Von Baku nach Batumi

    :musik: Per J. Andersson - Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden :musik: Paula McLain - Lady Africa

  • Meinen Reader möchte ich auch nicht mehr missen, liebe aber trotzdem meine Printbücher im Regal. Zumindest die Bücher bei denen klar ist, dass ich die eh nie wieder lesen möchte und die eigentlich nur Platz rauben, sortiere ich nach und nach aus. Vor allem ist das Schöne an einem Bücherregal (zumindest wenn es irgendwo steht, wo andere Leute es auch zu sehen bekommen), dass es für Gesprächsstoff sorgt. Außerdem kann es für gute Laune sorgen. Fast jedes Mal, wenn Leute zu Besuch kommen, wird mitunter erstmal das Regal inspiziert und darüber geredet. Das geht leider nicht mit Büchern auf dem Reader. Deshalb werden tolle Bücher gerne auch mal fürs Regal gekauft, selbst wenn ich das eBook schon besitze.


    Apropos Reader ... für die Kobonutzer unter euch: Falls euch jemand eine Kobo-eGift-Karte schenken möchte ... Rate ich euch davon ab oder lasst ansonsten direkt vom Absender eine Mail an Kobo schreiben, dass die Gutschrift auf euer Kobokonto erfolgen soll. Es ist nämlich zwingend notwendig, dass der Absender bestätigt, dass ihr das Geschenk bekommen dürft. Das Weiterleiten der Gutschein-Mail reicht merkwürdigerweise nicht dafür :-k Die Logik versteh ich zwar nicht, aber nun gut.


    Ich habe zwar auch gefragt, wann denn die Webseite wieder funktionieren soll, damit man es darüber selbst einlösen kann, aber darauf noch keine Antwort erhalten. Vielleicht eröffne ich dafür ein eigenes Ticket bei denen, um deshalb etwas zu nerven. Das geht ja schon mindestens einen Monat so.

  • Ich bin nämlich auch ein totaler Bücherregal-Fan

    das bin ich auch, trotz der Reader, die ich habe. Ich liebe meine Regale. :love: Überwiegend sind die mit den ungelesenen Bücher gefüllt. Aber auch mit solchen, die ich mehrmals in die Hand nehme. Sach- und Fachbücher, Nachschlagewerke, oder Lieblingsbücher. Die volle Regalen sind mir Freude, ich schaue die mir gerne an. Außerdem mag ich auch wie du überall Stapel von Büchern zu hinterlassen. :-, Sieht für mich gemütlich aus. Doch meine Regale sind inzwischen voll, so dass die Reader eine gute Lösung für mich waren, alles was ich als Ebook bekomme, lese ich als Ebook, die anderen als Print

    2019: Bücher: 90/Seiten: 37 220
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Prange, Peter - Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

    Chanter, Catherine - Die Quelle

Anzeige